Herkunft dieses Ausweises

  • Leider ist das Foto nicht gut. Ich habe es ein wenig vergrößert. Ich hoffe, dass die Abzeichen bzw. Kragenspiegel somit besser erkennbar bzw. erahnbar sind.


    (1) Das auf der Krawatte ist sicher das NSDAP-Mitglied-Abzeichen

    (2) - (6) unbekannt


    Was bedeuten die anderen ?

    Kann wer helfen ? Wer hat ein besseres geschulteres Auge als ich ?

    DANKE an den Wissenden

    ausweis groß.jpg

  • Hallo Franz,


    das Foto zeigt einen hauptamtlichen Mitarbeiter der NSDAP (vor 1938).

    Die 2 Winkel (silberfarben?) in den Kragenspiegeln zeigen die Dienststellung(!) eines "Hauptstellenleiters" in einer Ortsgruppen-,Kreis- oder Gauleitung an(also kein Dienstgrad).

    In der sogn. "Reichsleitung" wurden bis 1938 die 2 Winkel von einem "Stellenleiter" getragen.

    Ab 1938 wurden die Abzeichen verändert.


    Beste Grüsse

    Ingo

  • Guten Tag und willkommen im FdW,


    das ist kein Ausweis, das schaut eher nach einer Ersatz-Mitgliedskarte der NSDAP aus.


    Grüße

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Hi,

    No 6: Verwundetenabzeichen, schwarz, durchbrochen, daher wahrscheinlich Eigentumsstück aus der Weimarer Republik.

    Gruß,

    JR

  • Hallo zusammen,


    dieser "Ausweis" in (gelblicher Farbe) mit Bild, ist aus der NSDAP-Mitgliederkartei - hier: NSDAP-Zentralkartei.

    Ohne Bild und in bläulicher Farbe wäre es eine Karteikarte aus der Gau-Kartei.


    Zumindest ist es bei meinem Großvater so.

    Beide Karten habe ich vom Bundesarchiv zugesandt bekommen.


    Gruß Pummel

  • Danke Pummel. Ich habe es auch vom Bundesarchiv und dachte, es gäbe zu dieser Art Ausweis noch mehr erkenntnisreiche Hintergründe. Naja...

  • Guten Tag "Franz Mustermann",


    solltest du weiterhin Interesse an einer Beteiligung am Forum der Wehrmacht haben,

    dann bitte ich dich darum, dir einmal die Regeln des Forums anzuschauen.


    Dort findest du sicher etwas dazu, das, z.B., jeder Post mit einer Anrede und einem abschliessenden Gruß zu versehen ist.


    Überhaupt, wie oft habe ich das jetzt schon geschrieben

    macht man sich nicht generell erstmal mit der "Hausordnung" vertraut, bevor man die "gute Stube" betritt?


    Immer wieder das gleiche Theater....


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!