Neues Unterforum "Einheiten des Volkssturms"

  • Guten Tag zusammen,


    um der Arbeit von Sven30 und seinen Mitstreitern Rechnung zu tragen,

    die bisherige Informationsflut, all die neu eröffneten Threads dazu, fälschlicherweise unter "Einheiten des Heeres" eingestellt,

    dazu die noch zu erwartenden Threads,

    geben das her, dass ein weiteres Untersub von mir erstellt wurde.


    Einheiten des Volkssturms


    Gleichzeitig wurde die Überschrift des Subs "Einheiten der Eisenbahn und sonstige Einheiten" in "Sonstige Einheiten" geändert.

    Die "Eisenbahner" haben ihr Spielfeld, jetzt auch der "Volkssturm".


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Hallo Thomas,


    finde ich gut. :thumbup:

    Sind ja auch wirklich eine Fülle von Informationen in letzter Zeit in dieser Richtung eingetragen worden.

    bis dann
    gruss Det


    Bitte Alles zur Vorbereitung und Durchführung des Sudeteneinsatzes 1938…...........

  • Guten Abend zusammen,


    nun gut, Det,

    wir werden sehen, wie sich das entwickelt.

    Ein eigenes Sub, wenn auch nur Untersub, zu bekommen, ist schon eine Hausnummer.

    Dessen Bestand, sowas bedarf einer gewissen Aktivität, die momentan sicher gegeben ist, aber wie sieht es in 6 Monaten aus?


    Sven und seine Mitstreiter geben sicher alles, jetzt, bleibt es dabei?

    Ich will es hoffen...wünsche viel Erfolg.


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Hallo zusammen,


    wünsche den Interessenten und Interessierten sowie den Machern der speziellen Einheiten des Volkssturmes viel Erfolg.

    Mal eine "dumme" Frage dazu:

    Gibt es Erkenntnisse über Anfang der ersten Einheiten oder einen Befehl ab wann sie aufgestellt wurden?

    bis dann
    gruss Det


    Bitte Alles zur Vorbereitung und Durchführung des Sudeteneinsatzes 1938…...........

  • N´Abend allerseits!


    Von mir aus erstmal ein ganz herzliches Dankeschön an Thomas und Augustdieter, für die Beratung und die ganze Arbeit hinter den Kulissen, sowie auch hier direkt im Forum! :thumbsup:


    Dessen Bestand, sowas bedarf einer gewissen Aktivität, die momentan sicher gegeben ist, aber wie sieht es in 6 Monaten aus?

    Ich hoffe auch, dass wir noch viele Quellen hierzu finden werden, wie auch der ein oder andere hier im Forum noch was dazu beitragen kann, mag es auch noch so unbedeutsam sein ... ich bin da aber voller Zuversicht, dass da noch Einiges kommen wird, wenn auch die Flut an Infos ein wenig abebben wird.


    Gibt es Erkenntnisse über Anfang der ersten Einheiten oder einen Befehl ab wann sie aufgestellt wurden?

    Der Führer-Erlass von A.H. war am 26. September 1944 (siehe Erwähnung im Anhang), als die aliierten Truppen gerade dabei waren Aachen einzukesseln. Zu dem Zeitpunkt fanden auch schon recht viele Vereidigungen von Volkssturmmännern statt, auch wenn diese zum Teil auch erst 4-5 Monate später dann erst zur Aufstellung eines Volkssturm-Bataillons aufgerufen wurden. Das erste Volkssturm-Bataillon muss auch um diese Zeit entstanden sein, wenn dann aber auch nur für Schanzarbeiten oder Evakuierungen.


    Grüße

    Sven

  • Nabend Sven,


    sobald ich bei meinen Recherchen Infos über den Volkssturm erfahre, bekommt Ihr eine Mitteilung.

    Euch viel Erfolg. 👍

    bis dann
    gruss Det


    Bitte Alles zur Vorbereitung und Durchführung des Sudeteneinsatzes 1938…...........

  • Hallo Sven,

    Der Führer-Erlass von A.H. war am 26. September 1944 (siehe Erwähnung im Anhang), als die aliierten Truppen gerade dabei waren Aachen einzukesseln. Zu dem Zeitpunkt fanden auch schon recht viele Vereidigungen von Volkssturmmännern statt, auch wenn diese zum Teil auch erst 4-5 Monate später dann erst zur Aufstellung eines Volkssturm-Bataillons aufgerufen wurden. Das erste Volkssturm-Bataillon muss auch um diese Zeit entstanden sein, wenn dann aber auch nur für Schanzarbeiten oder Evakuierungen.

    bist Du Dir sicher, dass es bereits vor dem 18. Oktober 1944 zu Vereidigungen von Volkssturmeinheiten kam?

    Ich habe nochmal bei Seidler, Deutscher Volkssturm. Das letzte Aufgebot 1944/1945, nachgesehen. Er schreibt:


    "Die ersten Volkssturmmänner wurden am 18.10.1944 in Bartenstein/Ostpreußen von Himmler persönlich vereidigt. [...] Dieser Tag wurde aus propagandistischen Gründen gewählt, weil 131 Jahre vorher die Völkerschlacht von Leipzig zuende gegangen war. [...] Zur Vereidigung des Volkssturms in anderen Teilen des Reiches wurde von der Parteikanzlei in Absprache mit dem Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda der 12.11.1944 festgelegt." (Seidler, S.127)


    Die Rede Himmlers vom 18.10.1944 wurde, soweit ich weiß, auch im Reichsrundfunk übertragen, und so erstmals öffentlich bekannt gemacht.

    Der Führererlass über die Bildung des Volkssturmes wurde dann in der Nacht vom 18. zum 19.10.1944 in allen Orten des Deutschen Reiches plakatiert (Seidler, Foto Nr. 10) und erschien erst am 20.10.1944 im Reichsgesetzblatt.


    Am 27.09.44 waren aus dem Führerhauptquartier allerdings bereits die Ausführungsbestimmungen zum Führerbefehl gekommen, worin die Gauleiter aufgefordert wurden, unverzüglich alle waffenfähigen Volksgenossen im Alter von 16 bis 60 Jahren für den Deutschen Volkssturm zu erfassen. Daraufhin erfolgte in der ersten Oktoberhälfte die "[...] listenmäßige Erfassung der Männer. Dazu mussten alle geeigneten Unterlagen, z.B. die Haushaltskartei der NSDAP, die Karteien der Einwohnermeldeämter und der Ernährungsämter ausgewertet werden. Anhand dieser schriftlichen Unterlagen wurden die Männer nach der Verkündung des Volkssturms zu <Erfassungsappellen> aufgerufen." (Seidler, S.96)


    Für Ostpreußen zitiert Seidler einen Befehl vom 02.10.1944 von Gauleiter Koch, der den Volkssturm zur Besetzung und Sicherung der seit Juli 1944 eilig geschanzten Schutzstellungen in Ostpreußen aufrief, obwohl der Führererlass noch gar nicht publiziert war. Dort war durch die sowjetische Offensive vom 05.10.1944 der Handlungsdruck natürlich besonders hoch. Am 10.10.1944 befahl Koch weiterhin, dass die Bataillone der Kreise Heinrichswalde und Tilsit innerhalb von 3 Tagen die "Memel-Stellung" besetzen sollten. Bis zum 18.10.1944 sollte schließlich das erste Aufgebot ("Einsatzbereitschaften") in allen Orten des Gaues Ostpreußen stehen, damit alle Befestigungsanlagen an der Grenze übernommen werden könnten. (Seidler, S. 298)


    Sven, welche Aufstellungen/Vereidigungen von Volkssturmeinheiten vor dem 18.10.1944 sind Dir bekannt?


    Gruß Frank

    Suche Informationen/Fotos zur 56. Minensuchflottille

  • Hallo!

    bist Du Dir sicher, dass es bereits vor dem 18. Oktober 1944 zu Vereidigungen von Volkssturmeinheiten kam?

    Wann genau die ersten Volkssturmmänner vereidigt wurden, kann ich leider nicht sagen, aber zeitnah, daher würde ich auch auf Anfang Oktober tippen. So wurde u.a. das Vst.-Btl. 20/125 in Krems bereits im Herbst 1944 aufgestellt und sofort zur Bewachung von Fabrilanlagen und Werkssiedlungen bei Krems herangezogen (Beitrag hierzu kommt die Tage). Ob es hier jetzt genau vor oder nach dem 18. Oktober war, kann ich nicht sagen. Ich habe aber auch weitere Quellen, die Vereidigungen im Herbst belegen, muss die bei dem Chaos aber erst nochmal suchen ... Datum weiß ich jetzt aus dem Stehgreif nicht, ich suche aber bereits!


    Für Ostpreußen zitiert Seidler einen Befehl vom 02.10.1944 von Gauleiter Koch, der den Volkssturm zur Besetzung und Sicherung der seit Juli 1944 eilig geschanzten Schutzstellungen in Ostpreußen aufrief,

    ... wenn die aufgerufen wurden, müssen die auch vereidigt worden sein, alleine schon um möglichen Deserteuren vorzubeugen.


    Grüße

    Sven

  • Guten Tag zusammen,


    das ist ein Thread im "Infos zum Forum",

    die Bekanntgabe des neuen Untersubs.


    Warum werden hier Fragen zum Volkssturm gestellt, warum nicht im neuen Forum?8)


    Beste Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Moin Thomas,


    ob mir all die abgeschriebenen Informationen über das Thema "Volkssturm" gefallen, das ist eine andere Frage?


    Ich lese bei fast allen Beiträgen in das Forum reinkopierte und abgeschriebene Informationen, sehe ich das richtig?

    Die "Überschwemmung" des Forums mit dem Thema "Volkssturm" mag ja für einige User hier interessant sein,

    mir gefällt diese Flut bitte nicht.


    Und nun darf man mich peitschen!


    Gruß


    Micha

  • Hallo!

    ob mir all die abgeschriebenen Informationen über das Thema "Volkssturm" gefallen, das ist eine andere Frage?

    ... du hast vollkommen Recht und ab sofort sollten wir alle aufhören, von Primär- oder Sekundär-Quellen die Infos zu ziehen, so wie auch vom DRK, vom VDK, vom BAMA, von NARA, sowie den ganzen originalen Dokumenten (Einberufungsbescheide, Soldbücher, Wehrpässe, Feldpostbriefe, etc. ....) und sonst noch was. Lasst uns endlich die Menschen fragen, die das Thema Volkssturm noch selbst miterlebt haben .... achja, geht schlecht!



    Ironie beiseite:

    Ich lese bei fast allen Beiträgen in das Forum reinkopierte und abgeschriebene Informationen, sehe ich das richtig?

    ... das Zitiergebot sagt dir bestimmt was und darauf achte ich!!!!


    Die "Überschwemmung" des Forums mit dem Thema "Volkssturm" mag ja für einige User hier interessant sein,

    mir gefällt diese Flut bitte nicht.

    ... jedes neue Gebiet hier im Forum (RAD, Dokumente, Liste unbekannter Träger, allg. SS, etc. ...) verursacht anfangs automatisch eine Flut, aber jede Flut ebbt mit der Zeit aufgrund von mangelnden Infos auch irgendwann ab! Was möchtest du dagegen tun? Sei doch froh, dass hier Infos zu "unbeliebten" und unbekannten Themen gesammelt werden!!!!!


    Grüße

    Sven

  • Guten Morgen, Micha,


    ob Dir das Thema Volkssturm gefällt oder nicht, ist mir hoch wie breit! Aber hier von einer Überschwemmung des Forums zu sprechen, ist eine Beleidigung der Arbeit derer, die ihre Freizeit dazu nutzen, das Forum zu unterstützen oder Anfragenden zu helfen. Diese Arbeit - aber auch die der Eisenbahner, Polizisten usw. - macht das FdW zu dem, was es ist, nämliche eine erstklassige Internetplattform. Und gäbe es nicht all die Freiwilligen, die auf ihre Kosten in ihrer Freizeit solche Informationen erwerben, zusammenschreiben und dann dem FdW zur Verfügung stellen, dann gäbe es auch das FdW nicht!


    Lese ich eine solche Herabwürdigung nochmal, kannst Du Dich in einem Häkelforum anmelden!


    Gruß

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Hallo.


    Ich finde das klasse mit dem unterforum.

    Im Einheiten des Heeres muss ich zugeben war es mir persönlich auch zu viel bzw zu wuchtig...


    Schade das es gleich so negativ aufgefasst wurde ich habe den Eintrag von Micha nicht so empfunden als ob er die Arbeit herabsetzen wollte... (Vielleicht kann man ja ne kurze Woche draus machen).


    Schöne Abend noch & cool down.

    Grüßle Petzi

  • Moin im Thema,


    die Sperrung akzeptiere ich, es war nicht meine Absicht, die Arbeit der Recherche herab zu würdigen, ganz sicher nicht.

    Und ja, ich kann nichts zu diesem Thema beitragen.


    Gruß


    Micha