Major d.R. Friedrich Ristow (207. Infanterie-Division)

  • Hallo,


    hier einige Daten zu Major d.R. Friedrich Ristow Kommandeur III./374.


    Major d.R. Friedrich Ristow

    Geboren 1896

    Friedenstruppenteil IR 94


    01.04.1938 Hauptmann (E)

    01.05.1938 Kp.Chef 5./IR 94 vom Stab d. 32 Div.

    01.02.1942 Major

    04.02.1942 Kdr. III/Inf.Rgt. 374


    Hier gibt es zeitliche Überschneidungen (rot gekennzeichnet, kann es auch nicht eindeutug entziffern)

    Ristow.JPG


    11.10.1942 eingewiesen in den Abschnitt der Kampfgruppe "Lamey, Voß, Winnesberg" Unternehmen "Sumpfhuhn" (KTB 22.I:D:)

    19.12.1942 Ernannt von Gren.Ers.Btl. 374 zum Kommandeur dieses Btl.

    27.09.1943 bis 01.11.1943 g.v.H. von H.Gr. F als Rgt.-Führer angefordert.

    13.10.1943 an H.Gr. F., Ristow ist g.v.H., es ist zu melden, ob trotzdem auf Versetzung Wert gelegt wird.

    22.10.1943 Fhr.Res. H.Gr. F

    01.11.1943 Versetzung vom Kdr. Gren.Ers.Btl. 374 in Fhr.Res. H.Gr. F

    17.11.1943 Von Fhr.Res. H.Gr. F. b.m.d.F. des Grenadier-Regiment (kroat) 383

    10.01.1944 kommandiert zur H.Gr. F betr. Führung Grenadier-Regiment (kroat) 383

    14.01.1944 m.F.b. Grenadier-Regiment (kroat) 383, mit Wirkung vom 17.11.1943

    21.01.1944 zum Kommandeur Grenadier-Regiment (kroat) 383 ernannt. (Abweichung 01.02.1944)

    22.01.1944 m.W. vom 01.02.1944 vorzugsweise zum Oberstleutnant d.R. befördert.

    30.03.1944 Fhr.Res. OKH/II. Wiederherstellung ist zu melden.

    01.04.1944 in die Fhr.Res. OKH/II versetzt

    04.05.1944 Wiederherstellung d. Dienstfähigkeit u. jetziger Dienstgrad ist zu melden.

    07.05.1944 ist k.v. (alle Kriegsschauplätze) Sofort verfügbar.

    15.06.1944 Grenadier-Regiment 975 zum Kommandeur ernannt

    12.07.1944 Grenadier-Regiment Grafenwöhr 2 zum Kommandeur ernannt

    13.07.1944 obige Versetzung nicht wirksam geworden.

    13.07.1944 Ist zum Kdr. Grenadier-Regiment 975 ernannt und bereits in Marsch gesetzt worden. Versetzung in das Regiment grafenwöhr daher unmöglich.

    25.07.1944 Gem. Obkdo.H.Gr. Mitte IIa am 22.07. verwundet.

    29.07.1944 Vers.v. Kdr. Grenadier-Regiment 975 in die Fhr.Res. OKH/II versetzt (verwundet)

    25.09.1944 Wehrkreis II hat zu melden, bis wann R, frontverwendungsfähig ist.

    28.09.1944 ab 01.10.1944 k.v. und frontverwendungsfähig

    15.10.1944 m.d. 16.10.1944 in die 180. Inf.Div. zur Verwendung als Rgt.Fhr. versetzt.

    16.10.1944 Kommandeur Grenadier-Regiment 1223.


    Quelle: T78R913, T315R1705

  • Matthias Köhler

    Changed the title of the thread from “Major d.R. Friedrich Ristow (227. Infanterie-Division)” to “Major d.R. Friedrich Ristow (207. Infanterie-Division)”.
  • Hallo,


    Schreibfehler in der Themenüberschrift korrigiert.

    Richtig 207. Infanterie-Division.


    Das III./374 unterstand bei dem Unternehmen "Sumpfhuhn" dem Infanterie-Regiment 328.

    Grüße Matthias

  • Hallo Matthias,


    anbei habe ich noch einen RISTOW, *1896, dessen Friedenstruppenteil ebenfalls das Infanterie-Regiment 94 gewesen ist. Vielleicht Zwillinge?


    Quelle: NARA T78 R907


    Nachtrag: *03.02.1896, siehe 2 Karten aus T78 R918.


    Gruß

    Jörg

  • Hallo,


    lt. der Vorname auf der zweiten Karte Paul?


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941