3. Marine-Infanterie-Division

  • Hallo :)


    hier mal ein paar Ergänzungen zur o.g. 3. MID:


    1. Rechtschreibfehler Ortsnamen:

    Prenzlau anstatt Prenlau

    Löwenberg anstatt Löwenburg

    Stolpe anstatt Stolp


    Quelle: Ergibt sich schon aus dem Zusammenhang und der geografischen Lage der Orte


    2. Kommandeure


    Oberst Fritz Fullriede wurde nicht zum Kommandeur. Seine Kommandierung wurde wieder rückgängig gemacht. Oberst Henning von Witzleben führte die Division bis zum Ende. Die Originalquelle habe ich vernasselt, aber es entspricht auch:

    Gliesche, Erich: Von Potsdam zum Polarkreis und zurück, Der Weg der 163. Inf.Division, Teil III, Rückzug und Untergang, Berlin: Selbstverlag 1995

    Weiterhin als Beweis ist das Foto im NARA zu sehen, welches u.a. Schwerdtfeger, Karl-Heinz veröffentlicht hat in: Kriegsende im Wendland, Gefangenlager Gorleben, Band 4, S. 54.


    Zum Foto siehe auch hier:

    War Veterans - Nazi General and his Field Wife


    3. Quellen und Literatur


    O.g. Literatur unter Pkt. 2 sollte hinzugefügt werden.


    Liebe Grüße

    Matthias:)

  • Hallo,


    die Übernahme der Führung der 3. Marine-Infanterie-Division durch Fullriede ist nicht wirksam geworden. Das Thema wurde ja schon hier abgehandelt:

    https://forum.axishistory.com/…&hilit=Fullriede#p2041431


    In der Generalskartei habe ich nach geschaut:


    1. bei Fullriede wurden folgende Eintragungen gestrichen:

    1.4.45    mFb 3. Marine-Inf.Div.

    1.4.45 a.d. Befehlsber. d. OKH ausgeschieden u. z. Kriegsmarine übergetreten


    2. bei Witzleben:

    10.4.45 mFb 3. Marine-Inf.Div.

    10.4.45 a.d. Befehlsber. d. OKH ausgeschieden u. z. Kriegsmarine übergetreten


    Liebe Grüße

    Matthias

  • Hi

    Wenn ich das so interpretiere ist auch Witzleben nur m.d.F.b..

    Also nicht der kommandierende Div.Gen..

    Die suchten also noch einen Div.Gen..

    mfg Jan

    Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten. (Johann Wolfgang Goethe)