Frage zu StuG-Fahrzeug und eventuelle Einteilung Jahr?

  • Liebe Forumsmitglieder!


    Auf diesem Foto sitzen mein Großvater und ein Kamerad (Name Unbekannt) auf einem Sturmgeschütz dazu bitte ich euch um Hilfe da ich es auch gerne Zeitlich einordnen würde.


    Frage 1: Um welches Fahrzeug und welche Ausführung handelt es sich ?

    Frage 2: Kann man irgendwie das Jahr einschätzen wann die Aufnahme gemacht wurde (Ausführung des Fahrzeugs?) ?


    Hilfestellung:

    Persönlich schätze ich das die Aufnahme irgendwann zwischen 1940 -> Ausbildung in Jüterbog und 1943 gemacht wurde, 22.06.1943 wurde mein Großvater zum Obergefreiten befördert. Da am Arm keine Abzeichen sind, sollte es irgendwann dazwischen passiert sein. Außer die Abzeichen sind generell nicht am Hemd dann wird es schwieriger.


    In seiner Wehrmachtszeit war er beim Sturmgeschütz-Artillerie-Abteilung 190 (ab 1. April.1943 in Sturmgeschütz Abteilung 190 umbenannt und ab 13.01.1944 Bei der Sturmgeschütz Abteilung 600 bis zum Ende des Krieges im Kurlandkessel wo er in Gefangenschaft ging.


    2.WK.OPA.STUG1.jpg.


    Herzlichen Dank schon mal!


    Andreas

    Suche Info zu StuG Abt. 190 (Okt.1940-15.07.1943), StuG Abt. 600 (Jän.1944-Mai.1945), Gren.Reg. 936 (Dez.1944-Feb.1945),
    Gren.Reg. 1028 (Jän.1945-Mai.1945), Pion.Batt. "Feldherrnhalle" (Sommer 1944-Nov.1944)

  • Hallo Andreas,


    es handelt sich um ein Sturmgeschütz III, Ausführung F.


    Datum der Aufnahme war somit frühestens März 1942. Die früheren StuGs hatten die kurze "Stummel"-Kanone.

    Die Lackierung scheint allerdings schon dunkelgelb zu sein. Das spricht für eine Aufnahme ab Anfang 1943.

    Das Fahrzeug ist noch nicht mit seitlichen Schürzen ausgerüstet. Fronteinheiten wurden ab Mai/Juni 1943 nachgerüstet.

    Wahrscheinlich wurde das Foto also im Frühling/Frühsommer 1943 gemacht.


    Gruß Frank


    Quelle: Spielberger: Sturmgeschütze. Motorbuch Verlag

    Suche Informationen/Fotos zur 56. Minensuchflottille

  • Hallo,


    könnte aufgrund der aufgeschweißten Zusatzpanzerung auch eine Ausführung G sein.



    Gruß


    Ulf

  • Hallo Ulf, Hallo Andreas,


    Ausführung G scheidet meiner Meinung nach aus, da die Kettenabdeckungen noch lang und klappbar sind.

    Außerdem hat das Fahrzeug die typischen Anhängegabeln der Ausführung F. Später (ab Version F/8) waren es seitliche Ösen


    Die aufgeschweißte Zusatzpanzerung wurde ab Juni/Juli 1942 angebracht.


    Zeitfenster somit frühestens Juli 1942 bis Sommer 1943.


    Gruß Frank


    Edit: Aufgrund der oben angesprochenen Lackierung (dunkelgelb) tendiere ich zu 1943.

    Suche Informationen/Fotos zur 56. Minensuchflottille

  • Hallo zusammen,


    was mir auffällt, die Geschütze sind nagelneue ohne normale Gebrauchsspuren.


    Quote

    Aufgrund der oben angesprochenen Lackierung (dunkelgelb) tendiere ich zu 1943.

    Könnte dann auch schon StuG-Abteilung 600 sein


    StuG-Abteilung 600

    Gruss Dieter

  • natu02

    Changed the title of the thread from “Frage Zu StuG Fahrzeug und eventuelle Einteilung Jahr?” to “Frage zu StuG-Fahrzeug und eventuelle Einteilung Jahr?”.
  • Hallo Zusammen!


    Wirklich ein herzliches Danke für Eure Beiträge!!!!!


    Eine paar Frage hätte ich noch!


    Vielleicht eine Dumme Frage aber ist auf den Ärmeln der Wehrmachtshemden der Dienstrang ablesbar oder nur auf den Jacken?

    Könnte es bei der Ausbildung in Jüterbog sein oder passt da das StuG nicht?


    Er war von Sommer 15.07.1943 bis 12.01.1944 in der Genesenden Batterie "Sturmgeschütz-Artillerie- Ersalz u.Ausbildungs-Abteilung StuG 200.

    Vielleicht die passende Zeit?


    Danke


    Andreas

    Suche Info zu StuG Abt. 190 (Okt.1940-15.07.1943), StuG Abt. 600 (Jän.1944-Mai.1945), Gren.Reg. 936 (Dez.1944-Feb.1945),
    Gren.Reg. 1028 (Jän.1945-Mai.1945), Pion.Batt. "Feldherrnhalle" (Sommer 1944-Nov.1944)

  • Hallo zusammen,


    in dem von Dieter geposteten Link zur StuG-Abteilung 600 findet sich folgende Info:

    "Die Stu.Gesch.Abt. 600 wurde Ende Juni 1943 komplett neu ausgestattet mit 22 StuG III G und 9 StuH 42 aus Zinna nach Gomel an die Ostfront verlegt."

    Falls diese Info stimmt, scheidet die StuG-Abteilung 600 aus, da wir auf dem Foto Ausführung F sehen.


    Die "StuG-Ersatz-und Ausbildungs-Abteilung 200" ist meiner Meinung nach unwahrscheinlich, da dort wohl eher die alten Fahrzeuge Ausführung E mit "Stummel" zu finden waren.

    An der Ostfront wurde damals jedes "Langrohr" dringend gebraucht.


    Am wahrscheinlichsten erscheint mit deshalb die StuG-Abteilung 190 im Frühsommer 1943 (vor Einführung der Schürzen).


    Gruß Frank

    Suche Informationen/Fotos zur 56. Minensuchflottille

  • Liebe Forumsmitglieder!


    Herzlichen Dank für Eure Antworten! Eigentlich können wir damit den Zeitraum ungefähr eingrenzen und ich Danke Euch dafür!!


    Herzlichst


    Andreas

    Suche Info zu StuG Abt. 190 (Okt.1940-15.07.1943), StuG Abt. 600 (Jän.1944-Mai.1945), Gren.Reg. 936 (Dez.1944-Feb.1945),
    Gren.Reg. 1028 (Jän.1945-Mai.1945), Pion.Batt. "Feldherrnhalle" (Sommer 1944-Nov.1944)