Volkssturm-Bataillon 31/1 // Volkssturm-Bataillon Bruck a.d.Mur

  • Hallo!

    Anbei die bekannten Daten eines weiteren Vst.-Btl.:


    Bezeichnung:

    Volkssturm-Bataillon 31/1 // Volkssturm-Bataillon Bruck a.d.Mur


    Aufstellungsort:

    Reichsgau Steiermark (31); Bruck an der Mur


    Aufstellungszeitpunkt:

    Mitte März 1945


    Einheitsführer:

    unbekannt


    Einsatz:

    Ab 30. April 1945 in der Reichsschutzstellung ; Festungsabschnitt Steiermark; Unterabschnitt Nord; Kampfabschnitt Rechnitz. Abschnittskommandant Hauptmann Osterroth


    Gemäß der VBL kamen die letzten Nachrichten der Vermissten im März 1945 aus Burgenland und Jennersdorf, im April 1945 aus Großpetersdorf und Oberwart, sowie aus dem Jahr 1945 aus Rechnitz.


    Besonderheiten / Vermerk:

    Des Weiteren wurde das Vst.-Btl. zu mind. 4 Kompanien aufgestellt.


    Verbleib:

    unbekannt


    Quelle:

    • Manfried Rauchensteiner: Der Krieg in Österreich 1945; Wien 1984; Anhang Seite 499 (Original wahrscheinlich BA-MA Freiburg)
    • VBL (Band VC 516)


    Beste Grüße

    Ingo


    Edit: Ergänzungen eingefügt / Bezeichnung ergänzt / eingefügt (Sven30)

    Edited once, last by Sven30 ().

  • Hallo!

    Bezeichnung:

    Volkssturm-Bataillon Bruck a.d.Mur 31/1

    Aufgrund der zwei verschiedenen Bezeichnungen (Ort der Aufstellung und Ordnungszahl des Btl.) habe ich die Bezeichnung in Volkssturm-Bataillon 31/1 // Volkssturm-Bataillon Bruck a.d.Mur geändert.


    Grüße und danke!

    Sven

  • Hallo!


    Gemäß der VBL (Band VC 516) kamen die letzten Nachrichten der Vermissten im März 1945 aus Burgenland und Jennersdorf, im April 1945 aus Großpetersdorf und Oberwarl, sowie aus dem Jahr 1945 aus Rechnitz. Des Weiteren wurde das Vst.-Btl. zu mind. 4 Kompanien aufgestellt.


    Volkssturm Bruck an der Mur war in Rechnitz im Einsatz.

    ... ich sehe gerade keine Verbindung zu dem o.g. Vst.-Btl., daher werden ich einen eigenen Thread aufmachen zu dem Vst.-Btl. Podezin.


    Grüße

    Sven

  • Hallo!


    Gemäß der VBL kamen die letzten Nachrichten der Vermissten im März 1945 aus Burgenland und Jennersdorf, im April 1945 aus Großpetersdorf und Oberwarl, sowie aus dem Jahr 1945 aus Rechnitz.

    März 1945 aus dem Burgenland (Bundesland)

    Oberwarl = Oberwart

    Alle oben genannten Orte im Bundesland Burgenland in Österreich.


    Grüsse,

    Friederike

  • Hallo,


    im März 1945 gab es kein Burgenland. Es wurde am 15. Oktober 1938 als Verwaltungseinheit aufgelöst und auf die Reichsgaue Niederdonau und Steiermark aufgeteilt.

    Erst am 1. Okt. 1945 wurde das bis dahin noch auf Niederösterreich und der Steiermark aufgeteilte Burgenland wieder neu konstituiert.

    Es konnten also im März und April 1945 keine Vermissten-Nachrichten aus dem Burgenland stammen. Sie müssten aus Niederdonau (ex Nordburgenland) oder der

    Steiermark (ex Südburgenland) kommen.


    Gruß,

    Gerhard

  • Hallo ihr beiden!


    Danke erstmal für eure Ergänzungen, hatte die Begriffe "Oberwarl" und "Burgenland" so aus der VBL übernommen und mir darüber wenig Gedanken gemacht. Ich lasse Burgenland vorerst stehen, weil die beiden Reichsgaue Niederdonau und Steiermark alternativ zu ungenau sind. Kann man "Burgenland" auf die Regierungskreise von 1944 anpassen bzw. eingrenzen?


    Grüße

    Sven

  • Hallo,


    Eisenstadt, Mattersburg, Neusiedl, Oberpullendorf und Rust kamen an den Gau Niederdonau, Güssing, Jennersdorf und Oberwart an den Gau Steiermark. Auf der Karte sind alle wichtigen Orte des Burgenlandes eingezeichnet.

    Nördl. der roten Linie ist Niederdonau, südlich davon die Steiermark. Leider ist die, damals nicht existente, Westgrenze des

    Burgenlandes nicht eingezeichnet.


    burgenland 38-45.jpg (Quelle: geheimprojekte.at)


    Gruß,

    Gerhard