Major Heinrich Böhmer (227. Infanterie-Division)

  • Hallo,


    ein Major Böhmer im Stab II./Infanterie-Regiment 366 erhielt am 03.11.1941 die Spange zum EK 1 [1].


    Zeitlich sollte er Kommandeur dieses Bataillons und Nachfolger von Rittmeister d.R. Heinrich Mahnken gewesen sein [2].


    Aus verschiedenen Internet-Seiten ergibt sich:

    Vorname Heinrich

    23.10.1942: DKiG als Major im II./Grenadier-Regiment 366.

    1944: Sicherungs-Regiment 95 im Zusammenhang mit dem "Massaker von Tulle".


    Mich würden nun biografische Daten interessieren (in der Personalkartei des OKH fand ich ihn nicht) sowie mit Quellen belegte Angaben zur Tätigkeit vor / nach 1941, einschließlich 1. Weltkrieg.


    Gruß

    Jörg


    [1] germandocsinrussia, Bestand 500 Findbuch 12477 Akte 739, 227. Infanterie-Division, Abt. IIa

    [2] Kennt jemand diese Personen ?? (Heinrich Mahnken)

  • Hallo,


    folgendes habe ich noch gefunden:


    Friedenstruppenteil: Beobachtungs-Abteilung 3

    Hauptmann 01.01.1934

    1935 - Führer 1. Kompanie Art.Rgt. 40 (kommt vom A.R.4)

    1938 - Führer 2. Kompanie Beobachtungs-Abteilung 3

    Oberst 01.02.1943


    Hallo,

    die hiergenannten Angaben gehören zu Hptm. - Oberst Helmut Böhmer. (Namensverwechslung)


    Hat nichts mit Heinrich Böhmer zutun. (05.10.2019 MK)

    Grüße und bleib(t) Gesund - Matthias

    Edited once, last by Matthias Köhler ().

  • Hallo,


    hier noch einige Zitate aus Quellen:


    "Das Sicherungs-Regiment Böhmer wurde am 6. August 1943 im Raum Marseille in Frankreich aufgestellt." [1]


    "Den bisherigen Feldkommandanten von Tours, Oberst z.V. Heinrich Boehmer, hatte man abgelöst, an seine Stelle trat als Kampfkommandant der Kommandeur des Sicherungsregiment 196, Oberstleutnant Alfred Stenger" [2]


    Gruß

    Jörg



    [1] http://www.lexikon-der-wehrmac…hReg/SichRegBoehmer-R.htm


    [2] Lieb, P. (2009). » Die Ausführung der Maßnahme hielt sich anscheinend nicht im Rahmen der gegebenen Weisung «. Die Suche nach Hergang, Tätern und Motiven des Massakers von Maillé am 15. August 1944. Militärgeschichtliche Zeitschrift, 68(2), 345-378.

  • Hallo Matthias,


    bist Du sicher, das es sich um Heinrich Böhmer handelt?


    Ich vermute eher Helmut Böhmer, *15.04.1895


    Gruß

    Walter

  • Hallo,


    danke Walter, du hast selbstverstnlich recht.

    Es sind die Angaben vom Hptm. - Oberst Helmut Böhmer.

    Ich habe mich mit den falschen Vornamen orientiert.beschäftigt, schade um die investitierte Zeit.

    Ich habe die Angaben in meinen obigen Post bearbeitet.

    Grüße und bleib(t) Gesund - Matthias

  • Hallo,


    meine obigen Aussagen, dass der gesuchte HEINRICH BÖHMER in Verbindung zum Sicherungs-Regiment 95 stehe und Oberst gewesen wäre, muss ich revidieren.


    Aus der beigefügten Karteikarte geht hervor, dass es sich dabei um eine andere Person mit Namensschreibweise BOEHMER handelt. Auch scheint ein Sprung Major 1942 zu Oberst 1944 unmöglich.


    Konkret aus NARA T78 R917:


    Oberstleutnant z.V. Boehmer

    RDA: Oberst z.V. 01.02.43

    Ritterkreuz

    27.03.43: Als Regimentskommandeur im Bereich 702. Infanterie-Division nicht geeignet (Eröffnung).

    29.05.43: Versetzung vom Kommandeur Grenadier-Regiment 742 in Führerreserve III (Mobverwendung aufheben, 61 Jahre)

    02.08.43: Versetzung von Führerreserve III in Führerreserve OKH, kommandiert zum Militärbefehlshaber in Frankreich (Feldkommandant) (trotz Alter)


    Ich sehe das so: Dieser BOEHMER wurde aus Norwegen abberufen, dann nach Frankreich versetzt, wurde dort Feldkommandant von Tours (siehe oben, http://www.lexikon-der-wehrmac…/Kommandantur/OK788-R.htm). Wenn er Mai 1943 bereits 61 Jahre alt war, dann war er ca. Jahrgang 1882. Er kann nicht mit 60 Jahren noch Major und Bataillonskommandeur an der Ostfront gewesen sein! Wichtig: Dessen Vorname war LEOPOLD, nicht HEINRICH, siehe dazu auch das italienische Wikipedia: https://pt.wikipedia.org/wiki/Leopold_B%C3%B6hmer. Weitere Details hier: https://www.tracesofwar.com/pe…/Boehmer-Leopold.htm?c=aw


    Davon ausgehend habe ich einen jüngeren und aus dem zur 227. Infanterie-Division passenden Wehrkreis VI stammenden Offizier gefunden, der im 1. Weltkrieg das EK 1 erhielt (siehe oben Spange zum EK 1). Dieser war 1941 zwar auch bereits relativ alt, aber es ist zu berücksichtigen, dass unter den Bataillonskommandeuren der 227. ID einige ähnlich alte Reserveoffiziere waren.


    Folgende Daten aus den bayerischen Kriegsstammrollen:


    Heinrich Böhmer

    *21.05.1890 in Westönnen, Reg.Bez. Arnsberg, Westfalen

    Katholisch, Mittelschullehrer/Wirtschaftslehrer, ledig

    Wohnhaft in Letmathe, Westfalen

    Eltern: Theodor Böhmer, Gutsbesitzer, Maria geb. Watterhoff, Westönnen


    01.10.13: Diensteintritt als Einjährig-Freiwilliger bei I/Infanterie-Leib-Regiment

    01.07.14: überzähliger Gefreiter

    01.08.14: überzähliger Unteroffizier

    07.08.14: mit Infanterie-Leib-Regiment ins Feld

    20.02.15: Vizefeldwebel

    15.05.15: Prüfung zum Offizier des Beurlaubtenstandes bestanden

    01.08.15: Leutnant d. R. mit Patent vom 28.07.15

    01.08.15: zum 1.Erst.Batl. I.L.R. 3. Kp. versetzt

    05.02.16: zur 1.Ers.M.G.K. kommandiert

    01.04.16: zur 1.Ers.M.G.K. versetzt

    15.07.16: zu MGK/I.LR.

    23.07.16: als Führer zu MGAbt. 204 kommandiert

    26.07.16: als Kp.Führer zu MGAbt. 205 kommandiert

    26.08.16: zur MGK/Inf.Leib.Rgt. zurück

    04.11.16: Führer der MGK

    15.11.16: verwundet

    15.12.16: zum Geb.Inf.Ers.Batl.

    15.11.16: durch Gewehr-Geschoß verwundet (Durchschuß linke Schulter)

    15.11.-18.11.16: in Kriegslazarett 58 bei Hermannstadt

    22.11.-20.12.16: in Ordenslazarett Diakonissenanstalt, München

    30.01.17: Befund der Gen.Must.Kom.: k.v.

    16.04.17: bei der 3.MGK eingeteilt

    11.06.17: 31. Lehrgang zu ???

    06.07.17-29.07.17: vorläufiger Führer der 3.MGK

    23.08.17: Stellv. Kp.Führer der 3.MGK

    24.02.18: mit der Kp.Führer-Stelle der 3.MGK beliehen

    15.02.19: entlassen


    Mitgemachte Gefechte, Bemerkenswerte Leistungen:

    10.08.-13.08.14: Gefechte bei Badonviller

    14.08.14: Gefecht an der Vezouse

    18.08.-19.08.14: Gefecht bei Saarburg

    20.08.-22.08.14: Schlacht in Lothringen

    23.08.-14.09.14: Schlacht vor Nancy-Epinal

    23.09.-06.10.14: Schlacht an der Somme

    07.10.-10.10.14: Stellungskämpfe bei St. Quentin

    11.10.14-19.05.15: Stellungskampf an der Somme

    26.05.-03.08.15: Kämpfe in Tirol

    06.08.-09.09.16: Kämpfe vor Verdun

    03.10.-15.10.17: Aufmarsch hinter der Isonzo-Front

    16.10.-23.10.17: Stellungskampf am Isonzo

    23.10.-27.10.17: Durchbruch durch die Italienischen Alpen

    24.10.17: Erstürmung des Cevenitz und der Höhe 1114 ???

    25.10.17: Erstürmung des Kuk und Eroberung des Luico-Buffort ???

    27.10.17: Einnahme von Cividale

    28.10.-03.11.17: Schlacht bei Udine

    01.11.17: Gefecht bei Bonzicco

    04.11.-11.11.17: Verfolgung von Tagliamento bis zur Piave

    12.11.17-22.01.18: Gebirgskämpfe in den Venezianischen Alpen

    29.01.-06.03.18: Stellungskämpfe in Lothringen und in den Vogesen

    10.04.-18.04.18: Schlacht bei Armentienes ???

    23.04.-29.04.18: Schlacht um den Kimmel ???

    30.04.-06.05.18: Stellungskrieg in Flandern


    Orden und Ehrenzeichen

    12.03.15: P.E.K. II.

    22.11.17: P.E.K. I.

    07.05.18: Ö.M.V.K. 3. Klasse mit KS

    11.06.18: M.V.O. 4. Klasse mit Schwertern


    Sowie die Akte im Bundesarchiv:


    PERS 6/110257

    Böhmer, Heinrich

    Bestandsbezeichnung: Personalunterlagen von Angehörigen der Reichswehr und Wehrmacht

    Geburtsdatum: 21.5.1890

    Amtsbezeichnung/Dienstgrad: Oberstleutnant d.R.

    Dienststelle: Heer

    Unterlagenart: Personalakte

    Alte Signatur: H2/14976

    Benutzungsort: Freiburg


    ====================


    Gruß

    Jörg

  • Hallo,


    hier ein Nachtrag:


    01.12.1940:

    Im Infanterie-Regiment 366 befördert zum Major d. R. mit RDA 01.12.40(15);

    WBK Iserlohn, Friedenstruppenteil: Schützen-Regiment 4.


    Quelle: NARA T77 R944-0467


    Gruß

    Jörg