Riemensicherung MP 38

  • Hallo,


    bei den frühen MP 38 und 40 Modellen bestand die Sicherung darin, den Spannhebel ganz zurück zu ziehen und in eine Aussparung der Hülse einzuhängen. Dadurch war der Verschluss offen, die Schlessfeder zusammen gedrückt und einem hohen Verschleiß ausgesetzt. Schmutz konnte leicht ins Patronenlager gelangen.

    Fiel die MP unglücklich herunter, schnellte der Verschluss vor, führte eine Patrone zu und zündete diese. Zumindest das letztere Problem sollte mit einem kleine Riemen beseitigt werden, der den Spannhebel festhielt.


    Später wurde die o.g. verbesserte Sicherung nachgerüstet.


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Guten Tag.


    Von meinem Vater weiß ich, daß auch beim Springen vom LKW sich der Schuß lösen konnte. Im Minimalfall führte das zu Schüßen in die Beine, je nach Trageweise.

    Für die erste Lösung ließen sich die Landser von zu Hause Gummiringe von Einmachgläsern schicken, um eine provosorische Sicherung zu basteln.


    Grüße,

    Arcus