Abschuss zweier B17 am 29.05.44 und am 2.11.44 in Pretzsch/Elbe

  • Hallo zusammen,

    Ich habe nachfolgende Daten von dieser Webseite. Außerdem waren beide Abschüsse auch auf einer Liste welche ich vor etlichen Jahren von einem Bekannten erhalten habe.

    Wie lassen sich die jeweils 3 Flugzeugführer erklären. Waren alle 3 am Luftkampf beteiligt? Auch wundert mich das niemand von all den im laufe der Jahre befragten Augenzeugen je etwas von einer abgeschossenen B17 erzählt hat


    29.05.44

    Lt. Karl Heinz Rave

    18./JG3

    SE Pretzsh

    B17

    7.000 m. 12.20 Film C. 2027/IIVNE:ASM

    29.05.44

    Fhr.Herweg Befeldt

    18./JG3

    SE Pretzsh

    B17

    7.000 m. 12.20 Film C. 2027/IIAnerk:ASM

    29.05.44

    Ofw.Georg Ströble

    18./JG3

    SE Pretzsh

    B17

    7.000 m. 12.20 Film C. 2027/IIAnerk:Nr.288



    02.11.44

    12.58

    Gefr. Wilhelm Hauten

    1./JG4

    Pretzsch

    B17

    7.000 m. KE-14 FilmC.2031/Anerk:Nr.-

    02.11.44

    12.57

    Fhr.Julius Meinke

    1./JG4

    Pretzsch

    B17

    7.000 m. KE-14 FilmC.2031/Anerk:Nr.-

    02.11.44

    12.56

    Oblt. Alfred Neumayer

    1./JG4

    Pretzsch

    B17

    7.000 m. KE-14 FilmC.2031/Anerk:Nr.-


    Viele Grüße

    Frank

  • Guten Abend,

    diese Eintragungen stammen aus den Abschussansprüchen, die beim General für Auszeichnungs- und Disziplinarwesen eingegangen sind und von einer Abschusskommission zu überprüfen waren. Die Originalkartelkarten sind verloren gegangen, aber es existieren etliche der zur Sicherung angefertigen Mikrofilme, die sich heute im Bundesarchiv Freiburg befinden.

    Auf jeder Karteikarte stand ein Vermerk über die Anerkennung. Die Abkürzungen bedeuten:

    VNE = Verlust [gemeint ist ein Abschuss] nicht erkannt

    ASM = Anerkennung später möglich.


    Wenn bei den Luftkämpfen mehrere Jäger auf denselben Bomber geschossen hatten und der dann "wegstank", lag es nahe, dass jeder Jägerpilot sagte "das war meiner", es nach der Landung dem Staffelkapitän meldete, und dann ging das den Dienstweg nach oben.


    Ich habe Kopien dieser Filme und werde m,al nachsehjen , ob es dazu auch Bruchmeldungen gibt.

    Beste Grüße

    Gebhard Aders

  • Hallo,


    der Abschuss von Ofw. Ströble (Nr. 3 in der Liste) wurde anerkannt - als Nr. 288 der Einheit.

    Der Rest nicht.


    V. Grüße, Uwe K.

    "Phillipp - das ist nicht mehr die alte Gang."

  • Moien,

    gibts passende KU-Meldungen der Luftgaukommandos dazu? Habe meine gerade nicht zur Hand.

    h.

  • Hallo zusammen,

    Vielen Dank für Euere Mithilfe! Jetzt kann ich diese Listen auch richtig interpretieren.

    Lässt sich irgendwo noch genaueres über den Abschussort erfahren?


    Viele Grüße

    Frank

  • Hallo,


    Quote


    Eine 18./JG3 gab es nicht. Ist sicherlich ein Abschreibfehler.

    es soll wohl 8/JG3 heißen, zumindest war das die Einheit von Lt. Karl Heinz Rave und Fhr. Herwig Befeldt.


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Guten Morgen,

    richtig ist:

    Ofw. Georg Ströbele, 8./JG 3

    Am Folgetag 30.5. von P-51 im Raum Halle abgeschossen, abgesprungen und leicht verwundet. Die III. /JG 3 lag am 29.5. in Ansbach-Katterbach.

    Ströbele wurde am 21.6.44 an der Invasionsfront von P-51 abgeschossen und dabei schwer verwundet. Er hat den Krieg überlebt. Insgesamt 7 Luftsiege.


    Viele Grüße, Uwe K.

    "Phillipp - das ist nicht mehr die alte Gang."

  • Guten Abend,

    Nochmals vielen Dank für die Unterstützung,

    ist es eigentlich möglich dass Georg Stroebele ca.350 km von Ansbach-Katterbach. eine B17 abschießt? Selbst das etwas kleinere Pretzsch bei Weißenfels ist immerhin 300 km von Ansbach-Katterbach entfernt!


    Viele Grüße

    Frank

  • Hallo Frank

    Die Entfernung war überhaupt kein Problem. Die Me109 konnte mit einem Zusatztank mehr als 800km weit fliegen. Du musst auch bedenken, dass die Maschine mit leer geflogenen Tank überall im Reichsgebiet landen konnte, dort auftanken und zum Einsatzflugplatz zurückkehren.

    Gruss, Rene

  • Hallo Prometheus,

    Bruchunterlagen vom November 44 habe ich leider nicht. Das die Abschüsse bei Preetz waren, geht aus dem Film nicht hervor, nur das Planquadrat KE 14.

    Beste Grüße

    Gebhard Aders