Gefangenlager in Kanada = ( richtig USA )

  • Hallo zusammen,


    ich bin gerade auf einen Schuhkarton Feldpostbriefe und Kriegsgefangenpost eines Onkels meiner Frau gestoßen,

    anbei POW Post Adressen, vielleicht kann einer was damit anfangen, wo sich zB. die Lager befanden.

    Ich kann mich erinnern, dass er vor seinem Tode noch darüber gesprochen hat.

    Er ist wohl wie viele andere auch über England dann in die USA verlegt worden. Vielleicht geht noch was aus den

    Briefen hervor!


    Gruß

    Andi

  • Hallo Andi,


    vielen Dank fürs Einstellen der Belege.


    Die Absenderangaben beziehen sich auf folgende britische Lager, wobei der Zusatzbuchstabe G bei Camp 284 und die II bei Camp 2227 auf Zweiglager hindeuten:


    POW Camp No. 284 Neath, 10 km NO Swansea Glamorganshire

    2227 POW Camp Zedelgem, Belgien


    Die Kriegsgefangenennummer ist auch eindeutig eine britische.


    Beim Auswerten der Briefe werden sicher noch Fragen aufkommen, die Du gerne hier stellen darfst.


    Eine Bitte: Um Petras Thread nicht zu zerfleddern, wär' es besser, für "Deine" Briefe einen eigenen Thread zu eröffnen ;)


    Gruß, Stefan

    "Es gibt nichts, was ein deutscher Offizier nicht kann!" (Oberst Manfred v. Holstein)

  • Hallo Stefan,

    danke für die Infos,

    sollten noch weitere Fragen aufkommen,

    eröffne ich einen eigenen Thread!


    Gruß

    Andi

  • Hallo Stefan,


    bevor ich all die vielen, für mich neuen Auskünfte einsortiere und für mich bearbeite, eine abschließende Frage zu meiner Irritation - mal Privatmann mal Unteroffizier - aber immer Kriegsgefangener.


    Bild 1 Ist da Uffz am Fragebogen von 1944 nachträglich von deutscher Behörde (Sozialamt-Kriegsgefangenenentschädigung) gestrichen worden und Pvt drüber geschrieben? Weil es nach dem Krieg diesen Rang nicht mehr geben durfte?

    Bild 2 Auf der Kleiderkarte von 1946, wird unter Rang Pvt eingetragen. ??

    Bild 3 Dieses Bild hatte ich zwar schon eingestellt. Hier steht Lager 1946 Pvt Farmer?

    Bild 4 Und 1947 steht dann wieder Rang Unteroffizier?


    Danke, und werde mich, wenn ich alle für mich neuen Informationen verarbeitet habe und neue Fragen auftauchen hier wieder melden dürfen.

    Tschüss

    Petra

  • N'Abend Petra,


    zur Klarstellung: Private ist eine Dienstgradbezeichnung bei den US-Streitkräften und bezeichnet den niedrigsten Rang (vergleichbar dem deutschen Begriff Soldat, Flieger, Kanonier ...) - hat also nichts mit Privatmann zu tun!


    Warum man Deinen Großvater in den Unterlagen vom Unteroffizier (Sergeant) zum Soldaten (Private) heruntergestuft hat, kann ich nicht sagen ... ich bin mir auch nicht sicher, dass die Änderung auf den Originalunterlagen durch eine deutsche Behörde vorgenommen wurde! Die Entlassungspapiere aus britischer bzw. amerikanischer Gefangenschaft brauchten die ehem. Gefangenen, um bei den Behörden zu Hause Hilfen zum Lebensunterhalt zu beantragen, so dass bei den deutschen Behörden die Originalpapiere vorgelegt wurden. Dass diese in der Regel zweisprachig sind, liegt daran, dass die Gefangenen diese Papiere oftmals selbst ausfüllen mussten und nicht jeder der englischen Sprache mächtig war!


    Die Eintragung "Farmer" bezieht sich m. E. auf seine Tätigkeit in diesem Lager, d. h. Dein Großvater war wohl außerhalb des Lagers in der Landwirtschaft eingesetzt! Vielleicht hatte er ja auch (um einen Job in der Landwirtschaft zu bekommen) angegeben, im Zivilleben als Landwirt gearbeitet zu haben! Das lässt sich nachträglich und ohne die Möglichkeit zu Rückfragen heute kaum noch klären.


    Wie schon gesagt, auch bei mir gibt es nach 25 Jahren Beschäftigung mit dem Thema noch immer mehr Fragen als Antworten ;)


    Dann wünsch' ich Dir weiterhin viel Erfolg und bei weiteren Fragen einfach wieder melden ...


    Gruß, Stefan

    "Es gibt nichts, was ein deutscher Offizier nicht kann!" (Oberst Manfred v. Holstein)