Handelt es sich um originale

  • Hallo Dernoho,


    herzlich willkommen im Forum.


    Aber Grundsätzlich werden hier im Forum keine Echtheitsbestimmungen gemacht.


    Des Weiteren werden ein Gruß und Verabschiedung grundsätzlich hier gemacht :)


    Gruß

    Lothar

  • Guten Tag,


    die Ausweise sind reine Phantasieprodukte, diese werden vermutlich aus Asien stammend weltweit verramscht, für "Fans". <X

    Ich habe da schon die gruseligsten "Papiere" Online gesehen, da kursiert sehr krudes Zeug, möchte man sich gar nicht

    darüber auslassen, aber es gibt wohl doch einen weltweiten Markt für diesen Schund.


    Und damit gut.


    Gruß


    Micha


    P.S. Für einige Beispiele schaut man z.B. hier: http://allreaders.net/fakenaziidsonebay.html

    Ist aber nur die Spitze des Eisberges, aber schaut bitte selbst...

    Edited once, last by Holzkopf ().

  • Hallo ins Forum,

    bzgl. der Papiere ist ja schon eigentlich alles gesagt worden....und bei dem Bild mit den "Auszeichnungen" freue ich mich schon aufs Bleigießen an Sylvester..;);).

    Mal ehrlich, ich frage mich wie man so einen Kram herstellen und vertreiben kann..und ne

    Echtheitsprüfung via Foto geht gar nicht !!!

    Schönes WE und bis dann von Volker

  • Hallo,

    ich würde die im Allreader-Link gezeigten Ausweise ganz und garnicht als wertlos bezeichnen !

    Sie haben zumindest einen recht hohen Unterhaltungswert, ich habe mich bei der Betrachtung der Bilder, der Texte und der Schreibfehler ,(rundes S / langes S) , bei der „deutschen” Schrift köstlich amüsiert.

    Gruß

    Andreas

    Beste Grüße, Andreas


    "Die Würde des Menschen ist unantastbar". (Art.1GG)

  • Hallo zusammen,


    und wer diesen barbarischen, stümperhaften Schund dann noch für 50 bis 800 Dollar=O wirklich(!!) kauft,...

    ....der muss einen sehr hohen Nachholbedarf an "Unterhaltung" haben8)8o.....

    Ich bin geradezu entsetzt, dass es für diesen derart offenkundig realitätsfernen "Sonder-Müll" wohl tatsächlich einen Markt gibt ....

    Aber manche "Zeit-Interessierte(?)" scheinen ihren gesunden Menschenverstand in der Hose zu tragen, sobald sie nur die Sig-Runen oder gar ein Ritterkreuz im Soldbuch sehen:/?


    Mit nachdenklichen Grüßen

    Ingo

  • Moin im Thema,


    man mag darüber gerne lächeln, aber unwissenden "Sammlern" werden weltweit enorme Summen für solche "Artefakte" abgeknöpft,

    das ist Big Business, weltweit, immer noch...


    Schon in den frühen 1970er Jahren habe ich die ersten Bücher aus den USA zu dem Thema gefälschter Blankwaffen erworben.

    Diese Bücher sind heutzutage sehr selten, die Auflagen waren klein, ein Beispiel aus dem Jahr 1976 im Dateianhang.


    Ich erinnere die ersten "Militaria-Kataloge" aus den USA, aus gleicher Zeit, es wurde alles angeboten, wirklich alles, schon

    damals.

    Es wurden auch Militaria z.B. aus dem Pazifikkrieg, und aus dem späteren Vietnamkrieg zum Verkauf angeboten,

    zerfledderte japanische Fahnen, blutgetränkte Uniformen, Schneidezähne von Vietcong, die auf eine Art Halskette aufgezogen wurden.


    Alles per Briefpost, direkt aus den USA, die blutigen Uniformen und die Zähne sollten damals mehrere tausend US Dollar kosten,

    man erhielt damals sogar Fotos, alles wurde angeboten.


    Es hat sich nichts geändert, die Leichenfledderei geht weiter, es gibt einen weltweiten Markt für diesen Horror,

    darüber auch nur ansatzweise zu schreiben, das ist nicht gut.


    Gruß


    Micha

  • Hallo,

    apropos Blankwaffen, habe erst vor einer Weile i d USA an einem Verkaufstisch für Messer aller Art „HJ-Fahrtenmesser“ mit Gravur gesehen, unter 15$.

    Gruß

    Andreas

    Beste Grüße, Andreas


    "Die Würde des Menschen ist unantastbar". (Art.1GG)

  • Hallo zusammen,


    da das ganze Thema nicht unseres ist werden wir das hier schließen und beenden

    Gruss Dieter