Suche Informationen über meinen Großvater: Franz Katlein

  • Hallo!


    Ich stehe etwas an bei der Recherche über meinen Großvater.

    Franz Katlein, geb. 21.05.1918 in Wien

    .

    Daten lt. Eigenauskunft Großvater:

    - illegaler Nazi vor 1938 in Wien

    - beteiligt an Terroranschlägen durch die Nazis

    - während des Krieges bei der Waffen-SS

    - einmal russische Kriegsgefangenschaft

    - 1945 nach Kriegsende Aufenthalt mit Familie in Oberösterreich

    - nach 1945 - ich glaube im Jahr 1946 Gefangennahme in Graz und danach 2 Jahre im Lager Glasenbach bei Salzburg


    Daten lt. WASt:

    - Erkennungsmarke -18- 3./ Res.-Flak-Abtl. 802 (3. Batterie Reserve-Flak-Abteilung 802)

    - Meldung vom 22.09.1939 & 10.12.1939: 3. Batterie Reserve-Flak-Abteilung 80, Flakuntergruppe Münster, Standort: Bramsche

    - Lazarettaufenhalt 12.11.1939: Reservelazarett Bonif Hospital Lingen (Ems), Armverletzung durch Sturz seit 11.11.1939-29.11.1939.

    - Dienstgrad: Unteroffizier lt. Meldung vom 22.09.1939

    (Es liegen keine Personalpapiere von ihm vor, weder Wehrpass noch Wehrstammbuch oder Personalakte)


    Sonstiges:

    diverse Heimaturlaube, da Kinder geboren 1940, 1942, 1944, 1946


    Es kann komplett sicher davon ausgegangen werden, dass er bei der Waffen-SS war, was an der russischen Kriegsgefangenschaft stimmt, keine Ahnung. Ich meine, er hat nach dem Krieg etwas russisch können...Im Lager Glasenbach war er definitiv, lt. meiner Großmutter wurde er verurteilt - bin mir nicht sicher ob dies stimmt. Er hat sonst nur von Kriegshandlungen im Elsass (St. Louis) zu Weihnachten erzählt, komplett romantisiert. Er war ein ideologischer Nazi, großdeutsch geprägt.


    Ich würde gerne einfach rausfinden, bei welcher Abteilung der Waffen-SS er war, weil bei der Truppe wo er anfangs war, da blieb er ja offensichtlich nicht?

    Ich werde diesen Monat sowieso nach Berlin fahren, da werd ich ins Bundesarchiv schauen gehen, aber ich gehe davon aus, dass ich wieder nichts finde....bezüglich der Nachkriegsakten von den Volksgerichten aus Österreich - da hab ich auch noch nicht rausgefunden, wo ich Nachschau halten muss.


    Falls jemand von euch eine Idee hat, wie ich am besten weiter vorgehe, wäre super!


    Lg

    Liz

  • ... Franz Katlein, geb. 21.05.1918 in Wien

    ... Daten lt. WASt: ...

    ... (Es liegen keine Personalpapiere von ihm vor, weder Wehrpass noch Wehrstammbuch oder Personalakte) ...


    Hallo,


    von wann stammt die Auskunft der WASt und wurde die Anfrage noch an die damalige Deutsche Dienststelle/WASt oder deren Nachfolger (seit 01.01.2019) Bundesarchiv/Abt. PA gerichtet?


    Das Bundesarchiv hat am Dienstort Lichterfelde anscheinend eine Sachakte aus dem ehemaligen Berlin Document Center zu Franz Katlein im Bestand, aus der sich möglicherweise seine Zugehörigkeit zur SS oder SA nachweisen lässt. Nachfolgend der Eintrag im Bestandsverzeichnis, sind diese Unterlagen schon bekannt bzw. ausgewertet worden? https://www.bundesarchiv.de/DE…/berlin-lichterfelde.html


    R 9361-III/92267
    Katlein, Franz

    Bestandsbezeichnung: Sammlung Berlin Document Center (BDC): Personenbezogene Unterlagen der SS und SA

    Geburtsdatum: 21.5.1918

    Unterlagenart: Sachakte

    Alte Signatur: VBS 283 / 6025010106

    Benutzungsort: Berlin-Lichterfelde


    Gruß, J.H.

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!

  • Grüß Gott Liz,


    herzlich willkommen hier im Forum der Wehrmacht !


    Falls noch nicht bekannt, hier etwas zur Res.Flak.Abt.802,

    http://www.ww2.dk/ground/flak/abt/gem802.html

    er dürfte damit in Wien zur Luftwaffe eingerückt sein...


    über seine Zeit in russ.Gefangenschaft, kannst Du seine Gefangenenakte beim Suchdienst des Deutsche Roten Kreuzes anfordern,

    https://www.drk-suchdienst.de/…ormular-zweiter-weltkrieg


    Schreib ins Textfeld bei Grund der Suche

    ,,Benötige die Gefangenenakte zu meinem Großvater Katlein Franz''

    geboren am 21.05.1918 in Wien


    Diese Auskunft ist für Familienangehörige kostenlos und dauert ca 3-6 Monate.


    Die Akte kommt als Kopie in russisch, wird also nicht übersetzt, aber es wird sich jemand finden der das kann.. dort ist auch der Ort der Gefangennahme und die letzte Einheit vermerkt !


    Servus Eumex

    Vivat Bavaria


  • Ich hab die Unterlagen von der WASt 2018 bekommen, also vor 01.01.2019..

    Das mit den Daten aus dem Bundesarchiv Lichterfelde haut mich jetzt grad um - ich kannte das noch nicht! Dh wenn ich später diesen Monat in Berlin bin, dann werd ich aber da schauen, dass ich Einsicht bekomme - ich nehme an, dass man sich da voranmelden soll, ich mach mich gleich schlau.

    1000000000 Dank für deine Recherche!


    Lg

    Liz


  • Hallo!


    Danke vorab auch an dich, dass du mir weiterhilfst!

    Den Eintrag zu Abt 802 hab ich schon gelesen, und ich habe auch vorher eine Suchanfrage beim D.RK gemacht, nachdem ich das hier im Forum in einem anderen Thread als Empfehlung gelesen habe.

    Das mit dem Russisch, das geht schon, bisschen kann ich eh, und google translate macht den Rest...


    Lg

    Liz