Flugregiment 3 der polnischen Armee in Rumänien

  • Hallo,


    ich bin mal wieder über ein kleines Rätsel gestolpert, bei dem ich nicht weiter komme. Der Urgroßvater meiner Frau diente in der polnischen Armee. Laut der deutschen Gefangenenakte war er beim Flugregiment 3. Er wurde am 1.2.1940 in Rumänien gefangen genommen, also lange nach dem Ende der Kämpfe. Und sein Stammlager XVII A befand sich in Kaisersteinbruch bei Wien.


    Lässt sich aus diesen Bruchstücken etwas rekonstruieren? Zum Beispiel wie dieses Flugregiment eingesetzt war, oder zur Überführung aus Rumänien ins Deutsche Reich.


    Vielen Dank für alle Ideen,

    Alexander

  • Grüß Dich Alexander,


    1. hier gibt es zahlreiche durch die Sowjetarmee erbeutete deutsche Akten, u. a. über den Angriff auf Polen:

    http://wwii.germandocsinrussia…ommando-der-luftwaffe-okl

    Dort gibt es auch Meldungen über die Feindlage. Vielleicht findest Du da etwas zum Flugregiment 3.


    2. Hast Du schon mal im polnischen Wikipedia nachgesehen? Da könnte es auch Aufstellungen der poln. Streitkräfte um 1939 geben.


    Viele Grüße

    Bernhard

  • Guten Tag ans Forum und an den Anfragenden,


    beim deutschen Überfall auf Polen fügten die polnischen Luftstreitkräfte der deutschen Luftwaffe zwar auch Verluste zu, verloren aber selbst auch viel Fluggerät. Am 17.September 1939 erfolgte wohl ein polnischer Befehl, dass die noch verbliebenen polnischen Flugzeuge nach Rumänien geflogen werden sollte. Ca. 80 polnischen Flugzeugen soll diese Flucht vor den Deutschen nach Rumänien gelungen sein.

    Die Rumänen setzten diese polnischen Flugzeuge dann später im Rahmen ihres Kampfbeitrages gegen die Sowjetunion ein, außer den wenigen polnischen Flugzeugen, denen von Rumänien aus die weitere Flucht nach Großbritannien gelungen war.

    Das ist das wenige, was ich zur Lösung des "Rätsels" beitragen kann.

    Eine Literaturempfehlung kann ich nicht geben.


    Mit freundlichen Grüßen aus der Normandie


    Peter

    (PH)

  • Tag allerseits,


    das Nachstehende findet man in WIKI


    Bei den Kämpfen vom 1. September 1939 bis zum 17. September 1939 schossen die polnischen Jagd- und Flakeinheiten gemeinsam ca. 250 deutsche Flugzeuge ab. Dabei verlor die polnische Luftwaffe fast alle Jagdflugzeuge. Die Bombereinheiten griffen die deutschen Panzertruppen bis zum 10. September 1939 an. Etwa 80 % aller Bomber gingen verloren. Am 17. September 1939 (sowjetischer Überfall auf Polen) erhielt die polnische Luftwaffe den Befehl, nach Rumänien auszufliegen. Nur ca. 80 Flugzeugen (davon 19 P-37 Łoś) gelang dies. Später benutzte die rumänische Luftwaffe die polnischen PZL P-37 Łoś im Krieg gegen die Sowjetunion.


    Quelle


    https://de.wikipedia.org/wiki/…%A4fte_der_Republik_Polen


    Sonntägliche Grüße

    Bert

  • Hallo,


    vielen Dank für die hilfreichen Tipps. Insbesondere der Hinweis auf die polnische Wikipedia war gut. In Verbindung mit dem deepl.com Übersetzer, der wirklich gut mit Polnisch klarkommt, kann man sich wirklich der polnischen Quellen bedienen. Da hatte ich gar nicht dran gedacht.


    Was mir nach wie vor unklar ist, wie wurden die Polen denn Anfang 1940 von Rumänien nach Deutschland überführt? Rumänien war doch zu dieser Zeit offiziell neutral, wenn ich das richtig verstanden habe.


    Viele Grüße,

    Alexander

  • Hallo Eumex,


    Genau:

    >> Die militärische Zusammenarbeit zwischen dem Deutschen Reich und Rumänien begann im Oktober 1940 mit der Entsendung einer Militärmission (Heer und Luftwaffe).<<


    Auf welcher Grundlage gelangen dann die polnischen Soldaten im Februar 1940 in die Kriegsgefangenschaft im Deutschen Reich?


    Grüße,

    Alexander