Suche Informationen zur Einheit oder Verwendung meines Großvaters

  • Hallo Zusammen,


    kürzlich habe ich ein Passbild meines Großvaters, Jahrgang 1875, gefunden. Das Bild stammt vermutlich aus dem Jahr 1944 und hat gewellte Seiten. Auf der Rückseite ist handschriftlich die Zahl "34" vermerkt. Das Bild zeigt ihn in einer Unfiformjacke der Wehrmacht, vermutlich M42, mit Schulterklappen ohne Dienstgrad und mit einem weißen Kragenspiegel, der irgendwie merkwürdig aussieht, nicht wie ein richtiger Kragenspiegel und dem Hoheitsabzeichen über der rechten Brusttasche. Laut den Erzählungen meiner Großmutter hat sich mein Großvater 1944 für den "Wachdienst" von der Wehrmacht (?) anwerben lassen und war in Norwegen eingesetzt. Dieses ergibt sich auch aus erhaltenen Briefen aus dem Jahr 1944 in denen Oslo als Absendeort angegeben ist. Eine Feldpostnummer habe ich leider nicht. Meine bisherigen Recherchen waren leider wenig erfolgreich. Ich habe bisher vermutet, dass es um die Bewachung von deutschen Marinestationen oder auch Küstenbefestigungen gehandelt hat. Jetzt habe ich auch von den Internierungslagern gehört. Möglicherweise war er auch dort eingesetzt. Angehöriger der Wehrmacht war er insbesondere aufgrund des Geburtsjahrgangs wohl nicht, immerhin war er 1944 schon 69 Jahre alt. Ich würde mich über zahlreiche Antworten freuen.


    Viele Grüße Nicco

  • Hallo Nicco,


    wenn Du das Bild hier einstellen würdest, könnte Dir bestimmt weiter geholfen werden.


    Gruß

    Udo

    Infos willkommen zu: SS-Unterführer Schule Laibach (1945) , Inf. Rgt. 469 / 269. Inf. Div.,
    Pz. Art. Rgt. 13 / 13. Pz. Div , Lw.Baukp. 62/XI u. 1. Kp Lw-Baubataillon 15/IV

  • Hallo Nico,


    könnten Sie vielleicht das Bild scannen und hier hochladen, damit es die Experten begutachten könnten?

    Gruss, Holger

  • Guten Abend Nicco,



    hier einige Erkennungsmarken zum Wachdienst Norwegen

    Siehe Anhang


    Servus Eumex

    Vivat Bavaria

    P.S. Wir warten immer noch aufs Bild.... Wie das geht steht hier,

    Hochladen von Fotos

  • Guten Abend Eumex,


    leider komme ich erst heute dazu zu antworten.


    Vielen Dank für die freundliche Erinnerung und die Bilder, die sehr interesant sind.


    Ich muss leider zu meiner Schande gestehen, dass ich es bis heute nicht geschafft habe, dass Bild hier einzustellen. Aber ich gelobe Besserung und hoffe, dass ich es in den nächsten Tagen schaffe. Es ist halt ein bisschen umständlich, wenn man wann keinen eigenen Scanner hat.


    Viele Grüße

    Nicco

  • Guten Tag Zusammen,

    hallo Eumex, hallo Holger, hallo Udo,


    anbei das Bild meines Großvaters, besser spät als nie.


    Wie gesagt der Kragenspiegel sieht merkwürdig aus. Ich habe jetzt auch noch unten an der rechten Brusttasche etwas entdeckt, kann aber nicht sagen was es ist. Möglicherweise eine Spiegelung bei der Originalaufnahme? Die Uniformjacke ist M42, oder? Die Schulterklappen könnten Marine sein. Zu den Erkennungsmarken von Eumex: es ist schon interessant, dass ein privater Wachdienst eigene Erkennungsmarken hatte.


    Ich bedanke mich schon einmal im Voraus für eure Hilfe.


    Viele Grüße

    Nicco

  • Guten Tag Zusammen,


    gibt es denn wirklich niemand, der mir etwas zu der Uniform meines Großvaters sagen kann?? :(


    Frohe Ostern

    Nicco :)

  • Hallo Nicco,


    die Kragenspiegel sehen für mich etwas so aus, als ob die retuschiert wurden (also schon auf dem Originalbild).

    Auf den Erkennungsmarken steht ja unterhalb von "Wachdienst Norwegen" noch "Valtier & Schäfer Berlin". Da hört sich ja nach einem privaten Wachdienst an.

    War schon Thema oben und hier <klick>.


    Gruß

    Udo

    Infos willkommen zu: SS-Unterführer Schule Laibach (1945) , Inf. Rgt. 469 / 269. Inf. Div.,
    Pz. Art. Rgt. 13 / 13. Pz. Div , Lw.Baukp. 62/XI u. 1. Kp Lw-Baubataillon 15/IV

  • Hallo Udo,


    vielen Dank für die Antwort.


    Ja, mit den Krankenspiegeln stimmt irgendwas nicht. Wenn die echt wären, dann wäre er ja Angehöriger des Heeres, also Infantrie, gewesen. Möglicherweise war das aber so, bei dem privaten Wachdienst Norwegen, der ja immerhin im Auftrag der Wehrmacht gearbeitet hat. Die Links hatte ich schon ausprobiert, war auch interessant, aber so richtig kommt man da auch nicht weiter. Es gibt keine Informationen über den Wachdienst selbst und den Einsatz bzw. die Einsatzorte, zumindest habe ich keine gefunden.


    Gruß

    Nicco

  • Hallo,


    Quote


    "Valtier & Schäfer Berlin". Da hört sich ja nach einem privaten Wachdienst an.

    oder nach einer Tarnfirma, von Valtier gab es in Berlin nur zwei, einen Landwirt und einen Kaufmann, keine Firmenadresse o.ä.


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo Thilo,


    "Tarnfirma" ist ein sehr interessanter Gedanke. Dann wäre es ja wohl die Wehrmacht oder die SS gewesen. Aber warum treten die nicht direkt auf? Wie dem auch sei, in beiden Fällen, wäre es dann eine logische Erklärung, dass die Angehörigen des "Wachdienstes" in Heeresunfiormen eingekleidet wurden.


    Viele Grüße

    Nicco