HJ-Volkssturm-Bataillon 21/55

  • Bezeichnung:
    HJ-Volkssturm-Bataillon 21/55


    Aufstellungsort:

    Reichsgau Niederschlesien, Breslau


    Aufstellungszeitpunkt:

    unbekannt


    Einheitsführer:

    Seifert


    Einsatz:

    Festung Breslau - Schlacht um Breslau. / Am späten Nachmittag des 20.02.45 führte das HJ-Volkssturm-Btl. 21/55 einen Gegenangriff im Südpark/Breslau durch und warf den Feind mit nur geringen Verlusten aus der Stadt zurück. [1] / Das HJ-Volkssturm-Btl. 21/55 machte sich im Kampf um das Rütgers-Werk und den Popelwitzer Bahnhof verdient. [1] Das Btl.55 V (HJ.-Btl.) bleibt mit 25.02.1945 im bisherigen Abschnitt an der Südfront dem Volkssturm-Rgt.Hirsch unterstellt.


    Besonderheiten / Vermerk:

    .) ~400 Mann

    .) gebildet aus der Hitlerjugend

    .) Umbenennung zur "Kampfgruppe Hitlerjugend" am 23. März 1945


    Verbleib:

    unbekannt


    Quelle:

    • Buch: "Der Deutsche Volkssturm 1944/1945 : Eine territoriale Miliz im Rahmen d. Landesverteidigung", Hans Kissel
    • Buch: „So kämpfte Breslau; Verteidigung und Untergang von Schlesiens Hauptstadt“, von Ahlfen, Niehoff
    • Camo 500_12460_22_0046
    • CAMO_500_12460_22_0165


    Gruß, Charly


    Edit: ergänzt (Charly)


    Edit: Ergänzung eingefügt / eingefügt (Sven30)

    Edited 5 times, last by Sven30 ().

  • Hallo,


    als Ergänzung die Umbenennung des Volkssturm-Bataillons 55

    vom 23. März 1945


    Gruß


    Reinhard


    Quelle Camo 500_12460_22_0046

    Files

  • Guten Morgen,


    Einsatz:

    "Das Btl.55 V (HJ.-Btl.) bleibt mit 25.02.1945 im bisherigen Abschnitt an der Südfront dem Volkssturm-Rgt.Hirsch unterstellt."


    Quelle:

    CAMO_500_12460_22_0165


    Anmerkung: Herbert Hirsch war HJ-Gebietsführer in Niederschlesien.


    Gruß, Charly