Infanterie- Regiment 314

  • Hallo,

    vielleicht kann mir jemand helfen. Ich wüßte gerne, ob es möglich ist, die Abschnitte, die einzelne Regimenter zurückgelegt haben, nachzuvollziehen.

    Mein Großvater war im Infanterie-Feld-Ersatz-Bataillon 32. Dieses wurde im Januar 1940 in die 162. Infanterie-Division eingegliedert. Dort war er im Infanterie-Regiment 314. Diese Division wurde Ende 1941 aufgelöst. Laut WAST-Auskunft war er bereits im September im Infanterie-Ersatz-Bataillon 478, also bevor die Division aufgelöst wurde. Mich interessiert wo dieses Regiment eingesetzt wurde bzw. wo ich mehr darüber erfahren kann.

    Falls jemand Infos hat, freu ich mich über eine Antwort.

    Vielen Dank

  • Grüß Gott Wilma,


    herzlich willkommen hier im Forum mder Wehrmacht !


    falls noch nicht bekannt, hier der Eintrag im Lexikon zum IEB 478,

    http://www.lexikon-der-wehrmac…ErsBat/InfErsBat478-R.htm


    hier das Feld Ersatz Bataillon 32,

    http://www.lexikon-der-wehrmac…eiten/IDEinheiten32-R.htm

    das IR 314,

    http://www.lexikon-der-wehrmac…terieregimenter/IR314.htm

    die Division dazu 162.ID,

    http://www.lexikon-der-wehrmac…teriedivisionen/162ID.htm


    Gibt es nach dem IEB 478 , keinen Eintrag mehr der Wast-Auskunft.....??


    Servus Eumex

    Vivat Bavaria

  • Hallo Eumex,


    vielen Dank für deine Hinweise.


    Wenn ich es richtig verstehe wurde sowohl die 162 I.Division als auch das Regiment 314 im Dezember 1941 aufgelöst. Bisher kann ich nicht nachvollziehen, weshalb er bereits im September 41 im IEB 478 war. Deshalb hoffe ich auf mehr Klarheit, wenn ich mehr über das Regiment weiß und wo es eingesetzt wurde. Den Lageplan der Division habe ich gefunden.


    Der nächste und letzte Eintrag in der WAST ist Marsch-Kompanie Grenadier-Ersatz-Bataillon 478 vom Dez.42. Das ist für mich wieder schlüssig.


    Nochmals danke und schöne Grüße

    Wilma

  • Hallo Wilma,


    Quote

    Bisher kann ich nicht nachvollziehen, weshalb er bereits im September 41 im IEB 478


    dafür kann es viel Gründe geben denn das Infanterie-Ersatz-Bataillon 478 stellte den Ersatz für die

    die 162. Infanterie-Division. Die Einheiten das Ersatzheeres bildeten nicht nur neue Soldaten aus sonder

    sie waren auch der Ankerpunkt für Soldaten der Feldeinheiten. Hierhin kamen sie, aus den verschiedenste Gründen,

    immer wieder zurück.

    Gruss Dieter

  • Hallo Dieter,


    vielen Dank für deine Antwort. Dadurch fügt sich für mich die Zeit meines Großvaters in der Wehrmacht langsam zusammen.


    Eine Frage hab ich noch. Für meinen Großvater liegen kein Wehrpaß, Soldbuch usw. vor. Die Zeitpunkte sind Meldungen aus den Truppenteilen, also am 18.09.1941 Infanterie-Ersatz-Bataillon 478. Heißt das er kam an diesem Datum dort an oder er war bereits früher da und die Meldung wurde zu einem anderen Zeitpunkt gemacht?


    Gruß

    Wilma

  • Hallo Wilma !

    Es gab viele Möglichkeiten, warum der Opa im September 1941 Angehöriger des IEB 478 war. Eine der häufigsten war sicherlich eine Verwundung/Krankheit als Angehöriger seiner Stammeinheit IR 314 während des Vormarsches in Russland mit anschließender Genesungszeit/-urlaub (oder auch einfach nur Urlaub ohne Verwundung). In dieser Zeit in der Heimat unterstand er eben dem IEB 478. Dabei deutet die Zuführung rund drei Monate später in einer Marsch-Kp wieder zur Stammeinheit zurück schon auf eine Verwundung hin.

    Ende November 1941 war das IR 314 zur 161. ID abgestellt und bei Kalinin (Twer) eingesetzt.

    Während des russischen Großangriffs auf die deutschen Stellungen am 5./6. Dezember 1941 wurde das Regiment wieder seiner Division zugeführt. Die 162. ID lag voll im Schwerpunkt des russischen Angriffs und hatte bei eisigen Temperaturen bis -40 Grad starke Verluste. Die Masse der Division war am 17. Dezember laut Ia des AOK 9 „gefangen, verwundet, vernichtet“ und bestand nur noch aus „einigen wenigen Leuten“. Die Auflösung der Division erfolgte (wohl voreilig) am 23.12. mit Eingliederung der restlichen Teile in andere Einheiten. Das IR 314 kam dabei zur 129. ID. Da diese Auflösung höheren Orts auf starkes Missfallen stieß wurde sie zum Teil rückgängig gemacht bzw. auch vertuscht. Jedenfalls werden Teile (Bataillone) des Regiments (IR 314) noch im Januar in anderweitiger Unterstellung erwähnt.


    Gruß Herbert


  • Hallo Herbert,

    vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Das mit der Verwundung könnte hinkommen und ist somit eine Erklärung.


    Gruß

    Wilma