SS-Totenkopfverband Familienforschung

  • Guten Morgen,

    ich bin auf der Suche nach Informationen zu meinem Urgroßvater und bräuchte eure Hilfe.
    Das Bundesarchiv hat mir folgende Auskünfte mitgeteilt:

    Erkennungsmarke: -401-SS-T.E.Btl.II
    Diensteintritt: 28.07.1933 in SS-Totenkopfverband, später Waffen-SS

    Truppenteil:
    1939 8. Kompanie II. Ers. Sturmbann SS-Totenkopfverband Breslau

    Dienstgrad:
    lt. Meldung vom 1.9.1938: SS-Hauptscharführer

    In den Unterlagen zur Kriegsgefangenschaft ist Folgendes vermerkt:
    Erkennungsmarke: -401-SS-T.E.Btl.1

    Truppenteil:
    lt. Meldung vom 8.5.1945 13./SS Pz Gr.Rgt. 5 "T" Div. Totenkopf

    Kriegsgefangenschaft:
    am 8.5.1945 in amerikanischer Kriegsgefangenschaft, Ort der Gefangennahme: Linz
    am 1.7.1946 aus der Kriegsgefangenschaft entlassen

    Dienstgrad:
    lt. Meldung vom 8.5.1945 SS-Hauptscharführer

    Kann mir hierbei jemand helfen? Zum einen würden mich Infos zu den beiden angegebenen Truppenteilen interessieren. Außerdem habe ich eine Frage zu seinem Eintritt in den Totenkopfverband 1933: Bedeutet das automatisch, dass er bei den KZ-Wachmannschaften war? und ist davon auszugehen, dass er dann auch (zumindest zeitweise) in Dachau war, da dort ja der Ursprung des KZ-Systems lag?

    Vielen Dank für eure Infos!

  • Grüß Gott lena,


    herzlich willkommen hier im Forum der Wehrmacht !


    falls noch nicht bekannt,hier der Eintrag im Lexikon zur TK-Division,

    http://www.lexikon-der-wehrmac…SS-Divisionen/SSDivTK.htm


    http://www.lexikon-der-wehrmac…ierdivisonenSS/3SSPGD.htm


    http://www.lexikon-der-wehrmac…zerdivisionenSS/3SSPD.htm


    am Ende der Beiträge gibt es Literaturhinweise,hier noc einige Ortsangaben,

    http://www.maparchive.ru/nara-…ER-DIVISION_TOTENKOPF.pdf


    Die TK-Division wurde in Dachau aufgestellt, ob er da schon dabei war, weil ja die Meldung des BA von 1939 aussagt ,Ers. SS Sturmbann SS Totenkopfverband Breslau , entzieht sich meiner Kenntnis...


    Servus Eumex

    Vivat Bavaria

  • Hallo Lena,

    wenn das Datum 28.7.1933 gesichert ist, vermute ich, dass Dein Urgrossvater als SS-Mitglied zur sog. " politischen Hilfspolizei" einberufen wurde.

    Vorausgegangen waren Runderlasse in Preußen u Bayern, wonach "... um den dringenden Bedarf an Hilfspolizeikräften zu decken", aus SS-Leuten die Politische- , und aus SA und

    Stahlhelm die Sicherheits-Hilfspolizei zu bilden war.

    Die zur pol. HiPo einberufenen SS-Männer wurden regional in kasernierten Sonderkommandos zusammengefasst, die auch nach der Auflösung der HiPo weiter existierten.

    Unter anderem wurden gebildet:

    13.3.33= SS-Wachtruppe Dachau

    28.7.33= im Bereich des SS Abschnitts XVI Dessau der "SS-Sondersturm Lichtenburg". Diese Truppe wurde am 4.7.34 als 4. Sturm in den I. Sturmbann der SS Standarte 3 der Politischen Bereitschaft Dresden übernommen und ging später im Wachsturmbann "Elbe" der SS-Totenkopfverbände auf.


    Dieser Sondersturm Lichtenburg der 26. SS-Standarte war in dieser Zeit die Wachtruppe des KZ Lichtenburg. Erster Kommandeur war SS-Obertruppführer Edgar Entsberger ( eine selbst für NS-Verhältnisse sehr üble Person, der 1934 wegen Häftlingsmisshandlung aus der SS ausgeschlossen u daraufhin 1936 zu 5 Jahren Gefängnis verurteilt wurde).

    Quelle: M. van Dijken:"Die SS-Totenkopfverbände, Band 1, S. 31f; S. 152ff.


    Beste Grüsse

    Ingo

    Edited once, last by Atlantis ().

  • Vielen Dank an euch beide!

    Atlantis das war wirklich der entscheidende Hinweis, beeindruckend dass du diese Infos allein durch das Datums des Diensteintrittes herauslesen konntest. Ich habe jetzt durch Zufall einen anderen Forumsbeitrag gefunden, in welchem mein Urgroßvater namentlich als Personal des KZ Lichtenburg genannt wird und werde hier erstmal mit meinen Nachforschungen ansetzen.

  • Guten Abend "lena345",


    es ist immer wieder schön zu sehen, wenn Mitglieder des Forums helfen konnten, nicht wahr?


    Dennoch gelten hier Regeln, die sich jeder bei Anmedung zu Gemüte führen sollte,

    so zum Beispiel die Regel jeden Post mit einer Anrede zu beginnen und mit einem Gruß zu beenden.


    Solltest du schaffen, die nötige Zeit dafür sollte vorhanden sein....da bin ich mir sicher.:)


    Beste Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Vielen Dank an euch beide!

    Atlantis das war wirklich der entscheidende Hinweis, beeindruckend dass du diese Infos allein durch das Datums des Diensteintrittes herauslesen konntest. Ich habe jetzt durch Zufall einen anderen Forumsbeitrag gefunden, in welchem mein Urgroßvater namentlich als Personal des KZ Lichtenburg genannt wird und werde hier erstmal mit meinen Nachforschungen ansetzen.

    Hallo!


    Erstmal, tut mir leid, dass er im KZ gearbeitet hat. Aber ich freue mich, dass du Gewissheit hast. Ich bin noch komplett am Suchen und stöbere in sehr unklaren Gewässern....

    Jedenfalls, ich wünsche dir eine weitere "erfolgreiche" Suche.


    Lg

    Liz