Hilfe zu einem Sterbeeintrag

  • Hallo,


    hier gibt es um den Bruder meiner Oma. Alles was ich von ihm habe ist das anhängende Foto und ein Randvermerk auf der Geburtsurkunde.

    Könnt ihr mir helfen etwas mehr zu erfahren, wie auf dem Foto, Rang oder Waffengattung? Oder kann man etwas mehr aus dem Randvermerk interpretieren, den Ort habe ich im Internet nicht gefunden. Welche Kämpfe waren zu dieser Zeit noch in dieser Gegend?


    Danke Euch

    Tschüss

    Petra

    Files

  • Hallo Petra,


    nehme an, das soll Mierzyn heißen, den Ort gibt es mehrfach. Die Sterberegisternummer steht im Stempel, im Sterberegister könnte mehr zum Dienstgrad und Todesort stehen.


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo Thilo,


    danke erst einmal.

    Habe schon ans Stadtarchiv, zwecks Sterbeurkunde geschrieben. Auskunft war, Wartezeiten bis zu einem dreiviertel Jahr. Habe erst jetzt nach Monaten die Geburtsurkunde mit dem Sterbevermerk bekommen und wollte es mir aus Neugierde und nu nicht wieder so lange warten müssen, einfacher machen und habe hier nachgefragtX/


    Sorry, werde dann wohl warten müssen:) und mich dann noch einmal hier zu diesem Thema melden

    Tschüss

  • Hallo Petra,


    wohnst du in der Nähe von Dortmund?

    Oder kennst jemanden, der in der Nähe wohnt?

    Im Archiv sollte das Sterberegister von 1955 öffentlich einsehbar sein.

    Wäre dann der schnellere Weg.


    Gruß Roland

    Als ich hätte fragen sollen, war ich zu jung.
    Als ich hätte fragen wollen, waren Sie zu alt.

  • Hallo Roland,


    danke, hätte ich selber drauf kommen können;)


    Habe jetzt nach Jahren wieder mal zwei Anfragen an die Wast gestellt, die ja seit dem 01.01.2019 in das Bundesarchiv integriert ist. Da lautet die Auskunft "wir bearbeiten gerade Anfragen aus dem Jahre 2017".


    Tschüss

    Petra

  • ... Oder kann man etwas mehr aus dem Randvermerk interpretieren, den Ort habe ich im Internet nicht gefunden ...


    Hallo,


    offensichtlich erfolgte der Eintrag im Sterberegister in Dortmund erst im Jahr 1955 und der Todeszeitraum wird nur grob mit Februar bis April 1945 benannt. Es handelt sich also um einen Eintrag aufgrund einer Todeserklärung, deshalb müssten beim entsprechenden Amtsgericht Unterlagen dazu vorhanden sein. Beim Suchdienst des DRK könnten ebenfalls weitere Informationen vorliegen.


    Auch eine Anfrage beim Standesamt 1 in Berlin könnte erfolgreich sein: https://www.berlin.de/labo/bue…hp/dienstleistung/326129/


    Gruß, J.H.

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!

  • Hallo,


    wie kommst du darauf dass es in diesem Fall eine Todeserklärung gab? Wenn der Sterbefall 1955 vom Standesamt beurkundet wurde, war ja kein Todeserklärungsverfahren notwendig. In der Sterbeurkunde müssten ja die weiteren Details vermerkt sein. Gut möglich dass aber beim Suchdienst Unterlagen vorliegen. Ansonsten der Weg über das Bundesarchiv/WASt. Möglicherweise liegt dort eine Heimkehrererklärung vor?.


    Gruß Alex

  • Hallo Petra,


    ich rate Dir, wende Dich bitte an das Standesamt Dortmund bzw. an das Stadtarchiv mit der Urkunden-Nr.: 723/1955 und frage bitte nach der Sammelnachweisakte zum Sterbefall nach.


    Info:

    Zusätzlich zu den Personenstandsbüchern, die die eigentlichen Geburts-, Heirats- und Sterbeurkunden enthalten, sind im Stadtarchiv auch oftmals die dazugehörigen Sammelakten überliefert. Diese enthalten meist die Formulare, die zur Anzeige des jeweils zu beurkundenden Falles ausgefüllt wurden. Diese Formulare können zusätzliche Informationen enthalten, die aus der Urkunde nicht hervorgehen. Beachten Sie jedoch, dass nicht zu jeder Urkunde eine dazugehörige Sammelakte überliefert ist.

    Beste Grüße!
    Dirk

  • Hallo Dirk


    wollte nächste Woche zum Stadtarchiv fahren. Werde die Information mit der Sammelnachweisakte mitnehmen.


    Danke auch an J.H. und Alex

    Tschüss

    Petra