38. Minensuchflottille Gruppe "Cäsar" Boot 3834

  • Hallo,


    wer hat nähere Informationen zu obiger Minensuchgruppe? Muss an der französischen Kanalküste (38. Minensuchflottille in Le Havre) stationiert gewesen sein.

    Kriegsfischkutter M3834 Pieter = KW 46 ; Geertrudia = SCH 134 (Scheveningen 134).

    Wie muss man sich einen Kriegsfischkutter vorstellen? Welche militärischen Umrüstungen wurden vorgenommen?

    Gibt es hier im Forum einen Speziallisten, der mir weiterhelfen kann?


    Gruß

    Holger

  • Hallo Holger,


    deine Angabe entspricht aber kein Kriegsfischkutter sondern ein Minensuchboot. Hier handelt es sich aber um ein ehemaligen Fischdampfer der für das suchen von Minen umgebaut wurde. Es waren aber in beschlag genommene ehemalige Fischkutter. M 3834 ist kein Kriegsfischkutter.


    Reine Kriegsfischkutter gab es erst ab 1942. Hierbei handelt es sich auch um Boote, die nach einem Krieg zu einem Fischkutter rückgebaut wurden. Ihre bezeichnung beliefen sich hier um die Kennung KFK und eine fortlaufende Nummer.


    So, laut Göner Band 8 dürfte es sich hierbei um zwei Boote handeln. Hier kommt es nun darauf an welcher Zeitraum Du suchst. Hier nun die Boote:


    Pieter = KW 46 ist ein niederländische Fischkutter der Reederei Bent & V. Duijn, Katwijk. Baujahr 1911. Gebaut auf der Werft A. Vuijk & zonen, Capelle a. d. Ijssel. Wurde im laufe der Zeit mehrmals umbenannt. Wurde nach der Besetzung der Niederlande durch deutsche Truppen beschlagnahmt und am 26.8.1940 als Minensuchboot M 3834 in Dienst gestellt. Am 1.1.1942 unbenannt in M 4604.


    Geertrudia = SCH 134 ist ein niederländische Fischkutter der Schev. Koelenrichting F. Vrolijk, Scheveringen. Baujahr 1917. Gebaut auf der Werft N. V. Sleephelling Mij. "Scheveningen" in Scheveningen. Auch dieses Boot wurde beschlagnahmt und als Minensuchboot M 3613 von der Kriegsmarine in Dienst gestellt. Am 1.1.1942 wurde das Boot in M 3834 umbennant.


    Als es gab zwei M 3834. ein Boot bis zum 1.1.1942 und ein weiteres Boot ab den 1.1.1942


    Gruß

    Lothar

    Edited once, last by Albert64: Daten eingeführt. ().

  • Hallo Peter, hallo Lothar,


    vielen dank für die Interessanten Anmerkungen. Nachdem ich mich näher mit Kriegsfischkuttern (KFK) beschäftigt hatte, war klar, dass es keine dieser Sonderbauten war. Sondern, wie Lothar schon sagte,

    ein beschlagnahmter Fischkutter. Aufgrund einer Widmung in einem Buch zur Kriegsweihnacht am Kanal 1943 Boot 3834 Weber Obf.z.S.+ Kommandant. Muss man von der Geertrudia ausgehen.


    In einem Zeitungsausschnitt heißt es:

    Siegreiches Gefecht im Kanal - Unsere Vorpostenboote erfolgreich

    Im Kanal kam es in den frühen Morgenstunden des 10. April zu einem kurzen Gefecht zwischen Vorpostenbooten und drei britischen Kanonenbooten, von denen zwei schwer beschädigt wurden.

    Die deutschen Schiffe hatten weder Schäden noch Verluste.


    Weiß hier jemand etwas genaueres, wann und wo der britische Angriff stattfand?


    Gruß

    Holger