Soldatensprache

  • Hallo Leute


    hab beim Googeln zwei Wiki-Dinge entdeckt, vielleicht sind die Euch allen schon bekannt, aber man könnte das dort Fehlende hier mal ergänzen.


    Der erste ist allgemein (vielleicht gibt es noch für Waffengattungen etwas speziellere)
    http://de.wiktionary.org/wiki/Verzeichnis:Soldatensprache


    der zweite ist in eigener Sache (bin in der CH-Army gewesen) und hat für unsereinen einen gewissen Unterhaltungswert.
    http://de.wiktionary.org/wiki/…rache_der_Schweizer_Armee


    Indianergruss.
    Howgh, ich habe gesprochen.
    Mike

  • Hi Karl,


    die beiden Abk. sind doch eher was für unser Abk.-Verzeichnis -
    sind es nicht regulär verwendete Bezeichnungen?


    KAK gibt es im o.a. Thema, aber eben als Verballhornung.


    Grüße, Kordula

  • Hallo liebe Kordula,


    ich hatte schon folgendes eingestellt:


    KAK = Kohldamf Abwehr Kanone ( Feldküche).


    Die Begriffe "KiK" und "KaK" hat Generalmajor Munzel in dem o. a. Buch " verwendet.
    Mehr kann ich dazu nicht sagen. Es steht Dir die Einfügung ins Abk. Verz. oder wo auch immer oder garnicht ja frei.



    Herzliche Grüße von Karl

  • Hallo,


    in dem Buch „Bunte Bilder – aus dem Friedens- und Kriegserleben der NA 1“ von Heinrich Schneider, Darmstadt 1961 wird kurz auf die beiden Begriffe eingegangen.


    Ort ist der Kessel von Kamenez-Podolski, auch bekannt als Hube-Kessel im Jahr 1944:


    Dort heißt es: Hier wurden die für Laien unverständlichen Vokabeln „KiK“ und „KaK“ erfunden. Jeden Tag fragte man sich gegenseitig: Sind wir heute „KiK“ oder „KaK“ ? Die Worte bedeuteten „ Kamerad im Kessel“ oder „Kamerad außer Kessel“…..


    Ich kann mir gut vorstellen, dass die beiden Bezeichnungen, so wie Karl sie beschreibt, zunächst für eine „offizielle“ Verwendung galten, und das sie dann schnell von den Soldaten aufgegriffen und verballhornt wurden .


    In dem Buch findet sich noch ein Gedicht aus einer Soldatenzeitung, in dem ein Soldat davon träumt, ob es wohl einen Ärmelstreifen nach überwundener Einkesselung gibt:


    ........
    Vielleicht ein Silberblech mit Bild,
    Vom Dnjestr, wie der Kreta-Schild?
    Vielleicht ein Band aus Silbernessel
    Mit goldner Aufschrift "Dnjestr-Kessel" !
    Als nun nach wunderschöner Nacht
    der Träumer endlich aufgewacht,
    Da war vom ganzen Heldenwesen
    Nur noch das Wörtchen "KaK" zu lesen !


    Grüße,


    Ralf

    Suche Bilder und Informationen zur 1. Infanteriedivision (IR 1, IR 22, IR 43)

  • Hallo


    "Sturmanzug" oder "braune Grete" ( Tarnanzug) = imprägnierter Wendeanorack mit vielen Taschen und einziehbarem Teddyfutter, verwendet bei den dt. Skijägern; angebl. finnischen Ursprungs.


    Quelle: Gunter, Georg " Die deutschen Skijäger"


    Gruß Karl

  • Moin Freunde,

    habe auch noch einen "Arsch mit Griff"

    Kopfbedeckungh beim Reichsarbeitsdienst.


    Frdl. Gruß Dieter