Aufstellung der SS-Division Wiking

  • Hallo,

    im Lexikon der Wehrmacht ist zu lesen, daß die Division am 9.11.1940 aus den Regimentern Germania, Westland und Nordland formiert worden ist. Wikipedia nennt als Aufstellungsdatum den 20.11.1940.

    Von Artilleristen weiß ich, daß das Art. Rgt. 5 der Division Mitte November 1940 in Dachau aufgestellt wurde. Es lagen wohl auch Teile der Division im Dachauer Hinterland. Weiß jemand dazu näheres?

    Gruß, Hector

  • Hallo zusammen,


    2 foto's


    Grüße, Hugo


    Germania 1.jpgGermania 2.jpg

    "Der große gewaltsame Durchbruch über einem Strom hinweg ist in neuerer Zeit durch die Fortschritte viel mehr erschwert als erleichtert und zu einem der schwierigsten Unternehmen der ganzen Kriegsführung geworden" - Gen. Krafft von Dellmensingen.

  • Hallo zusammen,


    Gliederung dazu...


    Grüße, HugoGliederung Germania.jpg

    "Der große gewaltsame Durchbruch über einem Strom hinweg ist in neuerer Zeit durch die Fortschritte viel mehr erschwert als erleichtert und zu einem der schwierigsten Unternehmen der ganzen Kriegsführung geworden" - Gen. Krafft von Dellmensingen.

  • Hallo,


    " Auf Grund eines Truppenvorschlages wurde die neue Division durch Führerbefehl vom 21. 12.1940 ( Tgb.: Nr. 518 geh. vom 29.01.1941) in 5. SS = Inf. Div. ( mot) WIKING umbenannt."*


    * Straßner "Europäische Freiwillige Die 5. Panzerdivision Wiking"

    Grund war die Verwechslung Division Germania mit Regiment Germania oder umgekehrt.


    Gruß Karl

  • Guten Abend zusammen,


    Hugo,


    an anderer Stelle heute schonmal geschrieben,

    wir sollten es mal wieder mit Quellenangaben versuchen, so wie es die Regeln des Forums vorsehen.


    Wäre eine feine Sache....


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Hallo zusammen, hallo Thomas,


    Ich entschuldige mich hiermit unter Nennung der Quelle: BaMa Freiburg, RH14/52.



    Grüße, Hugo


    RH14-52.jpg

    "Der große gewaltsame Durchbruch über einem Strom hinweg ist in neuerer Zeit durch die Fortschritte viel mehr erschwert als erleichtert und zu einem der schwierigsten Unternehmen der ganzen Kriegsführung geworden" - Gen. Krafft von Dellmensingen.

  • guten Morgen, Eumex, Thilo, Hugo und Karl,

    vielen Dank für Eure Hinweise und das Einstellen der Akten.

    Meine Frage zielte auf die Geburtsstunde von Teilen der Division auch im Raum Dachau. Davon ist wahrscheinlich in den Akten nichts mehr zu finden.

    Danke für Eure Hilfe.

    Gruß, Hector

  • Hallo Hector, im Raum Dachau wurden aufgestellt:


    SS-Artillerie-Regiment 5 .... Dachau Lager

    SS-Pionier-Bataillon 5 .... Allershausen/ Fahrenzhausen

    SS-Panzer-Jäger-Abteilung 5 ...Aichach/Pöttmes

    Sanitätseinheiten ... Dachau Stadt

    1.-3. Werkstattkompanie ... Dachau Stadt


    Anmerkung:


    " Auf Grund eines Truppenvorschlages wurde die neue Division durch Führerbefehl vom 21. 12.1940 ( Tgb.: Nr. 518 geh. vom 29.01.1941) in 5. SS = Inf. Div. ( mot) WIKING umbenannt."* * Straßner "Europäische Freiwillige Die 5. Panzerdivision Wiking"


    nur die Diviisonsteile trugen die Nummer 5 - die Division selbst blieb ohne Nummer, im Befehl Hitlers wird überigens auch keine Nummer genannt.


    Quelle: NS 33 BArch Berlin


    Uwe

  • guten Morgen, Uwe,

    vielen Dank für diesen Fund, nun sehe ich schon klarer.

    Werde auch in den einzelnen Orten nachfragen.

    Gruß, Hector

  • Halo Hector, gerne - allerdings wäre schon schön und fair gegenüber den Helfenden gewesen, wenn du gesagt hättest, was du eigentlich wissen wilst.

    Nur so kann zielgerichtet geholfen werden. Alles andere ist Zeitverschwendung.

    Und wie man sehen kann, ging es auch nicht um die Orte an sich sondern um ... wer weiß was ...

    Uwe

  • hallo Uwe,

    im letzten Satz meiner Anfangsfrage steht mein Interesse.

    Am Samstag hatte ich noch gedacht, daß es sich um das Dachauer Hinterland handelt. Allerdings handelt es sich nun um Nachbarlandkreise - auch gut. Ich war damals offensichtlich von den besagten Artilleristen unzureichend informiert worden.

    Uwe, nochmals danke für Deine Mühe.

    Gruß, Hector