Infos zu Reserve Lazarett Beraun/Prag

  • Hallo zusammen,


    ein Neuling hier - auf der Suche nach Informationen über meinen Großvater Karl Claar. Dieser ist im November 1945 im "Reserve Lazarett Beraun" gestorben.

    Frage 1: weiß jemand wo genau dieses Lazarett war? Oder wo dann begraben sein könnte. (Die Familie plant ggf. eine Reise nach Prag/Beraun (heute Beroun). Eine Anfrage beim Bundesarchiv habe ich gestellt, aber ich weiß nicht, was für Infos dort zurückkommen.

    Frage 2: wir haben die Aufstellung seines Nachlasses (in Deutsch und auch sicherlich von einer deutschen "Amtsperson" verfasst), das Blatt trägt den Stempel "Reserve Lazarett Beraun". Wie muss man sich das vorstellen: waren dort nach Kriegsende noch Deutsche als "Leiter" im Lazarett tätig...?


    Vielen Dank,

    Gesine

  • ... Oder wo dann begraben sein könnte ... ... (Die Familie plant ggf. eine Reise nach Prag/Beraun (heute Beroun) ...


    Hallo,


    in der Gräberdatenbank des Volksbundes ist Karl Claar wohl verzeichnet, allerdings wird dort darauf hingewiesen, dass er anscheinend nicht geborgen und auf die Kriegsgräberstätte des Volksbundes in Brünn/Brno umgebettet werden konnte - er ist dort aber namentlich zum Gedenken verzeichnet:


    Nachname: Claar

    Vorname: Karl

    Dienstgrad: Obergrenadier

    Geburtsdatum: 22.05.1906

    Geburtsort: Hedelfingen

    Todes-/Vermisstendatum: 18.11.1945

    Todes-/Vermisstenort: Res.Laz. Beraun


    Karl Claar konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Brno war somit leider nicht möglich. Sein Name ist auf dem o.g. Friedhof an besonderer Stelle verzeichnet.


    Vor einer Reise solltet Ihr mit dem Volksbund in Kassel Kontakt aufnehmen, bestimmt kann man Euch dort die Gründe dafür mitteilen, warum er nicht umgebettet werden konnte. Möglicherweise ist der damalige Lazarettfriedhof inzwischen vor Ort nicht mehr zu lokalisieren oder nach dem Krieg überbaut worden?


    Gruß, J.H.

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!

  • Lieber Johnnn Heinrich,


    das ist eine wertvolle Information - vielen Dank!


    Vielen Dank,

    Gesine

  • Hallo Gesine,


    a) hier gibt es Luftbilder von Beraun/Beroun von 1938 und 1948. Da kann man Gebäude suchen, die für ein Reserve-Lazarett in Frage kämen, z. B. Schulen.


    https://lms.cuzk.cz/lms/LMS_wm…nfms/lms/WMSA08/1948/BERO

    https://lms.cuzk.cz/lms/LMS_wm…nfms/lms/WMSA08/1938/BERO

    https://lms.cuzk.cz/lms/LMS_wm…nfms/lms/WMSA08/1938/BERO


    b) Falls Ihr nach Beroun fahrt, nehmt Euch ruhig etwas mehr Zeit. Die Gegend dort ist sehr schön, z. B. liegt in der Nähe das "tschechische Neuschwanstein", die Burg Karlstejn.

    Hier eine gute Karte zur Reiseplanung:

    https://de.mapy.cz/turisticka?…&z=15&source=muni&id=3579


    Viele Grüße

    Bernhard

  • Hallo Bernhard


    wow, das sind ja tolle Aufnahmen - das Google Earth der 30er Jahre! Vielen Dank für die links.


    Ich habe beim Kriegsgräberbund nachgefragt, warum der Großvater nicht umgebettet werden konnte. Ich denke, dort sollte das dokumentiert sein. Vielleicht ergibt sich dann ja soetwas wie eine Adresse o.ä. Ich vermute auch, dass das Gebäude nicht mehr steht und das Geländer vermutlich neu bebaut wurde. Mal sehen. Es gibt auch eine Notizbuch des Großvaters von Mai bis August 45, leider ist einiges in Sütterlin - das muss ich erst noch übersetzen (lassen?). Darin berichtet er - soweit ich es entziffern kann - viel über seine Aufenthalt, Behandlung, Umstände... Am Ende sind es vor allem Aufzeichnungen über die (immer dürftigeren) Essensrationen - deprimierend....


    Viele Grüße

    Gesine

  • ... Gebäude suchen, die für ein Reserve-Lazarett in Frage kämen, z. B. Schulen ...


    Hallo,


    anscheinend gab/gibt es in Beraun ein Krankenhaus, das aktuell als Reha-Klinik genutzt wird. Vielleicht lohnt sich in der Verwaltung dort eine Anfrage?

    https://www.oldthing.de/AK-Ansichtskarte-Beroun-Nemocnice-Krankenhaus-Kat-Beraun-0025548774


    https://www.nemocnice-beroun.cz/


    Gruß, J.H.

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!

  • Hallo Gesine,


    falls noch nicht bekannt, es liegen Unterlagen über Deinem Großvater im Bundesarchiv-Lichterfelde.


    Archivsignatur: R 9361-III/348821

    Claar, Karl
    Bestandsbezeichnung: Sammlung Berlin Document Center (BDC): Personenbezogene Unterlagen der SS und SA

    Geburtsdatum: 22.5.1906

    Geburtsort: Kedelfingen
    Unterlagenart: Sachakte
    Alte Signatur: VBS 284 / 6209010787
    Benutzungsort: Berlin-Lichterfelde

    Beste Grüße!
    Dirk

  • Hallo,


    deutscher Direktor des Krankenhauses in Bernau war ein Dr. Franz Wabra, hingerichtet im September 1945.


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Ich danke Euch allen, Thilo, DirkK und nochmal Johann Heinrich für Eure Unterstützung - das hilft mir sehr weiter. Falls sich andere für den Verbleib von Angehörigen interessieren, die im Lazarett Beroun gestorben sind: dies schrieb mir der Kriegsgräberbund: "Die auf dem örtlichen Friedhof von Beroun ursprünglich bestatteten Kriegstoten konnten durch den Umbettungsdienst des Volksbundes nicht mehr geborgen werden. Nach Aussagen der Stadtverwaltung wurden die Toten aus Ihren Ursprungsgrablagen exhumiert und in einem Massengrab zusammengebettet. Die Sondierung des vermeintlichen Grabes ergab leider, dass dieses leer war. Es ist daher naheliegend, dass die Gräber der Kriegstoten nach dem Krieg mit Ziviltoten neu belegt wurden. Wo sich das Reservelazarett in Beroun befand, ist uns leider nicht bekannt."


    Vielen Dank nochmals - besonders auch auf den Hinweis auf die Akte im Bundesarchiv-Lichterfelde!


  • Ich habe mit dem Krankenhaus Kontakt aufgenommen und auch sogleich eine Antwort erhalten: das KH wurde in den 20er Jahren gebaut - es hätte sich also angeboten, dort ein Lazarett einzurichten. Die Pressesprecherin meinte, es gäbe noch alte Unterlagen und sie nimmt sich im Sommer vielleicht einmal Zeit, um der Sache nachzugehen - !! :-)

  • Hallo,


    mit "beroun nemocnice" finden sich Bilder des Berauner Krankenhauses heute.


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo DirkK,


    vielen Dank nochmals für die Signatur. Bedeutet dass, ich könnte in das Archiv in Berlin-L. spazieren und mir die Akte dort ansehen? Ich habe zwar einen Antrag gestellt, aber das dauert eben und ich bin im Herbst sowieso in Berlin. Und: kann man nur Unterlagen der eigenen Verwandtschaft ansehen? Ich habe den Namen einer anderen Person, die mich im Zusammenhang mit meinem Großvater interessiert aber da besteht keine Verwandschaft.


    Viele Grüße

    Gesine

  • Hallo Gesine,


    ja das kannst Du machen. Rufe bitte vorher im Lesesaal an und reserviere Dir die Akte. Zur anderen Person musst Du nachfragen. Hast Du einen Namen? Dann schaue ich ob es eine eigene Signatur gibt.

    Beste Grüße!
    Dirk

  • okay, super, vielen Dank - das werde ich machen! Ich habe einen Nachnamen, den Vornamen muss ich noch rauskriegen.


    Viele Grüße

    Gesine