Grenadier-Regiment Scharnhorst 1, auch Inf.Rgt. Langmeyer, Infanterie-Division Scharnhorst

  • Hallo an alle,

    mein Opa hat in dieser Einheit gekämpft. Er hat mir die Stationen sogar genau so aufgeschrieben.

    Meine Frage wäre nun, gibt es ein Divisionsabzeichen der Inf. Division Scharnhorst?


    Grüße Sarema

  • Moin Sarema,

    die Division wurde erst ab dem 30. März 1945 im Raum Dessau / Roßlau als Division der 35. Welle aufgestellt. Die grundlegenden Aufstellungsbefehle ergingen am 4. und 7. April 1945. Durch Befehl vom 8. April 1945 wurde die Division in Infanterie-Division "Scharnhorst" umbenannt.

    Quelle: https://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Gliederungen/I…Scharnhosrt.htm

    Ich glaube nicht, dass zu dem Zeitpunkt noch jemand daran gedacht hat, der Division ein Divisionsabzeichen zu geben.

    Gruß aus dem Norden
    Achim

    In Memoriam: Richard Möller *06.06.1907 MIA 16.01.1945 und Wolfgang Möller *04.02.1936 +11.05.2012

  • Hallo Achim,

    vielen Dank für die Antwort. Da hast Du natürlich recht, da wird niemand mehr an so etwas gedacht haben.


    Laut meinen Recherchen hat mein Opa zuvor im Inf. Reg. 53 unterstand der 14. Inf. Division und dem 185. Inf. Reg. unterstand der 87. Inf. Division gekämpft. Ich kann allerdings leider für keine der angegebenen Einheiten ein Divisionswappen finden. Gibt es da von jemandem weitergehende Informationen?


    Gruß

    Sarema


    PS: Ich muss meine Recherchen natürlich als lücken- bzw fehlerhaft ansehen. Mein Opa ( geb. 1926 im Kreis Naumburg) schrieb mir folgendes auf:


    - Juni 1944 Inf. Regiment 53 Naumburg /Saale(von da kommt er)

    - bis Ende August 1944 Inf. Regiment 185 oder 385 Tschenstochau (Heimatstandort Zwickau)

    - Anfang September Einsatz großer Weichselbogen, verwundet, Durchgangslazarett Görlitz, dann Reservelazarett Mühlh./Rheinland

    - Ende November 1944 Nachausbildung Stammkompanie 185 Zwickau

    - Anfang Januar 1945 Uffz Schule Tetschen-Bodenbach/Sudetenland

    - Feb. 1945 Schanzerarbeiten bei Torgau - Bad Lieben

    - Anfang März Neuaufstellung in Zerbst bei Dessau

    - hiernach Einsatz im Regiment Langmeyer (Ritterkreuzträger) bei Barby

    - danach Einsatz gegen den Russen im Bereich Wiesenburg-Belzig-Beelitz und zurück über Genthin bis Jerichow.

    - 9.5.45 amerikanische Gefangenschaft Flugplatz Stendal, Gefangenlager Gardelegen


    Vielleicht kann mir jemand dabei helfen herauszufinden welche Einheiten mein Opa durchlaufen hat.


    Ich danke euch bereits vielmals für eure Mühen!

  • Ich habe nochmal nachgeschaut, also die 14. Inf Division hat in Stutthof kapituliert, die 87. Inf. in Kurland.

    Mein Opa war aber am Ende bei Barby und ist in Stendal in Gefangenschaft geraten.

    Zur Inf. Div. Scharnhorst ist folgendes notiert:


    Die Infanterie-Division Scharnhorst wurde ab dem 30. März 1945 im Raum Dessau / Roßlau als Division der 35. Welle aufgestellt. Die grundlegenden Aufstellungsbefehle ergingen am 4. und 7. April 1945. Durch Befehl vom 8. April 1945 wurde die Division in Infanterie-Division "Scharnhorst" umbenannt. Den Rahmen der Division bildeten die in Hunsrück zerschlagene 340. Infanterie-Division und Teile der 167. Infanterie-Division. Für die Artillerie wurden Teile des Volks-Artillerie-Korps 412 zugeführt. Das zunächst fehlende Füssilier-Bataillon wurde durch ein Bataillon der vernichteten Infanterie-Division Potsdam ersetzt. Die Verwendungsbereitschaft der Division wurde für den 12. April 1945 befohlen. Die Division kam am 12. April 1945 bei Barby zum Einsatz gegen die Amerikaner, dann am 26. April bei Beelitz gegen die Russen.


    Kann mir jemand sagen in welcher Einheit mein Opa wahrscheinlich gewesen ist?


    Tausend Dank vorab!


    Beste Grüße

    Sarema