Geb.Jäg.Krim Anfrage / Buch

  • Hallo Liebe Forumsgemeinschaft


    Ich bin seit langer Zeit nach der Suche nach Infos über das GebJägReg. KRIM
    Ich habe den Tipp bekommen das in folgender Literatur Hinweise enthalten sind :
    Walter Held
    Verbände und Truppen der deutschen Wehrmacht und Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg
    Band 2 Seite 305.


    Falls jemand das Buch hat, könnte er mal bitte für mich nachschauen das wäre sehr nett


    Im Voraus Danke


    Thorsten

  • Hallo
    Danke dir für deine Antwort.


    Man hat mir nur gesagt das in dem oben genannten Werk Literaturhinweise über das gesuchte Regiment zu finden wären.


    Quasi keine Anhaltspunkte nur Links zu Literatur wo etwas darüber steht.
    Allerdings weiß ich nicht ob das stimmt



    Dankeschön


    Beste Grüße
    Thorsten

  • Quote

    Original von schwarzermai
    Eine Bibliographie der deutschen Nachkriegsliteratur


    Hallo Thorsten,


    eine Bibliographie wäre schon das richtige, um etwas zum Regiment zu finden. Zumal darin auch erschienene Aufsätze in Zeitschriften wie "Alte Kameraden", WWR, Gebirgstruppe, etc. erfaßt sind.


    Von einem GebJReg. "Krim" der 4. Gebirgsdivision habe ich allerdings noch nie etwas gehört.


    Allerdings kann ich mich erinnern, dass hier im Forum schon einmal jemand eine Anfrage zu den Gebirgstruppen der 4. GebD auf der Krim 1944 hatte. Ich habe damals etwas zum Feldersatzbat. 94 der 4. GebD gefunden, diese war aus irgendwelchen Gründen auf der Krim und kämpfte dort im Verband mit anderen Einheiten.


    Meinst Du vielleicht diese Einheit? Vielleicht durch Zugaben auf Regimentsstärke aufgestockt?


    Grüße
    Thomas


    EDIR: Ist vielleicht auch die 1. Kompanie der AA 94 gemeint (4. GebD)? Zu dieser gab es eine mehrbändige Heftreihe.

    Edited once, last by cpa95 ().

  • Hallo Thomas
    Viele Dank für deine Antwort


    Das Gebirgs Jäger Regiment " Krim " oder auch Krim Btl. der 4.Geb Div
    wurde aufgestellt im Nov.1943 aus Teilen der Geb.Div.Nachschupptruppen, FEB 94 , und Teilen der Jägerdivisionen / Quelle: Hillgruber(Räumung der Krim) und Hinze (Rückzug Ukraine 1943/44 )


    Schon richtig das es auch um das Feldersatzbtl. geht.
    Wäre für jeden Hinweis dankbar

  • Jo, das Thema hatten wir schon mal im "alten Forum". Bekannt sind sie auch unter dem Namen "Krim-Jäger". Ich glaube unser Kollege von der 50 (?)I.D. suchte schon Infos darüber.


    mfg matthias

  • Ok, Danke


    Also mit Infos kann ich gerne aushelfen, ab mir schon gut was angesammelt, allerdings bin ich auch noch immer auf der Suche

  • Quote

    Original von Hoarste
    Schon richtig das es auch um das Feldersatzbtl. geht.
    Wäre für jeden Hinweis dankbar


    Ich meine, dass es dazu einen Beitrag in der Zeitschrift "Gebirgstruppe" gab. Sagt Dir das etwas?
    Leider ist das alte Forum "hin". :(
    Vielleicht finde ich ihn wieder.


    Grüße
    Thomas

  • Hallo


    Jo Die Zeitschrift kenn ich allerdings den Artikel nicht  :(


    Schade , evtl findest du den noch den das alte Forum ist ja abgeraucht wie ich so mitbekommen habe
    Das wäre Klasse


    Und im Rahmen meiner Suche hat mir ein Kollege den Tipp gegeben das sich in dem Oben genannten Werk Querverweiße auf Literatur befindet die sich damit beschäftigen bzw. in den das Regiment vorkommt.
    Daher suche ich danach


    Besten dank

    Edited once, last by Hoarste ().

  • Hallo,


    ich bin der Kollege von der 50. ID, den frontline meinte!


    @ Hoarste


    Kannst Du mal posten, was Du bisher hast!?


    Vielleicht versuchen wir hier einfach nocheinmal das ganze zu vervollständigen...


    Gruss


    Hannes

    Als Vorsitzender der TG der 50. ID bin ich immer auf der Suche nach Material/Kontakten bzgl. der Division.
    50. InfDiv.

  • Hallo Hannes ,


    Danke für deine Antwort.


    Hier mal das was ich bislang ausgegraben habe :


    Krim Btl. der 4.Gebirgsdivision - Gebirgs Jäger Regiment " KRIM "


    # Herbst / Winter 1943 aufgestellt durch AOK 17
    # Sollte nach Aufgaben auf der Krim wieder aufgelöst werden und
    die Teileinheiten wieder den Stammdivisionen zugeführt werden.
    # Feldpostnummer : Stab / 10388
    # Gliederung : Stab, 1-4, 5 (S), 6 Kos.Kp.
    # Komandeur bis o5.1944 Hautmann EBERL, Josef


    Zur den Telen des Geb Reg " KRIM " gibt es sehr widersprüchliche Angaben :
    Version 1
    # Aufgestellt aus Feld Ersatz Btl. 94 / FAR.23 / Geb.Div.Nachschupp Trupp / Jägerteilen / Einheimische Freiwillige / Feldausbildungseinheiten


    Version 2
    # Aufgestellt aus Feld Ersatz Btl. 94 / Geb.Div.Nachschupp Trupp / 97 und 101 Jäger Division
    ( Quelle : Hillgruber )


    Einsatzgebite im Groben :
    # Perekop Front / Tatarenwall
    # Bei Dshankoi
    # Bei Kurman
    # Nikolajewka Stellung
    # Rest Sewastopol


    Nach General der Gebirgstruppen Konrad :
    # 3 / 4 November 1944 Einsatz an der Perekop Front mit 1 Bergmann Btl., 1 Rumänischen Btl,
    Ersatz durch 9.Flak Division und Teile der 50 ID. ( Aus dem Raum Feodosina kommend )


    Weitere :
    # Wieder voll Einsatzfähig Februar 1944 aus Eingreifreserve im Raum Feodosina ( Hier zum Schutz vor möglichen Feindlandungen über See )
    # März / April Eingesetzt bei Dshankoi
    # Rückzugsgefechte bis Kurman
    # Durch Sowj. Verbände überrollt
    --> 11. April 1944 Geb.Jäg.Krim ist nicht mehr in der Lage den feind abzuwehren, die Kräfte sind zu schwach ( Geb.Jäg.KRIM / Gren.Rgt.70 / Gren.Rgt.688 / IR.38 / IR94 / 2 Schwere Flak Abt. / 22 Sturmgeschütze
    KTB der H.Gr. Südukraine Generaloberst Schörner


    Gemäß Armeebefehl vom 16.04.1944 No.3
    Aufteilung des Geb.Jäg.KRIM in 2 Arlarm Btl. Eberl und Leikert.
    Unterstellung Al.Bt. Eberl - AK.5
    Unterstellung Al.Btl.Leikert - 49 ( Geb.) AK.


    Nach Aussagen :
    Kämpfe am 7/8/9 05.1944 in der Nikolajewka Stellung
    Einschiffung von Resttruppen auf die MS Teja
    Gesunken im Schwarzen Meer durch Sowj.Kräfte am / Nacht 10.05.1944



    So für das erste Mal, will euch ja nicht damit langweilen


    Wer Tipps Infos irgendeiner Art dazu hat , bitte einfach melden


    Dankeschön


    Hoarste

  • Hallo Hoarste,


    hier einmal das, was ich noch dazu beitragen kann:


    RgtFhr. Major Kopp


    "Aufstellung" zwischen dem 5. und 7. April 1944 aus


    FEB 94
    GJBtl. Krim
    4./PiBtl. 94
    FEB 125
    mot. Funktrupp der 2. (Funk)/NA 111


    ab etwas 10. April 1944 treten noch hinzu


    1./PzJgAbt. 336
    2./StGBrig 279
    Funkstelle NA 111


    Gruss


    Hannes

    Als Vorsitzender der TG der 50. ID bin ich immer auf der Suche nach Material/Kontakten bzgl. der Division.
    50. InfDiv.

  • Grüß dich Hannes ,


    Schönen Dank für deine Beiträg
    Aus welcher Quelle hast du den die Infos ?


    Dankeschön !

  • Hatte die Quelle eigentlich notiert! Wohl beim Erstellen der Antwort gelöscht, also hier nochmal:


    Musculus, Friedrich: Geschichte der 111. Infanterie-Division 1940-1944. Selbstverlag des Traditionsverbandes der 111. Infanterie-Division e.V., Neustadt/Weinstraße. 1980


    Darin wird vom Autor auf die nicht näher bezeichneten Beiträge des Major Kopp sowie Tagebuchaufzeichnungen eines Angehörigen des mot. Funktrupp der 2. (Funk)/NA 111 verwiesen!


    Gruss


    Hannes

    Als Vorsitzender der TG der 50. ID bin ich immer auf der Suche nach Material/Kontakten bzgl. der Division.
    50. InfDiv.