Jeske, Kurt, geb. 27.04.1924, Soldat der 306. Infanterie-Division, 14./Grenadier-Regiment 580

  • Hallo zusammen

    Ich bekam eben einen Brief vom Drk mit Informationen über meinen Großonkel .

    Dadrin steht :

    Vorletze Einheit:302.Division,regiment 572.Kp14

    Dienststellung und Feldpostnummer Unbekannt

    Letzte Einheit:Soldat der 306.division,Regiment 581,Kp.14

    Zugehörig von August 1943 bis zum 16.10.1943

    Feldpostnummer:14581

    Er wurde am 16.10.1943 in Krementschuk in der Ostukraine durch die sowjets festgenommen

    ich wollte nachfragen ob man seinen Rang rausfinden kann?Ob jemand die Feldpostnummer auswerten kann (Bedeutung)?und warum er nur so kurz gedient hat war zudem Zeitpunkt 19 danach kam er ja in Gefangenschaft bis 45

    Mfg

    Phili009

  • Guten Abend Phili,


    die 14.Kp eines Infanterie-Regiments,war die Panzerabwehr/jägerkompanie . Diese wurden aber meist nicht geschlossen eingesetzt, sondern schwerpunklmäßig an der HKL.

    Komisch,das DRK schreibt 14./ IR 581 und die FPN 14581, diese FPN gehörte aber zur 14./ IR 580 !!


    Die 14./ IR 581 hatte die FPN 15833 !!

    Siehe Anhang


    Hast Du auch die Gefangenenakte zum Großonkel erhalten, dort müßte eigentlich der Dienstgrad drinstehen.


    Falls Du diese nicht in Händen hast, kannst Du diese beim DRK-Suchdienst anfordern.

    https://www.drk-suchdienst.de/…ormular-zweiter-weltkrieg

    Schreib bei Grund der Suche,

    ,,Benötige die Gefangenenakte zu meinem Großonkel Jeske Kurr"


    Diese Auskunft isr für Familienangehörige kostelos und dauert ca 3-6 Monate.


    Die Akte kommt als Kopie in russisch,wird also nicht übersetzt, aber es wird sich jemand finden der das kann.


    Hier etwas zur 306.ID

    http://www.maparchive.ru/divis…6_Infanterie-Division.pdf


    Servus Eumex

    Vivat Bavaria

    Files

    • 14581.PNG

      (17.18 kB, downloaded 15 times, last: )
  • phili009

    Changed the title of the thread from “jeske,Kurr geb 27.04.1924 ,Soldat der 306Division,regiment 581,Kp.14” to “jeske,Kurt geb 27.04.1924 ,Soldat der 306Division,regiment 581,Kp.14”.
  • hallo Eumex

    Danke für die Infos

    Könnte es sein das sich das DRK vertan hat ?Mit dem Regiment?

    Leider noch nicht

    Hab ich gerade losgeschicktt

    Das wäre sehr gut wenn mir jemand dabei helfen könnte

    danke

    Mfg

    Phili

  • Hallo Phili,


    mein Onkel (vermißt in Bessarabien 1944) war ebenfalls in der 14./ 572, 302.ID.

    Gibt es Infos zu deinem Großonkel als Soldat bei der 14./ 572 vor August 43?


    Ich konnte noch mit dem letzten Kp.-Chef der 14./ 572 sprechen, konkrete Angaben konnte der alte Herr aus Altersgründen nicht mehr

    abrufen.


    Von der 302.ID habe ich Unterlagen. Wenn Du etwas mehr aus der Zeit vor August 43 von der 14./ 572 wissen möchtest, melde Dich bitte

    einfach per PN/ Mail bei mir.


    Gruß

    Dieter

  • Hallo Mfpb330

    Ok,mein Beileid

    Laut dem DRK war von Mai 1943 bis August 1943 in 302Dvision,regiment.572,14Kp aber genaueres weiß ich leider nicht.
    Hört sich interessant an ,wer könnte es ihm verübeln.

    Hört sich interessant an ,gerne nehme so viele Infos wies geht.
    mach ich
    Mfg

    Phili

  • natu02

    Changed the title of the thread from “jeske,Kurt geb 27.04.1924 ,Soldat der 306Division,regiment 581,Kp.14” to “Jeske, Kurt, geb. 27.04.1924, Soldat der 306. Infanterie-Division, 14./Grenadier-Regiment 580”.
  • Hallo Phili,


    zuerst ein Hinweis auf die 306.ID .. Kerstin Ullrich hat eine ausgezeichnete Dokumentation erstellt. Zu finden unter

    google-Suche "306.ID" oder http://www.kerstinullrich.de


    Links findest Du dann den Hinweis auf die 306.ID (scrollen), hier weiter unter "Militärdienst, Kriegsgefangenschaft".

    Unten auf den Seiten kannst Du dann die Zeiträume abrufen.


    Es gibt eine "Chronik der 306.ID", eventuell hat Kerstin Ullrich diese und kann den gewünschten Zeitraum erläutern.


    Zur 302.ID:

    Die Ersatzgestellung für die 14./ 572 der 302.ID erfolgte durch die Infanterie-Panzer-Jäger-Ersatz-Kompanie 522,

    Rostock (WASt).

    Sofern der Großonkel erst 1943 eingezogen wurde, könnte er hier seinen militärischen Dienst begonnen haben.


    Gruß

    Dieter

  • Hallo Dieter

    Danke war eine sehr interessante dokumentatation

    Danke für den Tipp

    Leider habe ich bei der Dokumentation nur was bis Januar 1943 gefunden

    Danke für die Sehr interessante Information

    Laut dem Drk wurde erst 1943 eingezogen .Ok

    Mfg

    Phili