Welcher Ausweis ist diesem ?

  • Hallo allerseits


    Ich bin neu hier im Forum

    Ich habe hier ein Buch von meinem Großvater, der bei der Waffen-SS gedient hat.

    Ich weiß nicht, um was für ein Buch es sich handelt, aber es enthält persönliche Informationen wie den Namen des Geburtsortes und so weiter.

    Dies ist ein Buch oder Pass seiner ersten Registrierung bei der Waffen SS, Ausgestellt am 18. September 1941 in Klagenfurt.

    Es ist jedoch nicht sein Soldbuch, weil ich sein Soldbuch separat habe.

    Kann es sein Wehrpass sein?

    Oder was ist es dann?


    Ich werde Fotos von dem entsprechenden Buch-Pass beifügen.


    Vielen Dank im Voraus fürs Mitdenken.

    Grüße Hammetje1963

  • Guten Mittag, Eumex

    Vielen Dank für die Website.

    Ich habe dort viele Bilder eines Wehrpass gefunden.

    Tatsächlich sind die Seiten des Wehrpasses meines Großvaters genau die gleichen wie auf der Website.


    Der Wehrpass hat viele Seiten, von denen ich viele nicht lesen kann.

    Zum Beispiel:


    seite 22: Beforderungen und Ernennungen

    seite 23: Orden und Ehrenzeichen


    Wo kann Ich die Fragen am besten stellen?

    Ich weiss nicht ob dass hier kann.

    Kannst du mich das erzahlen, bitte?


    Vielen Dank im Voraus fürs Mitdenken.

    Grüße Hammetje1963

  • Guten Abend ,


    du kannst deine Fragen hier einstellen, kein Problem ...


    Bei Beförderungen steht,

    SS-Sturmmann ,was einen Gefreiten im Heer entspricht,

    SS-Rottenführer , was einen Obergfreiten im Heer entspricht

    SS-Unterscharführer, was einen Unteroffizier im Heer entspricht


    Bei Orden und Ehrenzeichen steht,

    Infanteriesturmabzeichen

    Eisernes Kreuz II.Klasse

    Eisernes Kreuz I.Klasse

    Nahkampfspange 1.Stufe Bronze

    Zwischen Infanteriesturmabzeichen und dem EK II.Klasse steht noch ein Abzeichen,was ich aber nicht richtig lesen kann !!


    Servus Eumex

    Vivat Bavaria

  • Hallo,


    Quote


    Ver.Abz. sch. 16.2.43

    Verwundeten-Abzeichen in Schwarz, verliehen am 16.2.43.


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Das letzte Abzeichen ist vermutlich ei Nahkampfspange 1.Stufe.


    Grüsse Bram

    Interesse an Freiw.Legion Niederlande und 4.SS-Freiw.Pz.Gr.Brig. Nederland (später 23.SS-Freiw.Pz.Gr.Div. Nederland).

  • Guten Mittag Eumex,


    Ich bin dich sehr dankbar fur deinen Bericht.


    Alle Antworten kommen schnell nach einander .


    Ein Abzeichen, dass du nicht richtig lesen kann........schreibst du.

    Na, andere Mitglieder machen es schnell deutlich.

    Was geht dass alles schnel.


    Herzlichen Dank dafur



    Gruessen, Hammetje1963




    Hallo,

    ich lese: Ver.Abz. sch. 16.2.43


    Gruß

    Armin

    Vielen Dank für Ihre Hilfe, Hohlladung.

    Wenn mir jeder bei der Suche hilft, habe Ich blitzschnell die Informationen, die Ich suche.

    Nochmals vielen Dank


    Grüße Hammetje1963



    Danke vielmals.


    Es stimmt.

    Er war 2 mal in Lazarette.

    Einmal war er durch das Arm geschossen und und eine Weile gelahmt.

    Spater hat er noch einen Nerven zusammenbruch.


    Grusse, Hammetje1963

    Das letzte Abzeichen ist vermutlich ei Nahkampfspange 1.Stufe.


    Grüsse Bram

    Vielen Dank Bram.


    Ich habe deine e-mail empfangen.

    Bald werde ich Ihre E-Mail beantworten.


    Grusse Hammetje1963

  • Hammetje,

    Graag gedaan.

    Wie erging es Deinem Opa denn nach dem Krieg? Gefangenschaft? Repressalien in den Niederlanden wegen seiner Zugehörigkeit zur Waffen-SS?


    Groetjes

    A.

  • Hallo Armin,


    Eigentlich, is es him gut vergehen.

    Er hat 5 und ein halbes jahr gefangnis bekommen.

    Danach, hat er seinen Leben und Arbeit wieder aufgenommen.

    Ich habe nie bespurt, dass er Probleme hatte in seinen Umgebung.

    Ich muss dir sagen, das in seinem Familie mehr Personen waren, die an dem Krieg teilgenommen hatten.

    Jeder konnte, also frei sprechen uber die Kriegserfarungen.


    Sie waren alle so antikommunistisch, dass es leicht war, miteinander auszukommen.

    Nach dem Krieg zogen sie sofort nach ihrer Rückkehr in einen anderen Teil der Stadt. Niemand kannte die Familie dort.


    Sie hielten ein Familiengeheimnis mit sich selbst. Nur mit ihrer eigenen Familie sprachen sie über ihre Kriegserfahrungen.

    Seine Kinder suchten später ihre Ehepartner in Familien mit dem gleichen Hintergrund. Einfach huh.


    Wenn du willst, konnen wir auch emailen.


    Gruesse Hammetje