Wo stand diese Pionierbrücke?

  • Hallo Sunninger,


    Schon das 2. Motiv, dass jemand anderer auch fotografiert hatte.

    Ich hatte mir das Foto 004(2) nochmal näher angesehen: Ist wohl ein brit. PAK-Geschütz, da die Beschriftung in Inches ist.

    Da steht drauf, soweit ich es entziffern kann:


    VMAX

    B.R. 35° II

    M.R. 20° II

    T.T. 10° II


    ...was auch immer das heißt...


    Gruß

    Keiler

  • Servus,

    ist eine französische "25 SA-L mle 1934" PaK

    Gruss, Holger

  • Hallo Sunninger,

    woher weißt Du das alles immer so schnell ? :)


    Zu guter Letzt stelle ich zum Gedenken ein Foto des Fotografen der eingestellten Bilder ein, mit freundlichen Grüßen an das Forenmitglied Matthias Köhler, der u.a. im Jahre 2011 eine Abhandlung über das Schicksal der 383. ID eingestellt hatte (vielen Dank dafür!). Zur Ergänzung Deiner Unterlagen, Matthias Köhler:


    Major Karl Schmidt war zuletzt Kommandeur des Div.-Füs.-Btl. 383 (auf dem Foto aus dem Jahre 1940 noch Olt. bei 2./630 Pi. Btl.). Wie gesagt, leider ist er wohl zwischen 28. - 30.06.1944 im Kessel von Bobruisk gefallen.


    VG Keiler


  • Hallo,


    da, wie das erste Foto zeigt, der Fotograf auch in St. Nazaire gewesen ist, könnten die Bilder mit den vielen Fahrzeugen (001, 002, 003 und 005) auch hier aufgenommen worden sein.


    Der Rückzug der britischen Truppen lief nicht nur über Dünkirchen (wie oftmals angenommen wird), sondern auch über nahezu alle anderen Häfen in Nord- und Westfrankreich. St. Nazaire gehörte auch dazu (1). Dort gab es zu der Zeit auch einen im Bau (2) befindlichen Flugplatz, dessen Flugzeughallen denen auf den Fotos (s.o.) ähneln.


    Hier ein Bild mit unklarem Entstehungszeitpunkt:


    franz. Zeitungsbericht zum 80jährigen Bestehen des Flugplatz St. Nazaire


    Ein Hallenabschnitt scheint wohl etwas schmaler zu sein, allerdings fehlt ein Gesamtüberblick über den Platz. Was meint Ihr ?


    Keiler: Sind unter den Fotos noch weitere mit den Hallen im Hintergrund ?




    (1) Evakuierung Englischer Truppen aus Frankreich (Wiki, Englisch)


    (2) "The rear party was now again together with the main stem, and twenty of our lorries went hurtling at breakneck speed for nearly forty miles from Nantes to a half-built airfield near St Nazaire." aus den Erinnerungen von I. Macpherson: How Grandad went to war


    Grüße,


    Ralf

    Suche Informationen zur 1. Infanteriedivision (IR 1, IR 22, IR 43)

    Edited 6 times, last by Baldrick ().

  • Hallo zusammen,


    ich habe in einem englischsprachigen Forum einen älteren Beitrag gefunden, in dem der Ort, an dem die verlassenen Fahrzeuge stehen (001, 002, 003 und 005), auf ähnlichen Fotos als St. Nazaire identifiziert wurde.


    WW2Talk, Area for destruction....


    Gruß,

    Ralf

    Suche Informationen zur 1. Infanteriedivision (IR 1, IR 22, IR 43)

  • Servus,

    super Ralf, wäre das auch geklärt.

    Gruss, Holger

  • Vielen Dank Baldrick,


    und wieder können einige der hier vorliegenden Fotos zugeordnet werden.

    Nochmals herzlichen Dank für Deine Mühen!


    Auch nochmals vielen Dank an EMIL1915!

    Was mir so auffiel bei den beschrifteten Bildern aus dem von Dir übersandten Link: Auf der Rückseite eines Fotos steht, wenn ich dies richtig entziffere, sinngemäß: "Engl. Kraftfahrzeugpark, den die einglichen Einheiten selber in Brand geschossen haben, um zu flüchten"


    VG Keiler

    Edited once, last by Keiler ().