Polizei-Bataillon 20

  • Hallo Freunde,


    heute bin ich zufällig über dieses doch recht unbekannte Polizei-Bataillon gestossen, an dieser Stelle vielen herzlichen Dank an Rudi. :thumbsup:


    Ein namentlich bekannter Meister der Gendarmerie, der im Distrikt Lublin eingesetzt war, gab in einem Nachkriegsermittlungsverfahren an, dass das Polizei-Bataillon 20 im Herbst 1941 in Bilgoraj stationiert war.


    Im Januar 1942 soll das Polizei-Bataillon 20 in oder bei Minsk eingesetzt gewesen sein.

    (Quelle: Klemp, Nicht ermittelt, 2. erw. u. überarb. Auflage, S.492)


    Curilla schrieb dazu:

    "Am 05.01.1942 traf die Spitze des Polizeibataillons 20 in Minsk ein. Die meisten Lastkraftwagen lagen mit Schäden verstreut auf der Rollbahn zwischen Warschau und Minsk. Da die Heeresgruppe auf den Fronteinsatz des Polizeibataillons drängte, schickte der HSSPF Rußland-Mitte dem Bataillon eigene LKW entgegen."

    (Quelle: Curilla, Die deutsche Ordnungspolizei und der Holocaust im Baltikum und in Weißrussland 1941-1944, S.696)


    Bei Tessin und Michaelis fand das Bataillon überhaupt keine Erwähnung.:/


    Klemp und Curilla gaben als Quelle das KTB von dem Bach-Zelewski an, bei dem bis heute Fälschungen nicht ausgeschlossen werden können.


    Wer hat weitere Informationen über das Polizei-Bataillon 20?

    War es überhaupt existent?


    Liebe Grüße

    Daniel

    "Weil die Menschen schwach sind. Weil Neid und Feigheit ihr Fluch sind. Weil sie von der Wahrheit träumen, um dann doch wieder zu lügen. So leben sie im ewigen Zwiespalt. Warum müssen die Menschen immer wieder zweifeln?" Judas Ischariot auf die Frage, warum Jesus von Nazareth von ihm verraten wurde.

  • Hallo Daniel,


    Ich könnte die folgenden 2 Referenzen finden, die ich für falsch halte (typo ?). Ich schließe hier nur als Referenz ein.


    Vertreibung aus Mähren: Der Todesmarsch von Brünn


    Chapter 4


    Quote

    Es ist April und es gibt eine Änderung in Mähren. Nach dem Einmarsch der deutschen Wehrmacht war der Stab des Polizei-Regiments Mähren gebildet worden. Dieser Stab führte die in seinem Bereich eingesetzten Polizei-Bataillone an. In Brünn war es das Polizei-Bataillon 315. Aus dem Regimentsstab wurde im vergangenen Jahr das Polizei-Regiment 20 gebildet. Das I. Bataillon bildete in Brünn das Polizei-Bataillon 32. Das Polizei-Bataillon 20 wurde nun in SS-Polizei-Regiment 21 umbenannt. Claudia ist empört, als sie das jetzt in der Zeitung liest. „Nun besteht die Polizei auch schon aus SS-Leuten. Was beabsichtigt das braune Gesocks damit? Lebe ich hier in einem braunen Polizeistaat, in dem man seine Meinung nicht mehr sagen darf? Meine unfreundliche Hausmitbewohnerin würde das bejahen.“ Es ist ein Selbstgespräch, das Claudia voller Zorn führt. Es entlastet aber ihre Seele. Was machst du, du sprichst mit dir selbst, geht es ihr durch den Kopf. Ist das normal? Ja, sagt sie sich, es ist ein sinnvolles Denkwerkzeug, das du viel öfter benutzen sollst, um eine Antwort auf die grausame Welt, in der du jetzt lebst, zu finden. Sie schaut aus dem Fenster und sieht, oh Schreck, auch schon das, wofür sie eine Antwort sucht. Ein Trupp des SS-Polizei-Regiments marschiert gerade am Haus vorbei, natürlich die Hakenkreuzfahne vorweg tragend. Sie legt die Zeitung, die sie noch immer in den Händen hält, auf den Tisch und kümmert sich um ihren Engel, der nach ihrer Brust verlangt. „Du weißt noch nicht, was sich draußen in der bösen Welt abspielt. Und das ist auch gut so“, sagt sie leise zu ihrem Liebling. Sie gibt Margit die Brust und versucht, auf andere Gedanken zu kommen.


    Quelle:

    https://weiterlesen.de/Lesepro…aehren/9783748275114/html



    Per la memoria delle stragi nazifasciste in Toscana .Guida archivistica alla memoria


    Quote

    Le truppe di polizia presenti in regione erano unità dell’SS-Polizei-Regiment, e in particolare la compagnia del tenente SS Jürgen von Essen, dislocata a Figline Valdarno già nel e impegnata nella sorveglianza della linea ferroviaria Bologna-Roma tra Vernio e Chiusi, e la a Compagnia dell’SS-Polizei-Bataillon 20 del capitano Ludwig Stamm, di servizio a Roma fino al maggio e poi di stanza in Garfagnana nel giugno e nel luglio. Per un breve periodo, nel giugno , vi fece comparsa il Gendarmerie-Einsatzkommando z.b.V. Bürger, giunto in Italia nel dicembre del dall’Ucraina e impegnato in varie operazioni di rastrellamento antipartigiane in provincia di Arezzo e nell’Appennino.


    Quelle:

    http://www.toscananovecento.it…te-in-Toscana-1943-45.pdf


    Grüße,

    Gerard

  • Guten Abend ans Forum und an Daniel,


    bei Klemp ist als Quelle die Sammlung (276) von Primavesi im Landesarchiv NRW, Abteilung Westfalen in Münster genannt.

    Alexander Primavesi (+) war Kriminalbeamter und hatte sich intensiv mit den Kriegsverbrechen Dortmunder Polizeibeamter als Angehörige von Polizeieinheiten befasst.

    Er war wohl ein akribischer Ermittler.

    Ich weiß nicht, was sich hinter der aufgeführten Quelle verbirgt. Aber Quellen sich dafür da, sich ggf. mit ihnen zu befassen.

    Ansonsten ist mir das Polizei-Bataillon 20 nicht geläufig.


    Mit freundlichen Grüßen aus der Normandie


    Peter

    (PH)

  • Hallo Daniel,


    ja, das Regiment existierte, wie die nachstehende Personalnachricht beweist.


    Schreiben des Chefs der Ordnungspolizei vom 14.9.1944


    Oberltn. d.Sch.d.Res. Hermann Metzger, PV Ludwigshafern, wird vom III./SS-Pol. 20 zum BdO Esseg abgeordnet.


    Er wird ersaetzt durch Ltn. d.Sch.d.Res. Hattrenhorst, Erwin, PV Kiel, von der Pol.-Waffen-Schule I. Meldung beim BdO Prag.


    Herzlichen Gruß

    Dieter

  • Hallo Dieter,


    es ist richtig, dass Polizei-Regiment 20 existierte, ohne Frage.

    Ich suche aber einen Nachweis bzw. Beleg zum ominösen Polizei-Bataillon 20, siehe Anfangsbeitrag.


    Ich gehe momentan weiterhin davon aus, dass das Bataillon nicht existierte. Warum es trotzdem an einigen Stellen erwähnt wurde, bleibt noch zu klären.


    Liebe Grüße

    Daniel

    "Weil die Menschen schwach sind. Weil Neid und Feigheit ihr Fluch sind. Weil sie von der Wahrheit träumen, um dann doch wieder zu lügen. So leben sie im ewigen Zwiespalt. Warum müssen die Menschen immer wieder zweifeln?" Judas Ischariot auf die Frage, warum Jesus von Nazareth von ihm verraten wurde.

  • Hallo Daniel,


    ich verstehe Dich nicht ganz.

    Im ersten Satz schreibst Du "das Polizeiregiment 20 existierte, ohne Frage."

    Dein letzter Satz lautet "Ich gehe momentan weiterhin davon aus, dass das Batl. nicht existierte".


    Ja was stimmt denn nun???


    Du suchst einen Nachweis bzw. Beleg. Ist mein zitiertes Schreiben des Chefs der Ordnungspolizei vom 14.9.1944, welches ich im Archiv abgeschrieben habe, denn kein Beleg?


    Herzlichen Gruß

    Dieter

  • Hallo Dieter,

    bitte nicht verrennen! Kurz nachdenken:

    Bataillon 20,

    Regiment 20,

    Division 20,

    Korps 20.

    Alles 20 aber sehr verschieden!

    Das Pol.-Regiment 20 gab es (siehe auch Dein Beleg-,Dokument)! Gab es aber auch ein Pol.-Bataillon 20?

    Beste Grüße

    Werner

  • Hallo Daniel,

    hallo Werner,


    "wer lesen kann ist besser dran".

    Entschuldigung Daniel und danke Werner, dass Du mir die Augen geöffnet hast.


    Es grüßt Euch

    Dieter

  • Hallo Dieter,


    keine Grund zur Sorge, alles gut, sowas passiert, weiter gehts ...:thumbup:


    Liebe Grüße

    Daniel

    "Weil die Menschen schwach sind. Weil Neid und Feigheit ihr Fluch sind. Weil sie von der Wahrheit träumen, um dann doch wieder zu lügen. So leben sie im ewigen Zwiespalt. Warum müssen die Menschen immer wieder zweifeln?" Judas Ischariot auf die Frage, warum Jesus von Nazareth von ihm verraten wurde.