Technische Einheiten (T.B., T.Kp. Züge etc.) - Sammelthread

  • Hallo,


    in dieser Thread werden Informationen, Unterlagen usw. aller Technichen Einheiten gesammelt und eingestellt.

    Bitte immer mit Quellenangaben!

    Da wir einen fleißigen User für diese Einheiten haben, möge er diese bitte aufarbeiten und uns über seine Arbeit auf den laufenden halten.;)


    0023 (FILEminimizer).jpg0024 (FILEminimizer).jpg0025 (FILEminimizer).jpg


    0049 (FILEminimizer).jpg0050 (FILEminimizer).jpg0052 (FILEminimizer).jpg0053 (FILEminimizer).jpg


    Quelle:T311R172

    Grüße und bleib(t) Gesund - Matthias

    Edited once, last by Matthias Köhler ().

  • Hallo Matthias,


    danke für die "Ehre". Ich hoffe, ich komme auch zeitnah dazu aus den vielen, vielen gesammelten Daten etwas Prosa zu verfassen und hier einige Wege, Einsätze und Schicksale zu den Einheiten wiederzugeben. Die gesamten VBL zum Thema habe ich auch schon durch, dazu einige Soldbücher, FPÜ, Tessin, etc. Ich freue mich über jedes Fragment, dass das große Puzzle deutlicher werden lässt.


    Hier eine kurze Übersicht, welche taktischen Einheiten hauptsächlich in meinem Fokus sind:


    Technische Kommandos TK (Technische Wehrwirtschaftseinheiten TWE), aufgestellt durch die Technische Nothilfe

    1938: TK 4, 13 Sudetenland

    1939: TK 3, 4, 8, 13, 23 Polen, Böhmen und Mähren

    05.04.1940: Eingliederung der TK aus dem Wehrmachtsgefolge in die Wehrmacht

    1940: TK 3, 4, 8, 13, 23 Westfeldzug; Technisches Wehrwirtschaftliches Kommando TWK 1, 6, 12, 17 (vmtl. aufgestellt durch Wirtschaftskommandos), Existenz von 2, 5, 7, 9-12, 14-16, 18-22, 24+ unklar

    09.01.1941 Übernahme der Technischen (Wehrwirtschafts-) Kommandos ins Heer als Technische Bataillone TB als Teil der neu geschaffenen Technischen Truppen


    Technische Nothilfe-Einsatzgruppen Nord, Mitte, Süd, West, Frankreich, Lothringen, Luftwaffe-West mit Technische Nothilfe-Abteilungen

    1939: TN-Abt. XII Lothringen

    1940: TN-Abt. I-XII Westfeldzug, Generalgouvernement, TA der TN-EG Luftwaffe-West Westfeldzug

    01.06.1941: Übernahme wehrpflichtiger Angehöriger der TN ins Heer als Technische Abteilungen TA als Teil der neu geschaffenen Technischen Truppen

    1941: TN-Abt. XII Lothringen, TA der TN-EG Luftwaffe-West

    1942-1943: TN-Abteilung der TN-EG Luftwaffe-West

    1943-1944: TN-Einsatzabteilung der TN-EG Luftwaffe-Ost

    1945: TN-Abteilung der TN-EG Luftwaffe-West


    Technische Truppen, übernommen aus Einheiten der Technischen Nothilfe

    1941-1943: TA I-XI aus TN-Abt. Osten, Afrika, Westen; TB 3, 4, 8, 13, 23 aus TK, Osten, Westen; TB 1 (aus TWE Kdo. 1), 6, 17 aus TWK, Osten; Neuaufstellungen 5-7, 11 (Mineralöl), 26 (Bergbau), 33 (Mineralöl), 43 (Tropen)

    31.12.1943/1.1.1944: Umbenennung der TA in TB

    1944: TB 1-24, 26, 33, 36, 43, 147 (ital.) an allen Fronten

    1945: TB 1-11, 13-15, 17-18, 24, 26, 33, 36, 43, 147 (ital.) an allen Fronten


    TN-Kompanien, dann Technische Abteilungen TA der Polizeiregimenter Nord, Mitte, Süd, z.b.V., aufgestellt durch die Technische Nothilfe

    1941: TA I-III, z.b.V. Rußlandfeldzug

    1941-1943: TN-Abt (Pol) I-VI, z.b.V. Osten

    1944: TN-Abt (Pol) I-VI Osten

    1945: TN-Abt (Pol) I-III, VI Osten


    Dazu gab es noch eine Vielzahl von speziellen Einheiten wie Technische Stabskompanien OKH, Technische Ersatzeinheiten, Schulen, etc.. Weiterhin habe ich noch einen Schwerpunkt auf die Luftschutzeinheiten der Luftwaffe, hervorgegangen aus den SHD-Abteilungen, die auch teilweise von der TN aufgestellt wurden, aber inhaltlich hier nicht hin passen. Matthias erwähnt auch zurecht, dass z.B. die Technischen Kompanien (Hochbau) zu den Technischen Truppen gehören, die aus den (Großen) Heeresbaudienststellen aufgestellt wurden.


    Besten Dank Matthias für deine Arbeit, ich muss deine letzten Funde noch in meine Datenbanken einarbeiten. Ich freue mich auch noch auf alle weiteren Hinweise oder Korrekturen zu bekannten und unbekannten Einheiten


    VG
    THWler

    Auf der Suche nach Infos und Relikten der Technischen Nothilfe (TN), den Technischen Truppen (Technische Abteilungen und Bataillone) und dem Sicherheits- und Hilfsdienst (SHD)-/Luftschutzdienst (LS)-Abteilungen/Luftschutzpolizei, zum Erhalt der Vorgeschichte des Technischen Hilfswerk (THW) und der systematischen Aufarbeitung der Historie mit dem langfristigen Ziel öffentlich zugänglicher Publikationen unter wissenschaftlichen Maßstäben.

    Edited once, last by THWler ().

  • Hallo Matthias,


    tausend Dank für deine Hilfe!


    VG
    THWler

    Auf der Suche nach Infos und Relikten der Technischen Nothilfe (TN), den Technischen Truppen (Technische Abteilungen und Bataillone) und dem Sicherheits- und Hilfsdienst (SHD)-/Luftschutzdienst (LS)-Abteilungen/Luftschutzpolizei, zum Erhalt der Vorgeschichte des Technischen Hilfswerk (THW) und der systematischen Aufarbeitung der Historie mit dem langfristigen Ziel öffentlich zugänglicher Publikationen unter wissenschaftlichen Maßstäben.

  • Hallo,


    Technische Kompanie Hb 19

    Standort 19.November 1944 Preil/Nehrung

    Stärke 1 Beamter, 11 Unteroffiziere, 35 Mannschaften, 102 Kriegsgefangene


    Gruß


    Reinhard


    Quelle Camo

  • Schönen Nachmittag,


    ich blicke bei der TN nicht ganz durch.


    Wie war die TN im Frieden aufgebaut?

    Reichsamt TN ==> Landesgruppen TN ==> Kreisgruppen??


    Als dann der Krieg begann wurden Technische Kommandos 3, 4, 8, 12, 23 aufgestellt wobei das Technische Kommando 23 an dem Polenfeldzug teilnahm.

    Kann man Technische Kommandos mit Kompanien oder Abteilungen Vergleichen?


    Paralell dazu wurde die Technische Wehr Wirtschaftskommandos aufgestellt im Tessin habe ich auf die Schnelle gefunden:

    Technisches-Wehr-Wirtschaftskommando 3 *26.8.1939 im Wkr III am 17.5.40 in das Heer übernommen.

    Technisches-Wehr-Wirtschaftskommando 4 *26.8.1939 in Dresden Wkr IV, nach Einsatz im Polenfeldzug teilw. Entlassen, 7.11 wieder aufgestellt und 1.5.40 in das Heer übernommen.

    Technisches-Wehr-Wirtschaftskommando 8 *26.8.1939 im Wkr VIII (Rü.In. VIII) aus Technischen Nothilfe, 19.10 aufgelöst, 7.11 wieder einberufen, 10.1.40 feldgrau eingekleidet, und 1.5.40 in die Wehrmacht eingegliedert.

    Technisches-Wehr-Wirtschaftskommando 13 *26.8.1939 im Wkr XIII durch die Landesgruppe Bayern der Technischen Nothilfe; 5.4.1940 in die Wehrmacht eingegliedert; seit 17.5 Techn. Kdo. XIII.

    Technisches-Wehr-Wirtschaftskommando 23 *26.8.1939 im Wkr III durch Rü.In. III. 1.5.40 in die Wehrmacht eingegliedert; 13.9.40 neu aufgestellt durch Einverleibung Technisches Kommando 12


    Worin liegen nun die Unterschiede zwischen Technischen Kommandos und Technischen Wehr Wirtschaftskommandos.

    Gab es daneben auch noch eine andere Gliederung. Welche Nummern habe ich in meiner Aufzählung vergessen?


    Interesannt ist für mich einmal der Kriegsbeginn da hier die Wurzeln der späteren Einrichtungen zu sehen sind.


    Dazu ist zu berücksichtigen das wier hier in Österreich kein THW haben und ich somit keinerlei Tau habe von einem Unterschied Militärische Hilfeleistung und THW Hilfeleistung.


    Liebe Grüße

    Ralf

    Lift the LOCKDOWN (Stanford University, WHO)

  • Hallo Ralf,


    die TN ist eine sehr komplexe Materie... Sie war für alle Waffengattungen in verschiedener Stärke/Struktur den gesamten Krieg von Norwegen bis Afrika im Einsatz.


    Kurzform:

    Die Technische Nothilfe war erst ein Verein, der sich um die Erhaltung der Lebenswichtigen Betriebe und Katastrophenhilfe kümmerte. Das ganze entstand aus der Technischen Abteilung der GKSD, einem Freikorps nach dem 1. WK. Die Struktur war von 1919 bis 1932: Hauptstelle der Technischen Nothilfe -> Landesbezirk -> Landesunterbezirk -> Ortsgruppe oder Untergruppe oder Obmann oder Bereitschafftstrupp

    von 1932 bis 1934: Reichsführung TN -> Landesbezirk -> Zum L.B. gehörende Dienstelle -> Ortsgruppe oder Untergruppe

    von 1934 bis 1944: Hauptamt Ordnungspolizei IV. Amt Technische Nothilfe (Reichsamt TN) -> Landesgruppen -> Bezirksgruppen -> Ortsgruppe

    von 1944 bis 1945: Hauptamt Ordnungspolizei IV. Amt Technische Nothilfe (Reichsamt TN) -> Bereich (wie HSSPF) -> Unterbereich -> Ortsgruppe

    Das war die Heimatgliederung; es handelte sich um Technische Einheiten aus Ehrenamtlichen, so wie heute dem THW. Aus diesen Einheiten sowie Notdienstverpflichteten, wurden die TN-Feldeinheiten aufgestellt.


    In Österreich hattet ihr seit dem Anschluß 1938 die Technische Nothilfe, es gab überall Ortsgruppen und viele TN-Einheiten, die in Österreich aufgestellt und im Westfeldzug eingesetzt wurden. Auch in den besetzten europäischen Ländern wurden TN nach deutschem Vorbild (und unter der Führung) gebildet, wie die niederländische Technische Noodhulp oder die norwegische Teknisk Nödhjielp.


    Nun zu den Technischen Kommandos: Diese sind deckungsgleich mit den Technischen Wehrwirtschaftskommandos. Ich vermute, dass es hier bei Tessin zu Verwechslungen kam, da auf allen offiziellen Dokumenten und Wehrpässen nur "Technisches Kommando" steht. Richtig ist, dass dies Technische Wehrwirtschaftseinheiten waren, demnach die ersten Erkennungsmarken "TWE" gestempelt hatten.

    Ein Technisches Kommando (aufgestellt für die Wehrmacht, eingesetzt im Wehrmachtsgefolge) bestand aus Kommandostab, Erkundungsstäben und je einer Abteilungen mit den Spezialisierungen Elektrizität, Gas/Wasser und teilweise Bergbau. Diese Abteilungen hatten Kompaniestärke, ein Kommando etwa Bataillinsstärke. Da diese Einheiten aber relativ spontan aus ehrenamtlichen Spezialisten und mit vorhandenem und requirierten Material aufgestellt wurden und es m.W. keinen Ausstattungsnachweis gab, sind die Einheiten auch nicht eindeutig eingrenzbar.


    Neben den Technischen Kommandos 3, 4, 8, 13, 23 (die alle aus der TN aufgestellt wurden), wurde auch noch ein TK 12 geplant (aus TN), die Feldpostnummern wurden 1940 aber alle schon wieder gestrichen.


    Zusätzlich gab es noch das Technisches (Wehrwirtschafts)-Kommando 1, aufgestellt aus dem Wirtschafts-Kommando 1 (also nicht TN). Weiterhin gab es ein Technisches (Wehrwirtschafts)-Kommando 6 und 17, welche ebenfalls nicht aus der TN aufgestellt wurden. Aus diesen Einheiten, den Technischen Kommandos der TN (offiziell ab 9.1.1941 als Technische Bataillone Teil der Wehrmacht) und den TN-Abteilungen (offiziell ab 01.06.1941 als Technische Abteilungen Teil der Wehrmacht) wurden die Technischen Truppen gebildet, eine eigene Truppengattung unter dem General der Technischen Truppen, Erich Hampe, zuvor stellvertretender Chef der Technischen Nothilfe 1919-1941.


    Neben den Technischen Kommandos und den TN-Abteilungen, die beide an die Wehrmacht abgegeben wurden, gab es im Rahmen von Polizeiregimentern weitere Technische Abteilungen der TN, später TN-Abteilungen (Polizei), sowie zwei eigene TN-Einsatzgruppen für die Luftwaffe (Spezialgebiet Feldflughäfen) sowie eine Vielzahl von Sonderkommandos und Technischen Stabskompanien (von Führerhauptquartier bis OKH).


    Auftrag der TN war im Kriege Brückenbau, Straßenbau, Erkundung/Instandsetzung/Betrieb von Infrastruktur (Elektrizität/Gas/Wasser/Bergbau), Bau/Betrieb von Feldflugplätzen/Kommandoständen/Truppenunterkünften, Sprengarbeiten, Einsatz nach Luftangriffen (Instandsetzungsdienst), Katastrophenschutz nach elementaren Ereignissen (z.B. Hochwasser). Die TN war die "Pioniertruppe" der Polizei. Bereits seit 1937 Technische Hilfspolizei und im Kriege wichtiger Faktor für die Versorgung der Truppen, Rüstung und Bevölkerung. Über diese Rolle hat Hampe mehrere Bücher, z.B. "Die unbekannte Armee" und "...als alles in Scherben fiel" geschrieben.


    Ich hoffe, ich konnte das Ganze etwas aufklären. Über die Geschichte der TN im Dritten Reich ist leider generell noch nicht viel aufgearbeitet und eingeordet; genau daran arbeite ich!


    VG
    THWler

    Auf der Suche nach Infos und Relikten der Technischen Nothilfe (TN), den Technischen Truppen (Technische Abteilungen und Bataillone) und dem Sicherheits- und Hilfsdienst (SHD)-/Luftschutzdienst (LS)-Abteilungen/Luftschutzpolizei, zum Erhalt der Vorgeschichte des Technischen Hilfswerk (THW) und der systematischen Aufarbeitung der Historie mit dem langfristigen Ziel öffentlich zugänglicher Publikationen unter wissenschaftlichen Maßstäben.

  • Guten Morgen THWler,


    Danke für die Aufklärung nun bin etwas sensibilisiert.

    Noch eine Frage nachgehackt im Polenfeldzug war scheinbar nur das Technische Kommando 23?


    Grüße

    Ralf

    Lift the LOCKDOWN (Stanford University, WHO)

  • Hallo Ralf,


    nein, wie man an den Aufstellungsdaten des verehrten Herrn Tessin (sowie zeitgenössischen Berichten und Aufstellungbefehlen) sieht waren die fünf genannten dabei.


    Kurz der bisherige Stand meiner Forschungen:

    - Oktober 1938: Besetzung des Sudetenlandes entsprechend des Münchener Abkommens (TK 8 )

    - März 1939: Besetzung der Rest-Tschechei (TK 4, 13)

    - Juni 1939: Aufstellung und Polenfeldzug bis Oktober 1939 (TK 3, 4, 8, 13, 23)

    - Teilweise aufgelöst, teilweise Ende 1939 wieder einberufen für Westfeldzug (TK 3, 4, 8, 13, 23)


    Über den Einsatz des TK 12 (aus TN) ist mir nichts bekannt.


    Die Technischen Wehrwirtschaftskommandos, die später nicht aus der TN aufgestellt wurden hatten auf den Erkennungsmarken nicht mehr T.W.E./K.D.O., sondern Tech.W.W.

    - Über den Einsatz des TK 1 habe ich bisher nichts gefunden, nur dass es aus dem Rüstungskommando 1 aufgestellt wurde und Anfang 1941 kurz zum Technischen Bataillon 1 wurde, bevor es als Führerstaffel IV aus dem Bereich abgezogen wurde (das TB 1 wurde 1941 dann aus der Technischen Abteilung I gebildet).

    - Mitte 1940 wurden das TK 6 und 17 aufgestellt und kamen im Westen zum Einsatz.


    Aufgrund der Nummerierung, bin ich eigentlich der Meinung, dass eine Aufstellung von weiteren TK 2, 5, 7, 9-11, 14-16, 18-22, etc. geplant war, dies aber nicht umgesetzt wurde, oder ich bisher noch nichts dazu gefunden habe in all den Jahren... De facto wurde mit Jahreswechsel 1943/1944 die Nummerierung innerhalb der Technischen Truppen harmonisiert, dass alle ehemaligen Technischen Abteilungen aus der TN mit römischen Ziffern, alle Technischen Bataillone mit arabischen Ziffern aus den Technischen Kommandos und neu aufgestellte Einheiten wie die Technischen Bataillone Mineralöl 11 und 33 sowie weitere TB 24 (Sicherung), TB 26 (Bergbau), TB 35 (Montage), TB 36, TB 43 (Tropen) harmonisiert zu einheitlichen Technischen Bataillonen wurden.Anfang 1944 kam dann noch das TB 147 (ital.) hinzu. Diese Technischen Bataillone stellten neben den Technischen Kompanien (Hochbau) den wichtigsten Teil der Technischen Truppen dar, denen noch einige weitere Einheiten angegliedert waren.


    VG
    THWler

    Auf der Suche nach Infos und Relikten der Technischen Nothilfe (TN), den Technischen Truppen (Technische Abteilungen und Bataillone) und dem Sicherheits- und Hilfsdienst (SHD)-/Luftschutzdienst (LS)-Abteilungen/Luftschutzpolizei, zum Erhalt der Vorgeschichte des Technischen Hilfswerk (THW) und der systematischen Aufarbeitung der Historie mit dem langfristigen Ziel öffentlich zugänglicher Publikationen unter wissenschaftlichen Maßstäben.

    Edited once, last by THWler ().

  • Guten Abend THWler,


    Danke, jetzt muss ich es einmal sitzen lassen.

    Eine Vermutung zur Nummerierung könntees sich bei TN 23 um die zweite TN aus diesem Wehrkreis handeln?


    Grüße

    Ralf

    Lift the LOCKDOWN (Stanford University, WHO)

  • Hallo Karl,


    interessanter Ansatz. Ich werde das mal mit den Wehrkreisentwicklungen, Aufstellungsorten, etc. abgleichen, ob da Muster ersichtlich werden.


    VG
    THWler

    Auf der Suche nach Infos und Relikten der Technischen Nothilfe (TN), den Technischen Truppen (Technische Abteilungen und Bataillone) und dem Sicherheits- und Hilfsdienst (SHD)-/Luftschutzdienst (LS)-Abteilungen/Luftschutzpolizei, zum Erhalt der Vorgeschichte des Technischen Hilfswerk (THW) und der systematischen Aufarbeitung der Historie mit dem langfristigen Ziel öffentlich zugänglicher Publikationen unter wissenschaftlichen Maßstäben.

  • Hallo Karl,


    basierend auf deinem guten Ansatz habe ich mir eine Übersicht verschafft. Vermutlich gab es noch TK 2, 5, 7, 9-11, 18, möglicherweise 20-21 entsprechend der Wehrkreise.


    Nach bisherigen Kenntnisstand gab es mit Sicherheit:

    - aus TN: 3, 4, 8, (12), 13, 23

    - aus Rüstungsinspektionen: 1, 6, 17


    VG
    THWler

    Auf der Suche nach Infos und Relikten der Technischen Nothilfe (TN), den Technischen Truppen (Technische Abteilungen und Bataillone) und dem Sicherheits- und Hilfsdienst (SHD)-/Luftschutzdienst (LS)-Abteilungen/Luftschutzpolizei, zum Erhalt der Vorgeschichte des Technischen Hilfswerk (THW) und der systematischen Aufarbeitung der Historie mit dem langfristigen Ziel öffentlich zugänglicher Publikationen unter wissenschaftlichen Maßstäben.

  • Moin Ralf,


    danke für die Adressen und Namen der TN-Ortsgruppen. Da freut sich die Datenbank!


    Beste Grüße

    THWler

    Auf der Suche nach Infos und Relikten der Technischen Nothilfe (TN), den Technischen Truppen (Technische Abteilungen und Bataillone) und dem Sicherheits- und Hilfsdienst (SHD)-/Luftschutzdienst (LS)-Abteilungen/Luftschutzpolizei, zum Erhalt der Vorgeschichte des Technischen Hilfswerk (THW) und der systematischen Aufarbeitung der Historie mit dem langfristigen Ziel öffentlich zugänglicher Publikationen unter wissenschaftlichen Maßstäben.

  • Guten Morgen,


    bin gerade beim Buch " Wien, 2000 Jahre Garnisonsstadt" auf Seite 9 auf folgende Notiz gestoßen Technische Nothilffe, Gauermanngasse 4, I. Bezirk.


    Muss leider den Beitrag erweitern habe gerade das https://www.findbuch.at/files/…oerden_in_der_Ostmark.pdf Gefunden S 40 ganz Unten.

    Jetzt solltest du die Ostmark fertig haben :saint:


    Liebe Grüße

    Ralf

    Lift the LOCKDOWN (Stanford University, WHO)

    Edited once, last by SanUO ().

  • Hallo Ralf,


    super, so sind immerhin die Bezirksgruppen der Ostmark klar. Es kommen dann noch eine Vielzahl an Ortsgruppen dazu, wie man in deinem ersten Dokument der Bezirksgruppe Tirol-Vorarlberg der Landesgruppe XVIII Ostmark-Süd schön sieht.


    Wenn du mehr findest: immer her damit!


    Viele Grüße

    THWler

    Auf der Suche nach Infos und Relikten der Technischen Nothilfe (TN), den Technischen Truppen (Technische Abteilungen und Bataillone) und dem Sicherheits- und Hilfsdienst (SHD)-/Luftschutzdienst (LS)-Abteilungen/Luftschutzpolizei, zum Erhalt der Vorgeschichte des Technischen Hilfswerk (THW) und der systematischen Aufarbeitung der Historie mit dem langfristigen Ziel öffentlich zugänglicher Publikationen unter wissenschaftlichen Maßstäben.