Überführung von Einheiten nach Nordafrika 1941-1943 speziell Karten- und Vermessungstruppen

  • Hallo


    ich habe vor einigen Tagen dieses Thema schon direkt im hier - siehe Link - starten wollen. Leider wird es nicht freigegeben, weil ... hm, keine Ahnung, gibt es das Forum noch?

    Bearbeitet dort noch jemand neue Themen? (und da ich ungeduldig bin hier Versuch #2 - man möge mir verzeihen)


    Forum DAK


    Miene Frage: ich möchte gerne mehr wissen zur Überführung von Einheiten nach Nordafrika 1941-1943


    speziell Karten- und Vermessungstruppen


    leider sind die Gliederungs-Übersichten der NARA nur in schwarz/weiß - siehe Beispiel -


    Afrika FdW.jpg


    und farbige Gliederungen zu Nordafrika habe ich in germandocsinrussia.org nicht finden können.


    Hat jemand solche Überichten vorliegen?


    Ich möchte gerne wissen, ob und wann folgende Einheiten nach Nordafrika überführt wurden:


    Armee-Kartenstellen (diverse)

    Korps-Kartenstellen (diverse)

    Divisionskartenstellen (speziell 259 und 999)

    Kartenlager Süd/ 574

    Vermessungs- und Kartenbatterie 573

    leichte Vermessungs- und Kartenabteilung 573

    Vermessungsstaffel (ohne Nummer bei Beobachtungs-Batterie 326)

    Vermessungstrupp 621 (bei Beobachtungs-Abzteilung 11)

    AstroMeßtrupps 726-730


    und schön wäre auch die Vo-Meßtrupps, die in Nordafrika waren/vorgesehen waren


    für 1941 ist es noch ziemlich klar (wer dort war - nicht die konkreten Überführungsdaten), verworrener wird es 1942 und 1943 mit Panzer-A.O.K. 5 ist es gänzlich unklar, wer noch nach Nordafrika kam an diesen Heerestruppen.


    danke im Voraus

    uwe

  • Moin Uwe,


    im Buch „Der Arbeitsstab Stalingrad-Tunis“ Übersicht der im Kampfraum Tunesien eingesetzt gewesenen Einheiten findet man etwas über einige der von Dir gesuchten Einheiten.


    - FPN 03543 OKH Kartenlager Süd, in der Übersicht über die im Kampfraum Tunesien eingesetzten Heeres-Einheiten. In der Übersicht über noch vorhandene Einheten vom 12.5.43 ist es als OKH Kartenlager 574 (Süd) in Italien dem OB Süd unterstellt aufgeführt.


    - FPN 39496 „Heeresgr. Afrika u. astron. Messtrupp 721-725 in der Übersicht und zum Messtrupp 722 noch den Vermerk „gilt als aufgelöst mit Wirkung vom 12.5.43“ vom OKH (30.6.1943)


    - FPN 41399 le. Vermessungs und Kartenabteilung 573 Die scheint halbwegs intakt aus Afrika rausgekommen zu sein, in einer Übersicht vom 12.5.43 „als Volleinheiten noch vorhanden“ wird sie als „jetzt le. Karten und Verm.Abt.573 (Neapel) geführt.


    Morgen folgt noch mehr, bin jetzt etwas unter Zeitdruck.


    Grüße Björn

  • Hallo Björn, danke für deine Hilfe, aber über die Feldpostnummer kommen wir wohl nicht weiter.


    Die Frage ist, auch wenn die Einheiten bei den Kommandobehören eingetragen sind, wurden sie wirklich nach Nordafrika überführt?


    Beispiel Pz.AOK 5 - 07.04.1943


    hier ist es recht einfach - das dunkel markierte sind Teile, die noch nicht in Afrika wurden....


    ua. Div. Kartenstelle 999 mit Astro-Meßtruppp 999


    999-FdW.jpg

    999-FdW2.jpg


    999-FdW3.jpg



    es sind keinerlei Stabseinheiten bei Pz-AOK 5 eingetragen, dort hätten aber die Armee-Kartestelle und das Kartenlager stehen sollen ...


    Uwe

  • Moin Uwe,


    Ich habe jetzt nochmal in meiner Quelle genauer nachgelesen.


    Von der leichten Karten und Verm. Abteilung 573 gingen 50% in Afrika verloren. Mit Stichtag 28.6.43 befand sich noch Personal in Stärke: 5/30/113 in Italien. Zusammen mit der Abteilung befand sich dort auch das Kartenlager OKH Süd mit einer Stärke von 1/1/14. Ebenfalls unterstellt der Druckereizug 516. Unter der Rubrik „jetzt neue Verwendung“ steht: jetzt le.Kart.und Verm. Abteilung 575 in Neapel. (Mitteilung des IA OB Süd an das OKH)


    Die Div.Kartenstelle 200 und der Druckereizug 200 (21.PzDiv) gelten als in Afrika verloren


    Die Kart. u. Verm. Abteilung 578 und der Astr. Meßtr. 722 (Stab DAK) gelten als in Afrika verloren.


    Der Stab 10.PzDiv mit Div.Kart.Stelle gilt als in Afrika verloren.


    Die Div.Kart.Stelle 33 und der Druckereitrupp 33 (15.PzDiv) gelten als in Afrika verloren.


    Die Div.Kartenstelle 90 (90.leichte AfrikaDiv) gilt als in Afrika verloren.


    Die Div.Kartenstelle 220 (164.leichte AfrikaDiv) gilt als in Afrika verloren.


    Die Div.Kartenstelle 334 und der Messtrupp 334 (334.InfDiv) gelten als in Afrika verloren.


    Im nächsten Kapitel:

    Mit Wirkung vom 12.5.1943 gelten als aufgelöst (weil in Afrika verloren): Der VO-Messtrupp 621, Korps Kartenstelle 578, Astronomischer Messtrupp 722


    Bei der 999. Afrika finde ich noch: “Kdo. 999.Afr. Div. mit Kartenstelle: Nur Teile verloren. Jetziger Einsatz: bei OB Süd.


    Viele Grüße Björn.

  • Moin Uwe,


    In der „Übersicht der im Kampfraum Tunesien eingesetzten Heeres-Einheiten“ ist der Druckereizug 516 nicht gelistet.


    Im Gliederungsbild des Panzer AOK 5 ist die Karten-und Vermessungsabteilung 573 mit dem Zusatz „verstärkt um einen Druckereizug“ abgebildet, leider ohne Nummer des Druckereizuges. Das OKH Kartenlager Süd ist direkt neben der Abteilung 573 abgebildet.


    Vermutlich wird es sich aber um den Druckereizug 516 gehandelt haben, denn Abteilung 573, Kartenlager Süd und Druckereizug 516 werden ja zusammengefasst mit Stärkemeldung in der Aufstellung über den Verbleib unter der Rubrik „b“ (in Italien) gelistet.


    Viele Grüße


    Björn