• Hallo zusammen,


    mein Vater war von 1942 bis Kriegsende in Finnland bei einer Verpflegungseinheit eingesetzt.

    Bei der WASt sind leider keine Unterlagen vorhanden.

    Kann mir vielleicht jemand sagen wo in Finnland das beigefügte Foto auf dem mein Vater abgebildet ist aufgenommen wurde?

    Das Bild ist nur mit dem Hinweis "Finnland 1942" beschrieben.


    Gruß

    federico

  • Hallo Federico,

    wenn ich mich nicht irre, erkenne ich auf dem Bild die Veterinär-Kompanie 1,

    diese war der 1.Infanterie-Division unterstellt. Siehe 1.Infanterie-Division

    Dann könnte das Bild eher Ende 1942 in der Umgebung von Ladoga ( Ladogasee ) aufgenommen worden sein.

    Hier kannst du dich einmal etwas einlesen: 1.Ladoga Schlacht


    Lg Andre

  • Hallo Federico,


    herzlich willkommen hier im Forum!


    Könnte es sein, dass Dein Vater Bergstiefel trägt? Denn auch vom Motiv des geschnitzten Wegweisers her hätte ich in Richtung Gebirgsjäger getippt.

    Das taktische Zeichen enthält die Symbole für Pferd (Hufeisen) und Veterinär (Äskulap-Schlange), es fehlt allerdings das kleine ausgefüllte Dreieck, das die Gebirgstruppen kennzeichnet.

    Den "Stern", der auf dem Kästchen mit breitem linken Rand (für "Kompanie") sitzt, habe ich in dem Verzeichnis von 39/40 nicht gefunden.


    http://wwii.germandocsinrussia…ge/33/mode/inspect/zoom/8


    Hast Du evtl. noch andere Bilder oder Briefe mit 5-stelligen Feldpostnummern darauf?


    Viele Grüße

    Bernhard

  • Hallo Bernhard,


    Danke für die schnelle Antwort.

    Ich denke schon das mein Vater Bergstiefel an hatte. Leider hat er sehr wenig von seinem Kriegseinsatz erzählt.

    Vielleicht kannst Du auf den weiteren Bildern auch den Dienstgrad und noch weiteres erkennen.

    Briefe sind leider keine vorhanden, von der WASt bekam ich folgende Auskunft:

    Meldung vom 15.02.1941 als Angehöriger der Einheit Division-Verpflegungsamt 99 erfaßt.

    EK: 1134 - 1./Kf.Ers.Abt.46.

    Sonst keine weiteren Angaben.

    Ich habe noch weitere Bilder von seinem Einsatz in Finnland weis aber nicht ob diese interessant sind.


    Nochmals vielen Dank und

    viele Grüße aus Neustadt am Kulm

    federico

  • Hallo Andre,


    auch Dir vielen Dank für die rasche Antwort.

    Da ich neu hier im Forum bin und es sich hier um meinen ersten Beitrag handelt bitte ich evtl. Fehler zu entschuldigen.

    Wahrscheinlich hätte ich Dir gleich mit Bernhard_63 antworten können.


    Da mein Vater sehr wenig über seine Kriegszeit erzählte habe ich nur ein paar Informationen von den Fotos aus Finnland die fast alle aus dem Jahr 1942 und einige aus Kusamo sind.

    Es kann aber durchaus sein das er im Raum Ladoga auch eingesetzt war.


    Viele Dank nochmal

    und viele Grüße

    federico

  • Grüß Dich Federico,


    1. alle bisher gefundenen Informationen lassen es sehr wahrscheinlich erscheinen, dass Dein Vater mit der 7. Gebirgsdivision in Finnland war.


    a) Laut Erkennungsmarke wurde er zur Kraftfahr-Ersatz-Abteilung 46 eingezogen, denn dort erhielt er seine Erkennungsmarke.

    Von dort kam er wohl zur


    b) 99. leichten Infanterie-Division. LdW 99.leiID

    (Mit Meldung vom 15.02.1941 als Angehöriger der Einheit Division-Verpflegungsamt 99 erfaßt.)

    "Die 99. leichte Infanterie-Division wurde am 16. November 1940 in Bad Kissingen ... aus Abgaben der 17. Infanterie-Division und der 46. Infanterie-Division aufgestellt. Ende Mai 1941 wurde die Division nach Polen verlegt und der 6. Armee zugeteilt. Nach dem Beginn des Rußlandfeldzuges nahm die Division am deutschen Vormarsch im Südabschnitt der Ostfront teil. Die 99. leichte Infanterie-Division wurde am 22. Oktober 1941 auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr in die 7. Gebirgs-Division umgegliedert.


    c) 7. Gebirgs-Division

    http://www.lexikon-der-wehrmac…birgsdivisionen/7GebD.htm


    2. Evtl. können wir über den Schiffsnamen auf dem Rettungsring der Fähre den Ort der Fährverbindung ermitteln.


    Viele Grüße in die Nachbarschaft!

    Bernhard aus Bayreuth



  • Hallo zusammen,


    Ihr habt mir alle schon sehr weitergeholfen und es ist alles irgendwie stimmig.

    Ich erinnere mich das mein Vater mal von Bad Kissingen im Zusammenhang mit seinem Kriegsdienst sprach.

    Das Bild mit dem LKW auf der Fähre ist beschrieben mit dem Datum 23.6.1942 9.00 Uhr Kusamo und das 2. Bild mit dem Rettungsring trägt die Aufschrift 24.6.1942 12.00 Uhr, Kusamo.

    Anbei noch ein Bild vom Finnland-Einsatz es ist beschrieben: Am Hauptverbandplatz.


    Viele Grüße


    federico

  • Hallo,


    weis jemand ob es in oder bei Deggendorf in Bayern eine Kraftfahrschule gab?

    Mein Vater erzählte mal er hat dort ca. 1939/40 den LKW-Führerschein gemacht.


    Gruß


    federico

  • Grüß Dich Federico,


    dass passt zu 100 %.

    Die Kraftfahr-Ersatz-Abteilung 46 war laut dem Lexikon der Wehrmacht in Deggendorf stationiert.

    http://www.lexikon-der-wehrmac…tsverzeichnisKasernen.htm


    Wenn Du möchtest, könntest Du alle Anfragen rund um das militärischen Schicksal Deines Vaters in Deinem Gesprächsstrang "Finnland" stellen. Das erleichtert den Helfern die Arbeit.


    Vielen Grüße

    Bernhard

  • Guten Morgen,


    Bernhards Vorschlag, Anfragen zum Thema zu bündeln, ist mehr als berechtigt.

    So bleibt alles schön beieinander, deshalb habe ich den erneut eröffneten Thread hier angehangen.


    Beste Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Hallo Bernhard, hallo Thomas,


    Danke für die schnelle Antwort und den hilfreichen Hinweis.


    Gruß

    federico

  • Hallo zusammen,


    kann es sein dass es sich bei den Aufnahmen um Leningrad handelt?

  • Hallo Kusamo,


    in Leningrad selbst war kein deutscher Soldat, sieht mir alles so nach Kiew aus. (Andreas-Kirche, Stadion, Brände 41)


    MfG

    Tac


    PS: Kuusamo heißt die finnische Stadt

  • Hallo Tac,


    der Hinweis auf Kiew dürfte richtig sein, vor allem die Andreas - Kirche überzeugt mich.

    Jetzt muss ich nur noch herausfinden ob mein Vater tatsächlich außer in Finnland auch in Kiew war.

    Er hat nie etwas davon erzählt.


    Danke und viele Grüße

    federico


    PS: die Bezeichnung Kusamo habe ich einfach von den Bild-Beschriftungen meines Vaters übernommen.

  • Hallo Federico,


    es spricht nichts dagegen, dass er im Rahmen der 99. leichten Infanterie-Division vor Umgliederung zur Gebirgs-Division

    zwei Monate in Russland war (Juli + August). Dann hat er auch das brennende Kiew erlebt


    MfG

    Tac

  • Hallo Tac,


    zu dem Ergebnis bin ich auch gekommen. Danke.


    Gruß federico

  • Hallo Federico,


    hier mal ein paar Informationen zur gesuchten Einheit.


    Die Veterinär-Kompanie bestand aus Vorrats-, Sammel- und Verpflegungsstaffel und wurde am 14.01.1942 im Raum Grafenwöhr ins Einsatzgebiet verladen. Die Lazarett-Staffel verblieb als Sammel- und Vorratsstaffel für die verbliebenen Einheiten in Grafenwöhr.


    12.01.1942 Chef Geb.Vet.Kp. 99 Stabsveterinär Dr. Glaser

    Oberveterinär Dr. Brandhuber

    12.01.1942 Armeeanordnung das die veterinärärztliche Versorgung in Hyrynsalmi und auf dem Marsch sind durch Geb.Vet.Kp. 99 sicherzustellen.

    27/28.01.1942 Meldung, Geb.Vet.Kp. 99 von Stettin ausgelaufen aber wegen Schneesturm in Hangö noch nicht eingelaufen.

    02.02.1942 Eintrefftag halbe Geb.Vet.Kp. 99 in Hyrynsalmi, mit Fahrtnummer 393019 (nur 78 Pferde u. 12 Fahrzeuge) ab Grafenwöhr Lagebahnhof nach 3 Stunden Verladung am 14.01.1942 um 09:15 Uhr abgefahren, Tränkung nach 5 Stunden.

    03.03.1942 Geb.Vet.Kp. 99 muss für den täglichen Arbeitsdienst 20 Männer abstellen (Bau von Unterkünften).

    11.03.1942 Eintrefftag halbe Geb.Vet.Kp. 99 in Hyrynsalmi, mit Fahrtnummer 393069 (nur 78 Pferde u. 12 Fahrzeuge) Restkommando, ab Grafenwöhr Lagebahnhof nach 3 Stunden Verladung am 08.02.1942 um 09:15 Uhr abgefahren, Tränkung nach 5 Stunden.

    13.03.1942 Geb.Vet.Kp. 99 erhält 1 Polarbaracke und 3 Tundrabaracken

    01.04.1942 Geb.Vet.Kp. 99 richtet einen Pferdesammelplatz in Vaarala ein, die Männer werden dem Stab/Geb.Jg.Rgt.218 wirtschaftl. unterstellt

    04.04.1942 Wachtmeister (Vet.) Dösehl wird zur Heeres-Veterinärakademie nach Hannover in Marsch gesetzt (Versetzung von Stusenten).

    05.04.1942 Krankenstall in Vuonninen, Pferdesammelstelle nördlich vom Nordostende des Beloje See.

    04.05.1942 Standort Hyrynsalmi

    04.05.1942 stellt die Geb.Vet.Kp. 99, 39 Mann für das Btl. Beierlein ab, wegen der verschärften Lage im Abschnitt Kiestinki. Die Pferdestaffel marschiert am 06.05.1942 gegen 07:00 Uhr ab unter Führung von Vet. Fuchs in Stärke von 24 Mann und 30 Pferden.

    04.05.1942 Pferdesammelplatz in Vaarala

    09.05. stellt die Kompanie 1 Offzier u. 2 Mannschaften für den Kurierdienst nach Rovaniemi

    04.06.1942 Veterinär Fuchs vom Geb.Pi.Btl.99 wird zur Geb.Vet.Kp. 99 versetzt.

    04.06.1942 werden 100 Plätze im Soldatenheim Hyrynsalmi für eine Filmvorführung um 15:30 Uhr zugewiesen. (Lagerkino).

    06.06.1942 laut Meldung hat die Kompanie 6 Stallbaracken mit je 28 Stellplätzen für 168 Pferde und 10 behelfsmäßige Stallbaracken zu je 19 Stellplätzen für 190 Pferde letztere sind nicht winterfest.


    Stand 30.04.1943

    Angehörige der Vet.Kp. 99

    Personalausgleich Jahrgänge 1905 und älter gegen 1906 und Jünger


    Abgang

    Obergefreiter August Knott

    Oberreiter Emil Klaus

    Oberfahrer Kurt Hieselhahn

    Oberreiter Robert Engelmann

    Oberfahrer Ernst Scherpf

    Oberreiter Heinrich Weyh


    Zugang

    Obergefreiter Theodor Marbach

    Gefreiter Michael Fromm

    Gefreiter Jakob Höfer

    Gefreiter Franz Schäfer

    Oberschütze Georg Klietzing

    Obergefreiter Alois Übelmesser

    Grüße Matthias

  • Hallo Matthias,


    das ist ja wahnsinnig interessant, vielen Dank.

    Ich hätte nicht erwartet im Forum so viele und genaue Einzelheiten zu erfahren.


    Viele Grüße


    federico