Hauptmann Fleckner (377. Infanterie-Division)

  • Hallo,


    gesucht wird ein Hauptmann Fleckner, der Kommandeur des III./Infanterie-Regiment 769 der 377. Infanterie-Division war (belegt für 05.05. und 04.08.1942, NARA T315 R2174).


    Das Bataillon wurde nach schweren Verlusten bereits Ende September 1942 aufgelöst und dann im November 1942 als wintertaugliches Bataillon neu aufgestellt. Vorarbeiten erfolgten durch einen Oberleutnant Auerberg und den Abwicklungsstab III./GR 769 (es wird kein Fleckner mehr genannt); Umbenennung in Ski-Bataillon 377, Herauslösung aus dem Regiment, direkte Unterstellung der Division, Kommandeur: Rittmeister Friedrich-Karl Freiherr von Seckendorff ab 10.11.42.


    In der Personalkartei des OKH fand ich zwei spätere Einträge, die sich beim RDA widersprechen:


    T78 R906-1941:

    Major Fleckner

    RDA 01.12.42 (83a)

    Friedenstruppenteil: Grenadier-Regiment 84

    05.07.44: versetzt von Schule IV, Thorn, in die Führer-Reserve OKH (WK VIII)

    30.07.44: versetzt zur 549. Sperr-Division als Btl.Fhr.


    T78 R917-0962:

    Major Fleckner

    RDA 01.05.44

    Friedenstruppenteil: Grenadier-Regiment 84

    *1913

    05.07.44: versetzt von Schule IV in die Führer-Reserve OKH (WK VIII)

    10.07.44: versetzt zur 76. Infanterie-Division als Btl.Fhr.

    30.07.44: versetzt von Führer-Reserve OKH (WK VIII) zur 549. Sperr-Division als Btl.Fhr.

    01.08.44: beauftragt von 76. Infanterie-Division mit der stellvertretenden Führung des Füsilier-Regiment 230

    31.08.44: als Führer des Füsilier-Regiment 230 vermißt.


    In den DRK-Vermisstenbildlisten konnte ich ihn nicht finden.


    Im Bundesarchiv ist eine Personalakte vorhanden: Joachim Fleckner, *06.08.1913, Major (Signatur mir nicht vorliegend).


    Für Hinweise bin ich dankbar.


    Gruß

    Jörg