Lesehilfe 377. Infanterie-Division

  • Hallo,


    hiermit bitte um Hilfe bei dem beigefügten Dokument vom 03.05.1942:


    Baeßler, Generalmajor

    Schmidt, Oberstleutnant i.G.

    Roos, Major d.R.

    Schuster, Hauptmann d.R.

    ????er, Rittmeister d.R.


    Danke!


    Gruß

    Jörg

    Files

    • Lesehilfe1.jpg

      (37.74 kB, downloaded 37 times, last: )
  • Moin Jörg,


    ich würde sagen, der Rittmeister heißt "Hofler"


    Herzliche Grüße Jürgen

    Suche alles zum Bau-Pionier-Bataillon 119 ab 11/1943

  • Hallo Jörg,


    ich entziffere es als "Löfler"


    Gruß


    Wolfgang

    Ich suche alles von der Ardennenoffensive über Panzergrenadieregiment 25 HJ

  • Hallo,


    ich werde mich dem Jürgen mit " Hofler " anschließen.

    ( Höfler könnte man evtl.auch in Betracht ziehen. )


    MfG Ludwig

    Never let go!

  • Hallo noch einmal,

    kleiner Nachtrag nach einer extrem Vergrößerung:


    die Punkte auf dem o bzw. ö sieht man wirklich nicht, darum sage ich nun auch, dass der 2. Buchstabe ein o ist.


    Gruß

    Wolfgang

    Ich suche alles von der Ardennenoffensive über Panzergrenadieregiment 25 HJ

  • Hallo zusammen!


    Danke für eure Hilfe. Jetzt muß ich nur noch den Rittmeister Hofler finden. Zoom anbei:).


    Grüße

    Jörg

  • Hallo,


    mein erster Gedanke war - Hofler, nur war ich durch die Schreibweise von Bässler verunsichert. Schaut euch an, wie der zweite "S" in dem Namen geschrieben ist. Kann es u.U. Hosler heissen?

    Gruß Viktor

  • Guten Morgen zusammen,


    schaut man sich das Schriftbild genauer an, stellt man fest, daß der Schreiber gerne auf die "Pünktchen" verzichtet (siehe Generalmajor, Major, Rittmeister). Und so selten wie es scheinbar den Nachnamen Hofler gibt, würde es mich nicht wundern, wenn der Rittmeister eher Höfler oder gar Höhler geheißen hat.


    Grüße

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Hallo Diana,


    hier Lesehilfe 2:


    Kegler

    Freytag

    Griesbach

    Ehlert


    =>in Ehlert hat das h unten einen Kringel, also doch kein Hohler / Höhler.


    Gerade erst gesehen: In einem früherem Beitrag hatte ich bereits ein Bataillon Höfler genannt:

    Oberleutnant Loew,


    Gruß

    Jörg

  • Hallo,


    hier nun die Abschriften:


    ================

    KTB 377. Infanterie-Division

    Gefechtsbericht des Grenadier-Regiment 769

    [NARA T312 R2174]


    Am Abend (09.02.43) wurde nach anstrengenden Märschen das in Kursk aus Versprengten gebildete Bataillon Höfler und Pionier-Bataillon 182 der Gruppe Heising* zugeführt.

    An schweren Waffen verfügt die Gruppe Heising nur über eine 7,5 cm Pak. Die Kompanien verfügen über je 1 – 2 le.M.G., ausser Bataillon Höfler, das mit 16 le.M.G.’s stärker bewaffnet ist.

    Am Abend des 10.02. begibt sich Kommandeur zu Bataillon Höfler und bereitet den für den 11.02.43, 5.00 Uhr vorgesehenen Gegenangriff vor. 5 Minuten vor Beginn des Angriffs erteilt Führer der 82. Infanterie-Division den Befehl, den Angriff zu unterlassen. Funkspruch geht bei Bataillon Höfler erst nach Angriffsbeginn ein. Der Angriff bleibt in dem überlegenen Feuer schwerer Waffen liegen.

    Bataillon Höfler hat durch schweren s.Gr.W. und s.M.G.-Beschuss von Norden, Nordosten und Osten sehr starke Verluste an Menschen und Waffen. Sämtliche Offiziere ausser Adjutant und 1 Kompanieführer fallen aus. Das führerlos gewordene Bataillon flutet nach Westen.


    *=Kommandeur Grenadier-Regiment 769, Oberst Heising



    KTB XIII. Armeekorps

    [NARA T314 R518]


    11.02.43, 6.00 Uhr

    Morgenmeldung 82. Infanterie-Division:

    Abschnitt Heising: Ostausgang von Gostomlja 2 von Btl. Höfler gehalten. Seit 5.10 Uhr Gefechtslärm, Gewehr-, M.G.- und Gr.W.-Feuer. Meldungen fehlen noch.


    11.02.43, 16.30 Uhr

    Zwischenmeldung 82. Infanterie-Division:

    Gruppe Heising 05.00 Uhr eigener Angriff nach Perewersewo 1 liegen geblieben, Btl. Höfler auf Ausgangsstellung zurück., Feind sickert von Sswidnoe ein.

    9.45 Uhr Bereitstellung des Gegners auf H.230,1 nordostwärts Merzalowka, Stärke etwa 200 Mann, 3 Pak, 3 Gr.W. und s.M.G. Gegen Btl. Höfler starker Druck von Perewersewo le. und


    11.02.43, 19.30 Uhr

    Tagesmeldung 82. Infanterie-Division:

    Plessy durch Pi.Btl.182, Reste Höfler und Heinrich gehalten.

    ================


    Gruß

    Jörg

  • Hallo,


    hier eine Meldung vom 04.02.1943 zum Btl. Höfler als Alarmeinheit zur Ortsverteidigung Kursk, Stärke 400 Mann mit M.G. Quelle: KTB AOK2.


    Allerdings: Die nächste Meldung nennt einen Hauptmann Höfler, Kommandeur Grenadier-Regiment 248 => also leider falsche Fährte :(


    Gruß

    Jörg