Volkssturm-Einheiten - Antworten, Hinweise, Fragen u.s.w.

  • N´Abend allerseits!


    Ein fleißiges Mitglied hatte mir ein Bild (Internetfund) von einem Vst.-Btl. Liebe zugespielt, kann dieses örtlich jedoch nicht zuordnen. Im Rahmen meiner Recherchen habe ich einen Btl.-Fhr. Karl Liebe aus dem Kreis Glatz finden können, weiß aber nicht ob es sich hierbei um den gleichen Namensgeber handelt ...


    Grüße

    Sven

  • N´Abend allerseits!

    Wir sind derzeit bei dem folgenden Stand:

    • bekannte Volkssturm-Einheiten: 1609
    • Volkssturm-Einheiten mit Mehrfach-Bezeichnungen: 326 (Einheiten mit Ordungszahl und Aufstellungsort oder Einheitsführer)

    Derzeitige "Spitzenreiter" sind die folgenden Reichsgaue:

    1. Reichsgau Ostpreußen 168
    2. Reichsgau Niederschlesien 167
    3. Reichsgau Mark Brandenburg 136
    4. Reichsgau Baden-Elsaß 85
    5. Reichsgau Groß-Berlin 84

    Danke für die Unterstützung an alle Mitglieder, ganz besonders möchte ich jedoch ein paar fleißigen Helfer hervorheben: Michael Jörchel, Johann Heinrich, Steinberg100, Endzeit Jan, etrich1000, Huba und einige mehr ... :thumbsup:


    Grüße

    Sven

  • Hallo allerseits!


    Mir liegt ein Wehrpass in Bildern vor (Internetfund), aus dem ich noch nicht ganz schlau werden. Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen mit der Abkürzung:


    8./ A.K. - Pz.A.O.K.5 / A.W.S. am 2.4.45


    ... das Pz.A.O.K 5 ist klar, das stand zu der Zeit im Ruhrkessel und würde somit auch mit dem Wehrbereichskommando Iserlohn übereinstimmen, das kurz zuvor einen Stempel in den Wehrpass setzte, aber mehr wüsste ich nicht! Das VIII.Armee-Korps stand zu der Zeit im Kessel von Breslau und fällt somit aus. Die Einheit 8./ A.K. - Pz.A.O.K.5 / A.W.S. ist auch auf Seiten der Einheit reingeschrieben! :/


    Grüße

    Sven

  • Grüß Gott Sven,


    A.W.S. dürfte für Armee-Waffen-Schule " stehen.....


    Servus Eumex

    Vivat Bavaria

  • Hallo,


    und vielen Dank erstmal! Ich hatte mir auch schon was in Richtung "reguläre Einheiten" gedacht, wie z.B. A.K. = Alarmkompanie, auf der anderen Seite hatte u.a. das Pz.A.O.K.4 auch mehrere Vst.-Btl. unter ihrem Kommando.


    Wofür hätte man einen Vstm. noch überprüfen sollen?! :/


    Grüße

    Sven

  • Wofür hätte man einen Vstm. noch überprüfen sollen?! :/

    Falls ich mich nicht irre, war das vorgeschrieben bei die Überführung eines Volkssturm Soldaten in einer Wehrmacht Einheit.

    Grüsse


    Peter

    Ich suche immer Berliner Volkssturm- und Schlacht um Berlin Dokumenten wie SB, WP, Zeitungen, Befehle, Bescheinigungen usw ...

  • N´Abend allerseits!


    "... von 16 bis 60 Jahren ..." sollte damals der Volkssturm einberufen werden, aber die Realität sah komplett anders aus ... anbei zwei Auszüge aus der VBL (Band VB 232 / Kreis Königsberg) mit Beispielen von jüngereren sowie älteren Vermissten (15 und 68 Jahren)!!!


    VDK-Daten:


    Nachname: Keller
    Vorname: Klaus
    Geburtsdatum: 05.01.1931
    Todes-/Vermisstendatum: 02.1945


    Nachname: Harbach
    Vorname: Friedrich
    Geburtsdatum: 06.04.1876
    Todes-/Vermisstendatum: 01.01.1945
    Todes-/Vermisstenort: Königsberg / Ellakrug / Molchengen / Nautzken


    Grüße

    Sven

  • Hallo,


    kann ich nicht direkt zuordnen, aber vielleicht hilft es mal.


    Vermisst Otto Vrbecky, Rennwegkaserne/Wien, Volksturm 3. Kompanie.


    Quelle: "Wiener Kurier", 29.10.1945


    Grüße


    Uli

    Files

    • Vrbecky.jpg

      (18.18 kB, downloaded 10 times, last: )

    *** Suche alles zum 22. SS-Panzergrenadier-Regiment (10. SS-Panzerdivision "Frundsberg") und R.A.D. 2/214 Oedt. Wer hat Informationen zum Schützen-Regiment 69 (1941)? Wer hat Informationen zur Flugzeugführerschule Crailsheim (1943-45)? Danke! ***

  • Hallo!


    kann ich nicht direkt zuordnen, aber vielleicht hilft es mal.


    Vermisst Otto Vrbecky, Rennwegkaserne/Wien, Volksturm 3. Kompanie.


    Quelle: "Wiener Kurier", 29.10.1945

    Danke für´s Einstellen, hierbei könnte es sich möglicherweise und das Volkssturm-Bataillon 41/93 // Volkssturm-Bataillon Wien Rennweg handeln, bin mir aber nicht sicher, da in dem Stadtteil mehrere Vst.-Btl. aufgestellt wurden sind, interessant ist hier die Bezeichnung "Batl.14", sprich das 14. Vst.-Btl. von Wien. Daher am Besten in einem eigenen Thread aufmachen, wenn du möchtest ... der Vermisste ist beim VDK unbekannt, in der VBL nicht (Band VC 492, Anhang).


    Grüße

    Sven

  • Moin zusammen

    Moin Sven

    und was sagen diese aus?


    das kann ich dir nicht sagen, bis hier keine Ahnung wofür das Verzeichnis ist.


    zu letzter Hinweis:


    Das Buch "entschlüsselt" nur die Einheiten der Registrierfälle für den internen Gebrauch beim DRK.



    woher kommen die Listen


    Hier


    wurde schon mal ein Versuch gemacht.




    Gruß many

    Auskunft zu Zivilverschollenenliste

  • Hallo zusammen,

    ich habe wieder einmal von einem Volkssturmbataillon gelesen und kann es nicht zuordnen. vielleicht gelingt es hier.

    Das Battaillon lag am 25.04.1945 in der Nähe der Bahnlinie Spandau- Bötzow, wohl in der Nähe eines Krankenhauses im Wald. Einheitsführer war jemand mit 4 goldenen Sternen (offenbar kein Armeeangehöriger, sonst hätte der berichtende Soldat den Dienstgrad genannt). Die Volkssturmmänner hatten offenbar keine Lust mehr auf Krieg und gingen trotz Protest durch den Einheitsführer nach Hause, am Schluss dann auch er selbst.

    Lässt sich aus diesen Angaben eine Einheit basteln?


    Viele Grüße

    Nic

  • Guten Abend Nic,


    wo hast Du denn von diesem Volkssturmbataillon gelesen?

    Läßt sich herauslesen, von wann der Hinweis stammt?


    An der Bahnlinie Berlin-Spandau - Bötzow (sog. Bötzowbahn) lag der Komplex

    des Evang. Johannesstift. Ein Photo aus den 1930er Jahren findet sich in einem

    Artikel des Berliner Tagesspiegel (klick, etwa Mitte der Seite).

    Damit wäre allerdings "nur" das Krankenhaus in / nahe eines Waldgebietes

    bestätigt - mehr leider nicht.


    Grüße, Kordula

  • Hallo Kordula,

    der Hinweis ist aus dem Buch "Totentanz Berlin" von Helmut Altner. Er selbst beschreibt tagebuchartig die Kämpfe um Berlin die er als 17jähriger Grenadier erlebte. Dabei erwähnt er dieses VS- Battaillon. Allerdings ist später noch von viel Volkssturm die Rede der wohl in der Ruhlebener Kaserne bzw. Napola aufgestellt wurde. Leider wird nie auch nur eine Einheit erwähnt, geschweige denn Namen von Einheitsführern.

    Er selbst wurde zum Grenadier-Ausbildungs- und Ersatzbattaillon 309 gezogen, wurde später der 156. Feld-Ausbildungsdivision unterstellt. Er hatte einen Vorgesetzten Leutnant Fricke.

    Insgesamt ein sehr ergreifendes Buch über den Endkampf von Berlin wie ihn ein 17jähriger erlebt. Ich musste bei den Schilderungen auch oft an das Thema über die ängste der Soldaten denken.


    Ein wenig abgeschweift...


    Beste Grüße

    Nic

  • Hallo Sven,

    leider nicht. Auch die übrigen Erwähnungen von Volkssturm sind immer ohne Einheit.

    Ich dachte so der Zeitraum und die Örtlichkeiten könnten etwas aussagen z.B. VS- Bat. xyz, aufgestellt 25.04.45 in Ruhleben. Aber die Angaben sind wahrscheinlich doch zu dürftig.


    Viele Grüße udn schöne Pfingsten

    Nic

  • Hallo Sven,


    habe eben die beiden angehängten Sterbeurkunden im Sterbenebenregister von Herbornseelbach (Hessen) gefunden.


    Schau doch mal, ob die für Dich von Nutzen sind.


    Gruß


    Claudio