Technische Einheiten (T.B., T.Kp. Züge etc.) - Sammelthread

  • Hallo Walter,


    besten Dank für deine Abschriften! Der RLB ist nicht mein Bereich, ich fokussiere mich da auf den behördlichen Luftschutz, der RLB kümmerte sich um direkt um die Ausbildung der Bevölkerung (nicht, dass du dir umsonst Arbeit machst) :thumbsup:


    Die TN-Daten sind tolle Ergänzungen, ich habe aus einigen Jahrgängen ganze Listen und Karten der Ortsgruppen und Landesgruppen, aber seit der Kriegszeit wurde das sehr dünn...


    Beste Grüße

    THWler

    Auf der Suche nach Infos und Relikten der Technischen Nothilfe (TN), den Technischen Truppen (Technische Abteilungen und Bataillone) und dem Sicherheits- und Hilfsdienst (SHD)-/Luftschutz (LS)-Abteilungen/Luftschutzpolizei, zum Erhalt der Vorgeschichte des Technischen Hilfswerk (THW) und der systematischen Aufarbeitung der Historie mit dem langfristigen Ziel öffentlich zugänglicher Publikationen unter wissenschaftlichen Maßstäben.

  • Moin,


    dann weiss ich wegen des RLB Bescheid.


    Das, was ich zu zur TN finde, ist meinerseits meistens zwischen 1940 - 1944, weil ich in diesen Jahrgängen für mich selbst suche.


    Gruss Walter

    Suche alles zu:

    Lw Bau Kp. 80/XI, Lw Bau Batl. 3/XI, Lw Bau Batl. 115/III (K)

  • Moin,


    weitere Dienststellen:


    Technische Nothilfe Landesgruppe IV Oberelbe

    Dresden A 1, Schloßstraße 25 (ehem. Residenzschloß)

    Fernspr. 24111 (Polizeipräsidium)

    Landesführer: Buban

    Führer der Landesgruppe Buban, Wohnsitz Hosterwitz bei Dresden, Fernspr. Amt Pillnitz 403


    Reichsschule Technische Nothilfe

    Durchgangslager für den TN-Feldeinsatz und Übungsgelände der Landesgruppe

    Dresden N 23, Weinbergstraße 52, Fernspr. 57215


    Bezirksgruppe Sachsen - Ost

    Dresden A 1, Schloßstr. 25

    Führer der Bezirksgruppe: Bereitschaftsführer Dr. Brehmer


    Ortsgruppe IV/2 Dresden

    Dresden A 1, Schloßstr. 25,

    nach Dienstschluß Weinbergstraße 52

    Führer der Ortsgruppe: Bereitschaftsführer Dr. Brehmer,

    (Quelle: Adressbuch der Gau- und Landeshauptstadt Dresden, Freital - Radebeul, Band 1, Erscheinungsdatum August 1943)




    P:S:

    Unter den Privateinträgen von Buban und Dr. Brehmer steht:


    Richard Buban

    Torpedo-Stabsingenieur

    Dresdner Str. 37, Hosterwitz


    Dr. Wilhelm Brehmer

    Dr. phil, Chemiker,

    Dresden N 23 Böttgerstraße 58c,




    lieben Gruss Walter

    Suche alles zu:

    Lw Bau Kp. 80/XI, Lw Bau Batl. 3/XI, Lw Bau Batl. 115/III (K)

    Edited once, last by walstrop ().

  • Hallo Walter,


    super, vor allem, dass du auch Buban und Brehmer (die ich beide natürlich "kenne") gefunden hast! Sehr spannend, dass der ehemalige militärische Rang von Buban dort noch angegeben wird.


    Beste Grüße

    THWler

    Auf der Suche nach Infos und Relikten der Technischen Nothilfe (TN), den Technischen Truppen (Technische Abteilungen und Bataillone) und dem Sicherheits- und Hilfsdienst (SHD)-/Luftschutz (LS)-Abteilungen/Luftschutzpolizei, zum Erhalt der Vorgeschichte des Technischen Hilfswerk (THW) und der systematischen Aufarbeitung der Historie mit dem langfristigen Ziel öffentlich zugänglicher Publikationen unter wissenschaftlichen Maßstäben.

  • Moin,


    alles o.k. :thumbsup:,


    ich versuche, wenn, alle Angaben die ich finde, wiederzugeben.


    Gruss Walter

    Suche alles zu:

    Lw Bau Kp. 80/XI, Lw Bau Batl. 3/XI, Lw Bau Batl. 115/III (K)

  • Hallo,

    die TN-Gruppe Dresden mit Richard Buban und der Landesschule wurde auf Seite 2 des Threads schon genannt.


    Gruß, J.H.

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!

  • Moin Johannn-Heinrich,


    sorry, hatte ich übersehen,


    Gruss Walter

    Suche alles zu:

    Lw Bau Kp. 80/XI, Lw Bau Batl. 3/XI, Lw Bau Batl. 115/III (K)

  • Hallo,


    auch hier noch ergänzend die Dienststelle der TN in der Stadt Brünn / Brno.

    Quelle: Adressbuch Brünn 1942


    Gruß, J.H.


    Technische Nothilfe

    Bezirksgruppe Mähren

    Glacis 61/63, Koliste

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!

  • Hallo Johann,


    besten Dank, 1943 hatte ich die da schon gefunden, 1942 war mir noch nicht bekannt.


    VG
    THWler

    Auf der Suche nach Infos und Relikten der Technischen Nothilfe (TN), den Technischen Truppen (Technische Abteilungen und Bataillone) und dem Sicherheits- und Hilfsdienst (SHD)-/Luftschutz (LS)-Abteilungen/Luftschutzpolizei, zum Erhalt der Vorgeschichte des Technischen Hilfswerk (THW) und der systematischen Aufarbeitung der Historie mit dem langfristigen Ziel öffentlich zugänglicher Publikationen unter wissenschaftlichen Maßstäben.

  • Moin


    habe in Tschechien eine Stempelkarte ausfindig machen können.

    Für mich sind die Hinweise auf ein Kriegsgefangenenlager in Kurim (ehem. Gurein, Mähren - voj. zajatecky tabor Kurim und M.N.V. Kurim internacni Tabor) wichtig gewesen.


    Bei den anderen Stempeln habe ich an dich gedacht.

    Vielleicht kannst du diese verwenden,



    Gruss Walter

  • Hallo Walter,


    danke für das zeigen, ich habe dadurch auch das PDF mit dem Artikel über die Arbeitslager gefunden. Da der Bau der Reichsautobahn Breslau-Wien noch genannt wird, muss es vor 1943 gewesen sein. Die TN-Einsatzkommandos nach Luftangriffen kamen eher 1944/1945 zum Einsatz.


    Die Protektorats-TN wurde 1939 eingerichtet (meist unter volksdeutschen Führern), ab 1940 wurden vor allem Tschechen "notdienstverpflichtet", um diese dann für die Technische Nothilfe in der Heimat und den besetzten Gebieten nach Luftangriffen aufzuräumen. Viele dieser Tschechen haben darüber im Zuge der Aufarbeitung der Zwangsarbeit berichtet.

    Kurim war ein wichtiger Industriestandort, deswegen gab es dort die vielen Gemeinschafts- und das Kriegsgefangenenlager. Die Stempelkarte stammt meiner Meinung nach aus 1942.


    Die TN-Bezirksgruppe Mähren hatte ihren Sitz in Brünn. Bei vielen Notdienstverpflichteten war es so, dass in der einsatzfreien Zeit Arbeiten in Betrieben verrichtet wurden. Mir ist ein Einsatz der TN vom 27.8.1944 bekannt, als die Protektorats-TN nach Luftangriffen auf Zbrojovka (Waffenwerke Brünn) in Kuřim (Gurein) eingesetzt wurde.

    Aus anderen Orten im Protektorat sind mir viele Einsatzkommandos bekannt, die in TN-Einsatzkommandos nach Luftangriffen oder im Bandenkampf (im Rahmen der Polizei-Regimenter) eingesetzt wurden.


    Ich freue mich immer über jede Information, jedes Puzzle-Stück bringt die Forschung weiter, wenn man es im richtigen Bereich oder an der richtigen Stelle verorten kann.


    Beste Grüße

    THWler

    Auf der Suche nach Infos und Relikten der Technischen Nothilfe (TN), den Technischen Truppen (Technische Abteilungen und Bataillone) und dem Sicherheits- und Hilfsdienst (SHD)-/Luftschutz (LS)-Abteilungen/Luftschutzpolizei, zum Erhalt der Vorgeschichte des Technischen Hilfswerk (THW) und der systematischen Aufarbeitung der Historie mit dem langfristigen Ziel öffentlich zugänglicher Publikationen unter wissenschaftlichen Maßstäben.

    Edited 2 times, last by THWler ().

  • Moin,


    danke für die weiterführende Informationen in Bezug auf Protektorats-TN.



    Gruss Walter

    Suche alles zu:

    Lw Bau Kp. 80/XI, Lw Bau Batl. 3/XI, Lw Bau Batl. 115/III (K)

  • Moin,


    eine weitere Adresse:


    Techn Nothilfe Memel

    Thomasstraße 1a,

    EG I/47, Tel. 3437

    Hauseigenümer Stadtgemeinde Memel


    Quelle: Memeler Adressbuch, Ausgabe 1942


    Gruss Walter

    Suche alles zu:

    Lw Bau Kp. 80/XI, Lw Bau Batl. 3/XI, Lw Bau Batl. 115/III (K)

  • Hallo Walter,


    vielen Dank, die Ortsgruppe fehlte mir auch noch.


    VG
    THWler

    Auf der Suche nach Infos und Relikten der Technischen Nothilfe (TN), den Technischen Truppen (Technische Abteilungen und Bataillone) und dem Sicherheits- und Hilfsdienst (SHD)-/Luftschutz (LS)-Abteilungen/Luftschutzpolizei, zum Erhalt der Vorgeschichte des Technischen Hilfswerk (THW) und der systematischen Aufarbeitung der Historie mit dem langfristigen Ziel öffentlich zugänglicher Publikationen unter wissenschaftlichen Maßstäben.

  • Moin


    eine weitere Adresse:


    Techn, Nothilfe

    Ortsgruppe Düren (Rheinland)

    Moltkestraße 13 - 15

    Ortsführer: Windeck


    Quelle: Adressbuch Düren (Rheinland), Ausgabe 1936/1937


    Gruss Walter

    Suche alles zu:

    Lw Bau Kp. 80/XI, Lw Bau Batl. 3/XI, Lw Bau Batl. 115/III (K)

  • Moin,


    schon wieder etwas Neues:



    techn. Nothilfe

    Ortsgruppe Wattenscheid

    Geschäftsräume: Hüller Straße (Ziegelei Bennebusch)


    Ortsführer: Alois Wienke, Wattenscheid, Vorstadtstr. 31,

    stellv. Ortsführer: Walter Eilebrecht, Wattenscheid, Westenfelder Str. 50,

    Sachwalter: Heinrich Riepe, Wattemscheid, Schlachthofstr. 38,

    Führer des Technischen Dienstes: Wilhelm Ritzeler, Wattenscheid, Westenfelder Str. 48,

    Führer des Luftschutzdienstes: Hans Jung, Wattenscheid, Stadtgartenring 105,

    Führer des Allgemeinen Dienstes: Bernhard Krengel, Wattenscheid, Westenfelder Str. 27,


    Gruss Walter


    Quelle: Adressbuch der Stadt Wattenscheid, Ausgabe 1939

    Suche alles zu:

    Lw Bau Kp. 80/XI, Lw Bau Batl. 3/XI, Lw Bau Batl. 115/III (K)

  • Moin,


    ich finde immer was :):


    Technische Nothilfe

    Ortsgruppe Osnabrück

    Seminarstraße 19b


    Ortsführer: Prokurist W. Zangenberg, Gutenbergstr. 34, Osnabrück,

    Führer des LD: Dipl. Ing. Möllmann, Elsa-Brandström-Str. 9, Osnabrück,

    Führer des Technischen Dienstes: Obering. Gürth, Kamp 81/83, Osnabrück,

    Führer des Allgemeinen Dienstes: Ing. Wendland, Kaharinenstr. 1, Osnabrück,


    Gruss Walter


    Quelle: Adressbuch der Sadt und des Landkreises Osnabrück, Ausgabe 1938/1939

    Suche alles zu:

    Lw Bau Kp. 80/XI, Lw Bau Batl. 3/XI, Lw Bau Batl. 115/III (K)

  • Hallo Walter,


    immer her damit! Besonders schön bei Wattenscheid und Osnabrück, eine Übersicht der Einheiten (Dienste) und Personen zu sehen.


    Besten Dank

    THWler

    Auf der Suche nach Infos und Relikten der Technischen Nothilfe (TN), den Technischen Truppen (Technische Abteilungen und Bataillone) und dem Sicherheits- und Hilfsdienst (SHD)-/Luftschutz (LS)-Abteilungen/Luftschutzpolizei, zum Erhalt der Vorgeschichte des Technischen Hilfswerk (THW) und der systematischen Aufarbeitung der Historie mit dem langfristigen Ziel öffentlich zugänglicher Publikationen unter wissenschaftlichen Maßstäben.

  • Moin,


    immer wieder gerne.


    Die Abkürzung bei der Ortsgruppe Osnabrück Führer des LD - heisst das Luftschutz Dienst ?


    Gruss Walter

    Suche alles zu:

    Lw Bau Kp. 80/XI, Lw Bau Batl. 3/XI, Lw Bau Batl. 115/III (K)

  • Hallo Walter,


    Vollkommen richtig, LD heisst Luftschutzdienst (aus diesem entstand dann in LS-Orten I. Ordnung auch der Instandsetzungsdienst des Sicherheits- und Hilfsdienst, später Luftschutzpolizei).


    Neben dem Allgemeinen Dienst (Verwaltung, etc.), dem Technischen Dienst (lebenswichtige Betriebe) gab es ab Ende der 1930er auch noch flächendeckend den (tw. motorisierten) Bereitschaftsdienst (Katastrophenabwehr).


    Vg

    THWler

    Auf der Suche nach Infos und Relikten der Technischen Nothilfe (TN), den Technischen Truppen (Technische Abteilungen und Bataillone) und dem Sicherheits- und Hilfsdienst (SHD)-/Luftschutz (LS)-Abteilungen/Luftschutzpolizei, zum Erhalt der Vorgeschichte des Technischen Hilfswerk (THW) und der systematischen Aufarbeitung der Historie mit dem langfristigen Ziel öffentlich zugänglicher Publikationen unter wissenschaftlichen Maßstäben.