Lazaerettsuche

  • Guten Abend,

    ich versuche den Weg meines Vaters im Russlandfeldzug herauszufinden. Von der GAST bzw. Nachfolge habe ich einige Informationen, aber sowohl die erste Information als auch die Zeit davor kann ich nicht verifizieren.

    Ich kann denn Ort nicht finden auf der Landkarte, und weiß auch nicht, von woher mein Vater dorthin gekommen ist. Das würde mich aber interessieren und vielleicht weiß jemand darüber Bescheid.

    Sein Truppenteil war 2.Pz.Jg. A.30, und soweit ich weiß, war er in einem "Ferdinand" unterwegs, aber ich weiß nicht bis wohin.

    Es gibt einen Eintrag

    6.3.42 Feldlaz.30 Saafronkowa, Lkb.2108:(4.3.43) Erfr.2+3 Gl. bd. Füße

    und als nächstes am gleichen Tag Verlegung nach Djemjansk usw.

    Meine Frage: Wo liegt dieses Ssafronowka (Google Maps findet es nicht), und von wo mit Hinblick auf den Panzer und das Datum könnte er gekommen sein?

    Mit freundlichen Grüßen

  • Hallo,


    auf der Heereskarte X 58 befindet sich östlich, unweit Demjansk,

    der ähnlich klingende Ort " Szafronkowa.

    Vielleicht eine Vertauschung von Buchstaben?


    MfG Ludwig

    Never let go!

  • Hallo FeEl,


    auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum.


    Hier die Frontlage (Kessel) 5 Tage vor dem Todestag Deines Vaters.

    http://www.lexikon-der-wehrmac…en/Korps/Karte/II0342.jpg


    Bei den im Feldlazarett 30 um den Todestag Deines Vaters Verstorbenen wird als Todesort

    Ssafronkowa

    angegeben.

    Das passt sehr gut zu dem von Ludwig auf der Heereskarte X 58 gefundenen Szafronkowa.

    Die Schreibweisen waren oft sehr vielfältig.


    Viele Grüße

    Bernhard

  • Hallo,


    hier der Ausschnitt mit dem von Ludwig auf der Heereskarte X 58 gefundenen Szafronkowa.


    Viele Grüße

    Bernhard

    Files

    • Szafronkowa.JPG

      (130.95 kB, downloaded 18 times, last: )
  • Hallo Ludwig,


    im Anhang ein Kartenausschnitt von Szofronkowa.


    Gruß

    Lothar


    OK, Bernhard war schneller. Die ehemalige Ortschaft liegt rund 25 km östlich von Demjansk. Die Ortschaft scheint nicht mehr zu existieren.

  • Hallo ihr Alle,

    ich bedanke mich für eure Anteilnahme, und hoffe , dass damit die ersten Fragen von Fe El beantwortet sind.

    MfG Ludwig

    Never let go!

  • Hallo,


    ich habe jetzt auf der Heereskarte W58 nordwestlich von Demjansk noch ein Ssafronkowa entdeckt, das näher am Einsatzraum der 30. Infanterie-Division lag.

    Das passt m. Ea. besser.


    Viele Grüße

    Bernhard

    Files

    • Ssafronkowa.JPG

      (245.71 kB, downloaded 14 times, last: )
    • beide r.jpg

      (370.12 kB, downloaded 12 times, last: )
  • Hallo,


    die 30. Infanterie-Division wurde doch mehr im nordöstlichen Teil des Kessel eingesetzt. Meine Meinung nach passt Szafronkowa, also der erste Fund, besser.


    Ich nehme meine Aussage zum ersten Szafronkowa zurück. Bernhard dürfte mit seinem zweiten Ssafronkowa recht haben. Hier dürfte der Schnittpunkt zwischen der 290 ID. und der 30. ID sein.


    Gruß

    Lothar

    Edited once, last by Albert64 ().

  • Hallo,


    hier die Lagekarte vom 1.3.42 (Todestag Tag der Verwundung 6.3.42) mit dem

    "ersten" Szofronkowa (I, grün, östl. von Demjansk) und dem

    "zweiten"Ssafronkowa (II, blau, nordwestlich von Demjansk).


    Für ein Feldlazarett läge mir "I" zu nah an der Front und auch in einem anderen Divisionsabschnitt.


    Viele Grüße

    Bernhard

    Files

    Edited once, last by Bernhard_63: "Todestag" in "Tag der Verwundung" geändert. ().

  • Hallo zusammen


    wenn man sich die Lage am 06.03.1943 ansieht, bewegen wir uns südöstlich von Staraja Russa.

    Somit wäre dann der von Bernhard63 gefundene Ort der wahrscheinlichere.

    Beide Karten im Anhang.


    Quelle: Lagekarte 06.03.1943 von JohnsServer

    deutsche Heereskarte W58 Staraja Russa


    edit:


    anbei nooch eine Karte.

    Quelle: Haupt, Werner Demjansk 1942 Ein Bollwerk im Osten



    edit2:


    ich hab mich im Jahr verhaun, sorry :-)

    Files

    mit freundlichen Grüssen


    Uli

    Edited 2 times, last by uholthausen ().

  • Guten Abend an alle,

    und danke an alle. Puh, das muss ich mir morgen erst mal langsam durchlesen und durcharbeiten.

    Mein Vater hat je ganz wenig aus der Zeit erzählt, eigentlich nur wenige Sätze, die mir als Kind seltsamerweise so in Erinnerung geblieben sind.

    Er ist dann laut GAST von Djemjansk nach Königsberg verlegt (lebendig ausgeflogen) worden und dann mit der Eisenbahn in ein Lazarett am Mittelrhein gekommen.

    Übrigens war für ihn der Krieg erst 1948 zu Ende.

    Für mich war zu klären, ob er aus Moskau (da haben sich doch viele Erfrierungen geholt) nach diesem Ssafronkowa kam, oder ein Ssafronkowa in dem halboffenen Kessel von Djemjansk lag oder kurz davor, weil ich den Satz erinnere "Wir waren 20 km vor Moskau", aber das war wohl nicht auf ihn selbst bezogen, sondern allgemein auf die Wehrmacht.

    Denn zwischen Beginn Sommer 1941 bis März 1942 weiß ich nichts über seinen Weg.

    Vielen Dank noch mal für die Hinweise, viele Grüße

    Peter

  • Hallo Peter,


    vielleicht stellst du das (anonymisierte) Antwortschreiben deiner Abfrage bei der WAST/BA hier einfach mal rein.

    Die Fachkundigen hier, können da evtl. noch etwas mehr zur Geschichte deines Vaters heraus lesen...

    Gruß Claas


    Ich Suche alles über die 383. ID, speziell GrenRgt 532.