Armee-Gerätepark 669 >Schirrmeister<

  • Hallo liebe Mit-Foristen,


    mein Thema scheint in keins der anderen Unterforen zu passen, falls ich mich irre wäre es nett wenn der Admin das entsprechend korrigieren (oder mich benachrichtigen ) kann.


    Aus der WAST Auskunft über meinen Großvater habe ich erfahren, das er den Dienstgrad Schirrmeister hatte. Google und Wikipedia sagen mir das es sich hierbei um einen nach "Handwerkerinnung ausgebildeter und geprüften Kfz-Meister" handelt.


    Nun war mein Großvater alles, ausser jemand der Ahnung von Autos hatte.

    Das er in der Logistik/Nachschub tätig war deckt sich mit den Erzählungen.


    Daher meine Frage: Konnte ein Schirrmeister (Angeglieder an einen Armee-Gerätepark der 18. Armee) auch andere Aufgaben haben?

    Da er beim Gerätepark 669 war, welches bei Krasnogwardẹisk/heute: Gattschina lag, welches damals schon als Eisenbahndrehkreuz hinter der Front gedient haben müsste/dürfte (meine Vermutung), frag ich mich ob er wirklich mit AUtos zu tun hatte (oder Beispielsweise mit Lokomotiven? )


    Viele Grüße


    Florian

  • Mahlzeit Florian,


    Der Schirmeister war für den Fuhrpark der Kompanie zuständig.

    Wenn er aber in einem Gerätepark war es ähnlich, er organisierte den Fahrbetrieb.

    Ende 1939 wurde dem Schirrmeister ein Mechaniker Team beigestellt.

    Interessant wäre um welchen Gerätepark es sich handelt. Es gab welche für Infanterie, Kavallerie Artillerie u.s.w..


    Grüße

    Ralf

  • Hallo zusammen,

    Quote


    Da er beim Gerätepark 669 war, welches bei Krasnogwardẹisk/heute: Gattschina lag,


    Der "Park" war teil des Kommandeur der Armee-Nachschubtruppen 516

    Schirmmeister ist kein Dienstgrad sondern ein Dienstposten, Wahrscheinlich war er ein Feldwebel Dienstgrad.

    Als Schirmmeister war er, wie schon geschrieben, für die Fahrzeuge der Einheit zuständig nicht mit dem Schraubenschlüssel

    sondern mit dem Bleistift.

    Gruss Dieter

  • Augustdieter

    Changed the title of the thread from “Schirrmeister - Wehrmacht” to “Armee-Gerätepark 669 >Schirrmeister<”.
  • Hallo,


    noch zwei Standort-Meldungen für Armee-Gerätepark 669


    1943

    Febr.1943: [Kdr. der Armee-Nachschubtruppen 516] Krasnogwardeisk @ LdW


    1944
    1.7.1944: Walk @ AOK 18 "Versorgungstruppen A.O.K. 18 - Nachschubtruppen" (T312 R931 AOK 18 Frame 9116495)


    Gruß

    Sinclair

    Mehr sein als scheinen. (Helmuth Graf v. Moltke 1800-1891)

  • hey Danke an alle,

    das ist Aufschlussreich. "Bleistift" ist definitiv eher mein Großvater als "Schraubenschlüssel".


    Hab ein Foto von ihm von 1943 bei der er Unterfeldwebel oder Unteroffiziers-Schulterklappen trägt (kann es nicht genau erkennen).


    Sinclair

    Musste erstmal entschlüsseln was die der Code mir sagen soll (NARA-Rolle)

    Mmh, Walk im Baltikum war mir neu, aber passt ins Bild. Frage mich ob er dann mit der Kurlandtruppe in russische Gefangenschaft ist. War bis 1950 in Kriegsgefangenschaft.


    Viele Dank noch mal an alle.

    Viele Grüße

    Florian