R. Walther Darré

  • Guten Tag,

    bekanntlicher Weise ist im Jahre 1953

    R. Walther Darré in Goslar beerdigt wurden. Nun meine Frage, gibt es deutsche Zeitungsartikel, Nachrufe oder Fotos von beziehungsweise zu der Beerdigung?

    Grüße,

    Oliver

  • Hallo Olli,


    sicherlich wird es Zeitungsartikel zu einem Menschen wie Darré geben, immerhin war er mal eine Person von öffentlichen Interesse. Auch taucht er immer wieder in der Literatur zum Dritten Reich auf.


    Den einfachsten Einstieg findest Du über eine Suchmaschine im Internet. Da gibst Du an der dafür vorgesehenen Stelle den Namen ein und in Millisekunden tauchen Funde auf, aber sei gewarnt, lesen musst Du selber, obwohl, es gibt bereits Vorlesefunktionen!


    Beste Grüße


    Paul

    G-W-G'

  • Moin Paul,

    genau aus dem Grund frage ich hier um Hilfe. Die Dinge nach denen ich suche gibt es gerade NICHT so einfach zu finden. Es geht mir auch nicht um den "Einstieg" sondern eher um die Tiefe in dem Thema. Trotzdem vielen Dank für deine Antwort.

    Grüße,

    Oliver

  • Hallo Oliver,


    vielleicht interessant: Die Familiengrabstätte in Goslar wurde Darré als Ehrenbürger der Stadt schon 1936 übereignet, seine Mutter Eleonore wurde dort am 22. Juli 1936 beigesetzt. Von daher konnte man ihm die Grabstätte nach 1945 nicht einfach aberkennen, zumal etliche ehem. Funktionäre des RNST in Goslar geblieben und zu einflussreichen Positionen gekommen waren. Darrés Beerdigung fand am 9. September 1953 statt.


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo Thilo,

    vielen Dank für die Info. Auch seine zweite Frau wurde in der Grabstätte beigesetzt. Weißt du eventuell mehr über die einflussreichen Personen aus dem RNST die in Goslar geblieben sind? Ich habe mal den Artikel aus der Goslarschen Zeitung aus dem Jahre 1953 angehängt. Bericht zum letzten Geleit Darrés (GZ vom 10.9.1953).pdf

    Grüße,

    Oliver

    Edited once, last by olli_75 ().

  • Hallo zusammen,


    die erste Ehe mit

    Alberta Helene Therese Alma Staadt

    Heirat: 29.04.1922 in Wiesbaden

    Scheidung: 01.02.1931 durch rechtskräftiges Urteil des Landgerichts 2 Berlin.

    Beste Grüße!
    Dirk

  • Hallo Oliver,


    die "Reichsbauernstadt" Goslar war Sitz der Reichshauptabteilung I ("Der Mensch") des RNST, zuständig für Betreuung der in der Landwirtschaft tätigen Menschen (Reichsbauernschaft), Adresse: Goslar, Am Hessenkopf 5.


    Werner Willikens z.B. stammte aus Vienenburg Kreis Goslar, Hartwich von Rheden machte in Goslar Abitur, der Leiter der Bauernhochschule Richard Eichenauer blieb bis zu seinem Tod 1956 in Goslar.


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo Thilo,

    sag mal weißt du zufällig auch etwas über die geplante Umgestaltung des Goslarer Friedhofs beziehungsweise über den Kauf des Gräberfeld 29 durch den Reichsbauernrat? Es ist ja sicherlich kein Zufall, dass das Grab von Darré genau im Zentrum der Mittelachse des Friedhofs liegt. R. Arauner war 1936 der erste aus dem RNST der im Feld 29 begraben wurde. Die Fotos der Beerdigung kommen fast schon einem Staats Akt nahe...


    Grüße,

    Oliver

    Edited once, last by olli_75 ().

  • Guten Tag,

    nur ein kurzer Hinweis zum Tode, ibn den

    Tagen danach keine weiteren Meldungen in dieser Zeitung. (HA)

    Gruß Paule

    Files

    • Darre.JPG

      (95.56 kB, downloaded 34 times, last: )
  • Hallo Oliver,


    soweit mir bekannt, bekam Darré die Grabstätte von der Stadt Goslar zusammen mit der Ehrenbürgerwürde geschenkt. Wie es sich mit den anderen Gräbern von RNST-Angehörigen verhält, kann ich nicht sagen.


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941