RAD als Schule der Nation

  • Hallo,

    habe dieses Foto in meiner Sammlung. Leider keine schriftlichen Hinweise zu Einheit oder Ort auf dem Foto oder dessen Rückseite. Habe es damals mitgenommen, weil mich die Kombination aus Sinnspruch und uniformierten RAdlern angerührt hat. Was ist das nur für eine "Schule" gewesen, die soviel Unheil möglich gemacht hat.

    Wann trug man eigentlich die RAD Uniform mit Koppelschloß und wann mit Schnalle?

    Schöne Grüße,

    JR

    xRAD_post_1934_Schule_der_nation.jpg

  • Hallo JR,

    vor einigen Wochen ist mir ein Erinnerungsbuch des Arbeitsgau XXIII Thüringen in die Finger gefallen ......Fotos waren darin leider nicht mehr enthalten.

    Der Arbeitsmann Paul K. war vom 1.10.36 - 31.3.1937 in der 4. Abteilung, 232 Gruppe des Gau XXIII....


    Anbei mal die Widmungen aus diesem Heft, die der junge Mann mit auf den Lebensweg bekam....


    mit nachdenklichen Grüßen aus Köln

    Manni

  • Hallo Manniw,

    danke für den Beitrag. Solche Dokumente finde ich sehr eindrucksvoll, da aus ihnen exemplarisch der Zeitgeist spricht.

    Schöne Grüße,

    JR

  • Hallo zus.

    auf meinen RAD Bildern tragen die einberufenen RADler meist Koppelschloss, und das Führungspersonal meist Schnalle.

    Aber eben nicht durchgängig. Manche der jungen Burschen haben auch diese Schnalle.

    Grüße, ZAG

    Mainfränkische Einheiten, 454.Sich.Div.

  • ... Was ist das nur für eine "Schule" gewesen, die soviel Unheil möglich gemacht hat ...


    Hallo,


    bei YouTube ist Hitlers "Reichenberger Rede" über die deutsche Jugend aus dem Jahr 1938 zu finden, darin wurde sein Ansatz deutlich: "... und sie werden nicht mehr frei sein ihr ganzes Leben lang! ..."

    https://www.youtube.com/watch?v=JbtgQM0uP8s


    Gruß, J.H.

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!

    Edited once, last by Johann Heinrich ().

  • Moin JR,


    habe in meiner Literatursammlung aus dem Nachlass des Großvaters das zweibändige Werk

    "Männer und Taten - Das Losungsbuch des Reichsarbeitsdienstes", beide Bände.

    Vermutlich ein Nachkriegsgeschenk eines befreundeten Arbeitsführers an den Großvater,

    da beide Bände mit dem Stempel "Münchmeyer" gekennzeichnet wurden.


    Im Dateianhang eine Seite aus dem Werk, ein Internetfund, spricht für sich...


    Das Buch in der ZVAB: https://www.zvab.com/buch-such…eitsdienst-berendt-erich/


    Gruß


    Micha


    P.S. Die Rede von Hitler in dem von J.H. eingestellten YT Video ist mir bekannt, will ich bitte nicht kommentieren.


    Das damalige "Losungsbuch" ist schon harter Tobak, durch und durch von dem Geist, der Ideologie der Nationalsozialisten geprägt.

    Wenn ich mir vorstelle, daß der Großvater vermutlich nicht nur einmal aus diesem "Werk" vor einer angetretenen RAD-Abteilung zitiert hat,

    dann fällt mir kaum noch etwas dazu ein, ganz merkwürdiges Gefühl...

    Beide Bände sind aber sehr interessant zu lesen, weitere Zitate verbieten sich natürlich.

  • Guten Abend zusammen!

    Danke an ZAG für die Beantwortung meiner Frage und JH und Micha für die weiteren Beispiele. Es gab ja sehr verschiedene Medien, wie z.B. Schulungsbriefe, Handreichungen für Führer der verschiedenen Parteiorganisationen und den staatlichen Organisationen, durch die die weltanschaulichen Überzeugungen verbreitet werden sollten (und wurden).

    Gute Nacht!

    JR

  • Moin Manni,


    danke für deine weiter oben hochgeladene *.pdf Datei mit den Widmungen an den Arbeitsmann Paul K.,

    diese habe ich erst gestern hier herunter geladen.


    Ich konnte leider nicht alle der Widmungen entziffern, manche Handschrift ist doch leider schwer zu lesen,

    kann mir bitte jemand auf die Sprünge helfen, danke?


    Gruß


    Micha

    Phantasie ist auch eine Begabung

  • Hallo, Micha,


    die Widmungen lauten der Reihe nach:


    Arbeite und kämpfe für Dein Volk!


    Zeige in Haltung und Charakter,

    daß in Dir ein Wille mächtig ist,

    das Gute zu tun

    und das Schlechte zu lassen.


    Glaub mir, denn alles andere ist Lüge;

    Der Mann gedeihet nur am Vaterland.


    Wer mutig sein Recht vertritt, wird am

    Ende auch Recht bekommen.


    Sei Deinem Volke treu und diene ihm

    nach Deinen besten Kräften.


    Alle Kraf[t] des Menschen wird erworben

    im Kampf mit sich selbst.


    Grüße

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Danke dir sehr, Diana,


    muß ich erstmal verdauen, sicher sehr typisch für die damalige Zeit, alle diese

    Widmungen aus den Jahren 1936/1937, zwei Jahre vor dem Zweiten Weltkrieg.


    Vielen Dank


    Micha

    Phantasie ist auch eine Begabung

  • Hallo,


    ich habe die Zeitung DAS REICH vom 11.10.1942.

    Titelbild mit RAD Arbeitsmann der Abt. 122/2 (XII Oberschlesien - Ort?) - Einsatzgebiet 1942 Rschew.

    Großer Textbeitrag (siehe Bild) im Heft. Wer Interesse an der Zeitung hat kann sich melden.

    Grüße


    Zeitung 21.jpg  Zeitung 22.jpg  Zeitung 23.jpg

    Wer Interesse an Zeitungen aus den Jahren von 1939 - 1945 hat, bitte bei mir melden. Ankauf - Verkauf oder Tausch alles möglich.

  • Moin Bischi,


    was Du nicht alles hast, immer wieder erstaunlich... ;)


    Aber einen Dank fürs Einstellen, deine (Handy) Fotos der damaligen Zeitungsartikel sind aber leider kaum nützlich,

    vielleicht denkst Du einmal über die Anschaffung eines Flachbettscanners nach?


    Das nur als ein freundlich gemeinter Hinweis, in diesem Sinne dir einen Gruß


    Micha

    Phantasie ist auch eine Begabung