Ostfront 1942

  • Hallo Leute,

    unabhängig davon, ob AOK 17, oder AOK 18

    wenn man in der Suchmaschine vom Bernhard die Begriffe Duschilowa, bzw Rodnja/Rodnya eingibt, wird man in beiden Fällen auf die

    gleichen Koordinaten ; 53° 31 N / 32°13 E verwiesen. An dieser Stelle findet man auf der Heereskarte W54 am östlichen Rand

    südwestlich von Roslawl ein Rodnja. Das Roslawl liegt auf der Nachbarkarte X 54.

    Möglicherweise ist beim Abschreiben des Ortes aus dem "n" ein "u".

    Beide lassen sich handschriftlich kaum unterscheiden, wenn ein Überstrich auf dem u fehlt.

    Auch darüber man nachdenken.


    MfG Ludwig

    Never let go!

  • Hallo an alle, die mit mir Roduja suchen!


    Ich habe mir das auf den Heereskarten angesehen; wenn man einen Schreibfehler annimmt, könnte Rodnja stimmen.

    Auch die Lage bei Roslawl (wie von Diana genannt) würde passen.


    Aber irgendwie will ich an diese Schreibweise noch nicht ganz glauben (mein Problem, ich weiß ?(). Das Schriftbild auf dem Foto ist mir zu klar in Richtung "Roduja".

    Ich habe mich auch schon an den Volksbund per Mail gewendet, ob die was dazu wissen. Denn in deren Verzeichnis kommt als bisher einziges Mal dieser Ort vor.

    Okay, ich lasse Rodnja mal bei mir im Hinterkopf.:/

    Sollte ich eine Rückmeldung bekommen, stelle ich sie hier rein.


    Grüße

    Harald

  • Hallo Matthias,


    den Ort Mga habe ich gefunden; Heereskarte W60 (Schlüsselburg).

    Aber da ist weit und breit nichts (zumindest aus meiner Sicht ?(), was in diese Richtung gehen könnte.

    Als Orientierung solltest du dir den Ort Mga (gelb) nehmen.

    Ich selber habe den Ort noch nicht gefunden.

    Oder hast du einen weiteren Tip ?


    Gruß Harald

  • Hallo,


    hier mal zu den Gesuchten Vogt, Fritz Alfred, 24 Jahre, *03.12.1916 +10.08.1941, Roduja/Ostfront. (Rodnya).

    Rodnya heißt heute Belarusbank.

    Zum angebeben Todestag war die 4. Panzerdivision in diesen Gebiet.

    10.08.1941.JPG Rudnja.JPG


    Hallo Harald,


    ich glaube derzeit nicht daran das zum Zeitpunkt der Aufnahme des Fotos dein Vater noch bei der III./109 war.

    ich lese aus den WAStunterlagen das er mit der Einheit im Westen war, die Ergänzung zur Einheit stammt aus dem Tessin, hier scheint eine Lücke im Meldeweg zu sein.

    Er könnte nach dem Westfeldzug in eine andere Einheit versetzt worden sein - eventuell in die I./109 diese war am 21.08.1941 dem IX.A.K. unterstellt beim 2.PzAOK.


    Auch ja es gibt noch ein Rudnja südlich von Roslawl bei Mglin passt aber nicht mit den Kampfhandlungen zusammen.

    Mglin.JPG

    Grüße und bleib(t) Gesund - Matthias

  • Hallo Matthias,


    ich bin mir jetzt nicht sicher, ob wir von gleichem Zeitraum und gleicher Person reden.

    1. Fritz Vogt ist 1941 in Roduja gefallen; es ging mir dabei um die Tatsache, dass es Roduja gibt bzw. gab; Vogt ist nicht mein Vater und es ist ein anderer Zeitraum.

    2. die Fotobeschriftung meines Vaters trägt den Text "18.03.1942 Roduja"; Du hast selbst in Deinem Post #16 die AOK18 als Unterstellung der III./schw. Art.Rgt.(mot) 109 genannt entgegen der WASt-Mitteilung. Stimmt das jetzt nicht ?


    Ob das Rudnja westlich von Roslawl passt, müsste man mit dem Zeitraum März 1942 abgleichen.


    Gruß Harald

  • Hallo Harald,


    es ist alles gut - zu Fritz Vogt ging es nur um die Einheit zu seinem Vermisstenort im Internet - hat nichts mit deinen Vater zutun.

    (Dies war Wunsch von einigen Usern;)) Sorry.


    =========================================================

    Hier noch was zum Ort Dubischtsche aus der WASt.


    Im KTB der 9.PzDiv. wird der Ort als Dubischschenskij genannt, hier war auch die Einheit deines Vaters,

    Kampfgruppe Gorn = Panzergrenadier-Regiment 10.


    66.JPG

    Grüße und bleib(t) Gesund - Matthias

  • Hallo Matthias,


    sorry für die etwas verspätete Antwort.

    Auf der Landkarte sind sowohl Dubischtschenskij als auch Dubischtsche bei Shisdra erkennbar.

    Damit wären sowohl die Angaben von WASt als auch von Dir nachvollziehbar.

    Shisdra_Dubischtsche_Dubischtschenskij_1943.JPG


    Ist daher die Möglichkeit mit Dubischtsche in der Ukraine auszuschließen ? (immer diese Namensgleichheiten...)


    Grüße Harald

  • Hallo Matthias,

    wo immer ich nach Belarusbank suche, es wird immer nur ein "Financial Institute" angezeigt.


    hier mal zu den Gesuchten Vogt, Fritz Alfred, 24 Jahre, *03.12.1916 +10.08.1941, Roduja/Ostfront. (Rodnya).

    Rodnya heißt heute Belarusbank.

    Wo soll das korrekte Belarusbank und ehem. Rodnya tatsächlich sein ?


    Gruß Harald

  • Hallo Harald,


    lass das mit Belarusbank weg und gebe Rudnya ein. Warum Map Belarusbank bringt weiss ich auch nicht, heute tauchte die mehrmals auf.


    Rodnya.JPG


    In den Zeitraum Februar/März 1942 lag der Stab vom AR 109 in Roslawl.

    Die II./109 in Auffrischung im gleichen Gebiet.

    In den genannten Zeitraum muß davon ausgegangen werden das die II./109 nicht direkt in Roslawl war da der Ort mit Rückwärtigen Einheiten belegt war und ebenso die Ersatztruppen bis Roslawl transportiert wurden zur Weiterleitung an die vorbestimmten Einheiten.

    Vermutlich lag die II./109 im Raum Klimawitschi-Rodnja.


    Tip:

    Ich würde mich nicht alsosehr auf die WASt Auskunft versteifen.;)

    Hier hat die WASt den Tessin zitiert siehe hierzu auch das * in der Auskunft.

    Vermutlich wurde er von der III. in die II. Abteilung versetzt.

    Damit würde dies auch mit dem Zeitpunkt der Aufnahme passen.


    Da dein Vater Offizier war solltest du beim BMA Freiburg eine Anfrage stellen.

    Hilfreich für uns wäre der Name deines Vaters, da in verschiedenen Nara Unterlagen die Offiziere in Verlustlisten (gefallen, vermisst, verwundet) genannt werden.

    Grüße und bleib(t) Gesund - Matthias

  • Hallo Mathias,


    eine spannende Spurensuche.:]

    Hilfreich für uns wäre der Name deines Vaters, da in verschiedenen Nara Unterlagen die Offiziere in Verlustlisten (gefallen, vermisst, verwundet) genannt werden.

    Der Name meines Vaters lautet Kurt Müller, geb. 15.12.1920 in Wien.

    Den Leutnant hat er im Mai 1943 im Rahmen eines Offizierslehrgang in Wien gemacht.

    Im März 1943 und im Dezember 1943 war er verwundet, dürfte also nur in solchen Listen aufscheinen.


    Gruß Harald

  • Guten Abend an alle. Vielleicht kann ich Ihnen helfen, Ihren vermissten zu finden?

    map_rodnya.JPG

    Der Ort ist mit einer blauen Linie markiert, in der Nähe der Stadt Roslawl

    Gruß,
    Ilya

  • Guten Abend an alle. Vielleicht kann ich Ihnen helfen, Ihren vermissten zu finden?

    Der Ort ist mit einer blauen Linie markiert, in der Nähe der Stadt Roslawl

    Hallo Kolo,

    danke für Deinen Hinweis.

    Ich habe die Region Roslawl und den Bereich Klimowitschi/Rodnja bereits als richtigen Ort identifiziert.

    Auch Matthias Köhler hat mir in einem früheren Post dazu schon einige Hinweise gegeben.


    Nochmals besten Dank und Grüße aus Wien

    Harald

  • Hallo, zusammen!


    Ist zwar schon eine Weile her, aber habe nun doch noch eine Zusatzinformation.

    Harald, Dein Vater hat ziemlich sicher "Roduja" geschrieben.


    Beim Volksbund habe ich einen Eintrag gefunden, demzufolge ein Soldat im August 1941 bei Roduja gefallen ist. Dieses Roduja soll sich bei Roslawl / Duschilowka (Russland) befinden. Roslawl ist klar, aber ein Duschilowka konnte ich nicht finden.

    Zu diesem Ortsnamen hab ich eine Erinnerung, daher habe ich gestöbert und bin fündig geworden.

    Duschilowka habe ich vor gut 10 Jahren schon mal recht lange gesucht.

    Der Ort hat zwei Bezeichnungen Duschilowka und Leonpolje/Leonopolje - siehe Karte.

    Leonopolje liegt knapp östlich von Rodnja.


    Klimowitschi_Rodnja_Duschilowka-Leonpolje, Belarus.JPG


    Grüsse,

    Friederie