Abschuss einer Halifax in der Nacht vom 23. auf 24. September 1943 durch Lt. Hager

  • Hallo Freunde des Forums,

    Ich suche die Halifax und die Besatzung, die in der Nacht vom 23. auf 24. September 1943 durch Leutnant Hager abgeschossen wurde. Hager soll zur II./NJG1 gehört haben.

    Mich würde alles zur englischen Maschine, wie Werknummer, Einheit und alles zur Besatzung interessieren. (Namen und Schicksal).

    Schon jetzt ganz herzlichen Dank im Voraus und Gruß aus dem Schwarzwald.

    Grund der Frag ist, ich habe ein Foto einer Ausstiegsluke, die in den 70ger Jahren gefunden wurde bei Bad Münster. Auf der Rückseite steht lediglich was ich hier dazu geschrieben habe und nun suche ich die Infos zur Maschine und Besatzung.

    Danke im Voraus

    Rolf

    Suche alle Infos zu der 2.Staffel/NAG 13, speziell 1944 und 1945

  • Hallo Rolf,


    lt. den Angaben in den Nachtjagd War Diaries (1. Auflage) von T. von Boiten wird dem Lt. Hager (6./NJG 1 - brachte es im weiteren Verlauf des Krieges noch bis zum Hptm.) in der Nacht kein Abschuss zugeschrieben. Aber wie gesagt 1. Auflage. Mittlerweile gibt es ja ein Update, in dessen Besitz ich leider nicht bin.


    Freundliche Grüße


    Jan-Bernd

    Suche alles zum Thema Fliegerhorst Vechta + Ahlhorn!

  • Hallo Rolf,


    Lt. Johannes Hager, 6/NJG1, er wurde später Ritterkreuzträger, beanspruchte den Abschuss einer Halifax am 23.09.1943 um 22:50 im Raum Mannheim



    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo Thilo, Pennywize,

    Vielen Dank für eure Antworten.

    In der Nacht vom 23. auf 24. September 1943 flog die RAF einen Angriff auf Mannheim und Darmstadt mit einigen Verlusten. Allerdings kenne ich diese nicht.

    Ob die Infos auf dem Foto stimmen weiß ich nicht. Die Info hatte Werner Girbog in den 70ger Jahren auf die Rückseite geschrieben.

    Gab es einen Absturz in der Nacht bei Bad Münster?

    Herzlichen Dank schon jetzt.

    Rolf

    Suche alle Infos zu der 2.Staffel/NAG 13, speziell 1944 und 1945

  • Moien,

    hast Du von C.R. Chorley den Band 1943 über alle RAF Bomber Command Losses? Da steht das alles drin.

    h.

  • Hallo Rolf,


    was steht den GENAU auf dem gefundenen Teil - bzw. in den Unterlagen dazu?


    Die Fakten zum RAF Angriff auf Mannheim am 23./24.9.1943 (aus Chorley "Bomber Command War Diaries" und vom CWGC, den Burial Details):

    - 32 4-mot Verluste der RAF über dem "Kontinent", davon 29 in Deutschland, 3 in Frankreich

    - von den 29 in Deutschland: 2 in Südhessen, 1 im Nordwestlichen Baden-Württemberg, der Rest (26) in Rheinland-Pfalz

    - insgesamt 7 Halifax, 7 Stirling, 18 Lancaster


    Im Radius von 15 km um Bad Münster am Stein: KEINE

    In der Nacht davor am 22./23.9.43, beim RAF Angriff auf Hannover, wurden 2 Lancaster in Bad Münder am Deister abgeschossen.


    Die Abschussmeldung von J. Hager für den 23.9.43 wurde vom NJG 1 nicht eingereicht (kein Nachweis möglich) - die Info in Theo Boitens Buch stammt wohl aus Hagers Flugbuch

    - der am dichtesten an Bad Münster gelegene RAF Verlust in dieser Nacht war die Halifax JB971 (419 Squadron RCAF), Absturz in der Gemarkung Morscheim, 3 km N Kirchheimbolanden


    Für Bad Münster am Stein (bei Bad Kreuznach) sind bis Kriegsende 2 RAF Verluste dokumentiert:

    - am 3./4.12.1943 beim Angriff auf Leipzig, die Lancaster LW313 (78. Squadron)

    - am 21./22.2.1945 beim Angriff auf Worms, die Halifax RG 476 (432 Squadron RCAF)


    Tja - was soll ich weiter schreiben?

    Alle mir bekannten Indizien sprechen nicht für die genannten Umstände (Datum, Typ, Kontext, ...).


    Ich wiederhole mich: was GENAU ist zu dem Teil (Ausstiegsluke) dokumentiert?

    Wurde nur die Ausstiegsluke gefunden - oder noch das ganze Flugzeug drumherum?


    V. Grüße, Uwe K.

    "Phillipp - das ist nicht mehr die alte Gang."

  • Hallo Uwe,

    Herzlichen Dank für deine Nachricht.

    Siehe Anhang. Zeigt die Rückseite des Fotos. Vorderseite kann ich nachreichen, habe aber momentan keinen Zugriff auf das Foto.

    Auf dem Foto vorne drauf ist eine Ausstiegsluke zu sehen, die in den 70ger Jahren gefunden wurde, wahrscheinlich auf dem Rheingrafenstein.

    Jetzt suche ich das Flugzeug und Besatzung dazu.

    Herzliche Grüße und danke.

    Apropos, das Foto stammt von Werner Girbig und das müsste seine Handschrift sein.

    Rolf

  • Moien,

    hast Du von C.R. Chorley den Band 1943 über alle RAF Bomber Command Losses? Da steht das alles drin.

    h.

    Hallo AviaB.33,

    habe ich leider nicht. Habe nur das Buch von Martin Middlebrook/Chris Everitt, "The Bomber Command War Diaries". Darin ist die Quote der Verluste lediglich in % angegeben.

    Danke für deine Info

    Rolf

    Suche alle Infos zu der 2.Staffel/NAG 13, speziell 1944 und 1945

  • ... Ich suche die Halifax und die Besatzung, die in der Nacht vom 23. auf 24. September 1943 durch Leutnant Hager abgeschossen wurde. Hager soll zur II./NJG1 gehört haben.

    Mich würde alles zur englischen Maschine, wie Werknummer, Einheit und alles zur Besatzung interessieren. (Namen und Schicksal) ...


    Hallo,


    bei aircrewremembered.com sind einige von Hagers Abschüssen dokumentiert, der von Dir gesuchte Abschuss im September 1943 war auf den ersten Blick dort aber nicht zu finden. Hast Du dort mal zu weiteren Informationen angefragt? http://www.aircrewremembered.com/


    Gruß, J.H.

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!

  • Hallo Rolf,


    > Auf dem Foto vorne drauf ist eine Ausstiegsluke zu sehen, die in den 70ger Jahren gefunden wurde,

    > wahrscheinlich auf dem Rheingrafenstein.

    > Jetzt suche ich das Flugzeug und Besatzung dazu.

    So wie ich das verstehe, wurde die Ausstiegsluke als isolierter Einzelfund +30 Jahre nach dem Lukenabwurf (?) aufgefunden.

    Eine Ausstiegsluke wird abgeworfen, bevor die Besatzung abspringt - und fällt dann unabhängig vom Rest des Flugzeugs zu Boden.

    Der eigentliche Absturz kann also ein ganzes Stück entfernt vom Fundort der Luke stattgefunden haben.

    Wenn das Flugzeug (Wrack) aber NICHT neben der Luke heruntergekommen ist - dann lässt sich unmöglich eine genaue Zuordnung zwischen Luke und Wrackfund treffen. Das gilt auch für das Datum des Absturzes.


    Die Zuordnung der Luke zu einem bestimmten Flugzeugtyp ist ja noch relativ einfach - über Form und/oder eingestanzte Bauteilnummer.

    Ich frage mich aber, wie Werner Girbig den isolierten Lukenfund einem bestimmten Datum und "Abschießer" zuordnen konnte !?!

    Ein zusätzliches Problem:

    - es gibt zu viele Halifax, die in der Region abgeschossen wurden !


    Beste Grüße, Uwe K.

    "Phillipp - das ist nicht mehr die alte Gang."

    Edited once, last by DR40eghs ().