Bitte um Übersetzungshilfe

  • Hallo zusammen,


    ich recherchiere derzeit den Kriegswerdegang eines Soldaten meines Heimatortes und benötige hierbei Hilfe bei der Transkription des Textes.

    Ich würde die Meldungen folgendermaßen lesen:


    28.08.1941: Durchschuss linker Unterschenkel, von Kriegslazarett Vafra Domai in Teillazarett Münnerstadt, Bad Neustadt/Saale.

    14.08.1941: Höhe 78 westllich Nemerjeloff leicht verwundet, Infanteriegeschoss linkes Bein. Abgang zur 1. Sanitäts-Kompanie 173.

    08.09.1941: Von Reservelazarett Münnerstadt – G. v. H. (garnisonsverwendungsfähig Heimat) E. Trg.? Fl.? Infanterie-Ersatz-Bataillon 170.

    15.09.1941: Von Bad Neustadt ins Reservelazarett Münnerstadt.

    16.08.1941 Kniedurchschuss, von Sanitäts-Kompanie 2/173 ins Feldlazarett 173 Netschajannoje; am 20.08.1941 mit Zug rückwärts.

    17.03.1942: Studenowo schwer verwundet E. G. K. (?); abgegangen zum Hauptverbandsplatz Sarosneja.

    26.03.1942: Steckschuss Hintern, von 1. Kriegslazarett Rosslawa ins Reservelazarett IV, Würzburg; am 07.10.1942 zur weiteren Behandlung ins Reservelazarett I, Würzburg.

    19.03.1942: Steckschuss in Rücken; durch Kriegslazarett 3/605 Roslawl am 20.03.1942 zur weiteren Behandlung verlegt in rückwärtiges Lazarett (Widerspruch zur vorigen Meldung).

    07.10.1942: Vom Reservelazarett IV ins Reservelazarett I, Würzburg. Am 27.03.1943 ins Reservelazarett München.

    27.03.1943: Granatsplitter-Steckschuss rechte Schulter, vom Reservelazarett I ins Reservelazarett Münsterschwarzach. Am 11.05.1943 „g. w. H. 2 Monate Grenadier-Ersatz-Bataillon II, 133 Steyr.

    13.07.1943: Perfor. Magenulcus (=Magengeschwür) vom Urlaub ins Reservelazarett I, Würzburg, Krankenabteilung II.

    Abgang: 04.09.1943 entlassen W(ehrmacht?) u. Heeres-Entlassungsstelle 4/XIII Würzburg.


    Bei manchen Abkürzungen/Ortschaften bin ich leider an meine Grenzen gestoßen.

    Vielleicht hat hier ja noch jemand eine Idee?

    Dankeschön!


    Gruß Stefan

    Files

    • Unbenannt2.png

      (366.26 kB, downloaded 43 times, last: )
    • Unbenannt3.png

      (393.73 kB, downloaded 31 times, last: )
    • Unbenannt1.png

      (398.03 kB, downloaded 26 times, last: )
  • Hallo Stefan,


    Quote


    Studenowo schwer verwundet E. G. K.

    eher I.G.K.= Infanterie-Geschoss Kopf.


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Guten Abend Stefan,


    ich frage mal wegen deiner Threaderöffnung nach,

    soweit alles gut, kein Problem, wenn da nicht die Schriftgröße deiner eingepflegten Meldungen wäre.


    Warum machst du das?


    Ich kann gleich wieder hergehen, und das auf die hier im Forum gewohnte, gewünsche Schriftgröße ändern...


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Guten Abend Thomas,


    ich habe das von einem Word-Dokument hier reinkopiert, dabei ist dann diese kleinere Schriftgröße entstanden.

    Ist das denn ein so großes Problem?


    Gruß Stefan

  • Hallo Stefan!


    Zunächst denke ich, es wäre einfacher für alle, Deine Lücken zu füllen, wenn Du die entsprechenden Stellen im Originaltext markieren würdest, anstelle den gesamten Text abzuschreiben.

    Der Steckschuß befand sich wohl eher im Rücken als im Hintern, dieser Ausdruck ist für Mediziner nicht gebräuchlich.


    Gruß Cristiane

    "Feigheit ist die Mutter der Grausamkeit" Montaigne


    Suche Einsatzorte 3./schwere Artillerie Abt. 848 ab Juni 1943


  • Hallo zusammen,


    ich habe zwischenzeitlich alle Transkriptionslücken schließen können.


    Vielleicht kann mir noch jemand sagen, was dieses Kürzel bedeuten soll:


    Abg.: 04.09.1943 entl. W. u. Heeres-Entl. Stelle 4/XIII Würzburg.


    Für was steht hier dieses "W"?


    Gruß Stefan

  • Guten Abend Stefan,


    Quote

    Ist das denn ein so großes Problem?

    es ist einfach der "Lesbarkeit" geschuldet, hiermal, für dich, ein Post (auszugsweise) aus einem anderen Forum,

    von Jürgen Fritsche, in dem diese mikrige Schriftgröße Standard ist:

    Quote
    Hingegen kann ich problemlos und entspannt mit Schriftfarbe und Schriftgröße im "Forum der Wehrmacht" arbeiten (die dortige Schriftgröße entspräche in etwa einer Größe 11 hier, aber die kann hier nicht eingestellt werden, so habe ich hier jetzt mal die 12 gewählt). Beides zusammen ist für mich tatsächlich ein positiv-deutlicher Unterschied in der Beanspruchung meiner Augen!

    Wir haben hier Schriftgröße 11.:)


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Wir haben hier Schriftgröße 11.

    Hallo zusammen


    Schriftgröße 11


    die es hier, in der oberen Leiste, unter Schriftgröße, in den Feld Antworten/Vorschau als Einstellung, aber nicht gibt.


    Gruß many

    Auskunft zu Zivilverschollenenliste

  • Halllo Stefan,

    ic h nehme an, dass das "W" für Wehrmacht steht - der arme Kerl, der doch etlichee male zusammengeschossen worden ist, wurde nicht nur aus dem Heer, sondern auch aus der Wehrmacht entlassen.

    Beste Grüße

    Gebhard Aders