Kreta Karlheinz Krohn FPN L22710 Flak Reg. 58

  • Hallo miteinander,


    meine erste Anfrage betrifft Karlheinz (Karltheo) Krohn, den Jugendfreund meines Vaters aus Dresden, der letztmalig am 30.5.1943 meiner Mutter kondolierte, nachdem mein Vater am Kuban abgeschossen worden war. Über Karltheo weiss ich nur soviel, dass mein Vater ihm oft schrieb und beide meist Klartext sprachen. Über die FPN L 22710 habe ich gefunden, dass er dem Flak Regiment 58 angehörte. Dieses passt zu seinen 2 Bildern, die ihn in Kreta mit Datum 29.10.1942 zeigen. Diese 2 Bilder zeigen ihn als Leutnant mit dem EK erstens auf dem Dach eines Gebäudes, im Hintergrund eine Bergspitze, die vielleicht Anhalt geben könnte wo er stationiert war. Auf dem 2. Bild ist er mit Schreibtischarbeit beschäftigt, wie er schrieb "sieht nur so aus".

    Ich würde gerne mehr erfahren, vor allem welchen Weg er bis Ende 1945 genommen hat.

    Nachdem es mein erster Kontakt ist sehe ich den Antworten gespannt entgegen.

    Bernd

    Kreta 1 - 29.10.1942 .jpgKreta 2 - 29.10.1942.jpgKreta 2 - 29.10.1942.jpgKreta 1 - 29.10.1942 .jpg

  • Hallo Bernd,


    herzlichen willkommen im Forum.

    Der Stab des Flak-Regiments 58 war ab Mai 1942 in Iraklion / Kreta.

    Dem Stab unterstellt waren diverse Flak-Abteilungen.

    Der Stab ist bis Kriegsende auf Kreta geblieben.

    Die Quelle dieser Angaben ist das Buch meine Freundes Byron Tesapsides "Die Deutsche Luftwaffe in Griechenland".

    Es wäre für Byron interessant zu erfahren, welche Dienststellung Lt. Krohn gehabt hatte.

    Ist dies aus dem Briefverkehr herauszulesen? Von wann bis wann war er auf Kreta?

    Viele Grüße.

    Michael

  • Hallo Bernd,


    wenn Du bei Google " Iraklion " auf Bildersuche gehst, findest Du den charakteristischen, pyramidenförmigen Berg vom Foto,

    westlich der Stadt mehrfach.

    Das Bild stammt aus der Nähe von Heraklion.


    MfG Ludwig


    edit: Habe mich mit Bildersuche falsch ausgedrückt.

    Suche Iraklion bei Wiki, drücke auf die Karte, und betrachte dann die Fotos zum Artikel.

    Never let go!

    Edited once, last by Ludwig11 ().

  • Hallo Bernd,


    Quote

    Karlheinz (Karltheo) Krohn, den Jugendfreund meines Vaters

    war er Österreicher oder ist dort geboren

    Gruss Dieter

  • Guten Abend ,


    kann es sein,dass Karlheinz Krohn , schon 1938 bei der Wehrmacht war ?


    Zumindest auf dem schwarz-weiß Foto, meine ich die Bandspange zur Erinnerung an den 01.Okt.1938 zu sehen rechts.


    Servus Eumex

    Vivat Bavaria

  • Schönen guten Abend,

    mit gleich vier Antworten habe ich so schnell nicht gerechnet. Die genauen Daten habe ich nicht gefunden. Es ist aber anzunehmen, dass Karltheo gebürtiger Dresdner war, also auch keine österreichischen Wurzeln hat. Nachdem mein Vater ab 1935 mit dem Wehrdienst begann wird auch sein Freund diesen Weg so gewählt haben.So nehme ich auch an, dass er ab 1941 nach Kreta gekommen ist. Der mir zugängige Briefverkehr sagt darüber wenig aus. Und nun freut mich zu wissen dass er in Heraklion stationiert war. Leider ist noch keine Spur über sein Schicksal gefunden. Ich werde auf alle Fälle nochmals die Briefe nach Verwertbarem durchlesen.

    Vielen Dank

    Bernd

  • Hallo Bernd,


    Insbesondere seine Schilderungen was er auf Kreta dienstlich gemacht hat sind interessant. Vermutlich wird es aber nicht direkt im Text erwähnt wegen Zensur.

    Viele Grüße.

    Michael

  • Hallo,


    wir wollen hoffen, dass der auf den Bildern zu sehende Karlheinz Krohn den Krieg überlebt hat.


    Beim Volksbund gibt es einen vermissten Karlheinz Krohn.

    Geburtsdatum: 13.02.1922
    Todes-/Vermisstendatum: 01.06.1944
    Todes-/Vermisstenort: Nordabschnitt


    Nach den uns vorliegenden Informationen ist Karlheinz Krohn seit 01.06.1944 vermisst.

    https://www.volksbund.de/graeb…d3e5ebea5ad33380ed962cb27


    Viele Grüße

    Bernhard

  • Hallo Bernd,


    Krohn war ein damals in Dresden häufiger Familienname. In den Luftwaffe Officer Career Summaries finden sich mehrere Krohn einer ohne Vornamen:


    KROHN, ? . 20.01.44 Oblt. and Battr.-Chef 3./le.Flak-Abt. 957 (ETr.), trf to Flakartillerieschule II
    Rerik/Ost to attend the battery commander’s course.


    Der Berg heißt übrigens Stroumboulas.


    Grüße

    Thilo



    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo Thilo,

    da könnte etwas passen, Datum, Funktion und Abt. . Standort eher nicht. Ich schau mal nach. Aber weiss man alles?

    Vielen Dank auch für den Bergnamen.

    Bernd

  • Hallo Bernd,


    ich habe die Liste der von den Engländern nach Kriegsende gefangengenommenen Offizieren durchgesehen. Ein Krohn ist nicht dabei.


    Im Mai 45 waren folgende Luftwaffeneinheiten auf Kreta: Anhang (Liste Stand: 17.06.45)



    Gruß

    Dieter

  • Hallo Dieter,


    Diese Liste ist für Byron und mich interessant.

    Wie umfangreich (wie viele Seiten) hat sie denn? Und wo ist diese zu finden?

    Viele Grüße.

    Michael

  • Hallo Dieter,

    das ist ja sehr interessant. Kann man diese Liste einsehen? Ich denke da auch an die restlichen Einheiten, zu denen er evtl. versetzt wurde. Bis jetzt sind die Spuren noch sehr dünn.

    Schönen Sonntag

    Bernd

  • Hallo, ... rückwärts

    (ärgerlich, ich habe irgend etwas an meiner Tastatur verstellt!)


    @ Bernd

    Ich hatte alle Einheiten, die zum Kriegsende auf der insel waren, durchgesehen.


    Ein "Krohn" als Offizier war nirgends dabei. Er müßte ja zwischenzeitlich befördert worden sein ... Hptm.?


    Bei der Feldgend. Komp. (mot) Kreta ein Lt. Kron, Wilhelm


    Folgend wörtlich aus der Liste abgeschrieben (Stand 17.06.45).

    Luftwaffeneinheiten:

    01. Luftwaffen-Bataillon Kreta (9 Offz.)

    02. Lw.-Bau-Btl.4/ XVII (6 Offz.)

    03. Flakführer Kreta (I./ gem. Flakrgt.23/mot) und Flaksondergerät-Werkstatt A (mot) 4/ IV (12 Offz.)

    04. II./ Flakregiment 12 (mot) (15 Offz.)

    05. Gem. Flakabteilung 286 (v) (13 Offz.)

    06. Feldluftmunitionslager 2/ XI (2 Offz.)

    --- Beamte habe ich als Offz. mitgezählt



    @ Michael

    Byron hatte ich die Offz.-Liste 2016 zugeschickt.


    Die dt. Kriegsgefangenen wurden alle nach Ägypten verschifft.


    Gruß

    Dieter


  • Hallo Dieter,

    Ich versuche aus den angegebenen Einheiten etwas zu finden. Die Anzahl der Offz. könnte m.E. dazu die Schwerpunkte liefern.Möglich ist ja dass mein Krohn mittlerweile versetzt wurde. Dann beginnt die Suche von vorne. Vielleicht kann der Volksbund helfen, hat ja auch bei meinem Vater mehrere Details geliefert, die uns weiter brachten.

    Auf alle Fälle vielen Dank und servus, Bernd