Wo stand diese Pionierbrücke?

  • Hallo allerseits,


    wir versuchen gerade den Weg des Großvaters eines Freundes während des Frankreichfeldzuges zu rekonstruieren. Der Großvater war zu der Zeit Kommandeur des 630. Pionier Btl.und nahm am Frankreichfeldzug teil.

    Er hat viele Fotos hinterlassen, jedoch leider alle unkommentiert und ohne Ortsangaben.

    Anhand des beigefügten Fotos von der "Hanseatenbrücke" erhoffen wir uns Angaben, wo diese Brücke über welchen Fluss stand.


    Des Weiteren ein Bild eines Kriegerdenkmals (wohl zu Ehren der Gefallenen des 1. WK), einer Figur auf einem Adler stehend mit einem Kreuz in der Hand.

    Wir haben diverse Bilder von Dünkirchen, Ruen, Paris - insofern könnte es irgendwo zwischen Holland und Frankreich stehen bzw. gestanden haben.

    Kann evtl. jemand mit Ortsangaben aufwarten?


    Zu guter Letzt: Ein Wrack eines britischen Panzers mit Truppenemblem (weißes Kleeblatt?), vermutlich Foto aus Dünkirchen, da viele Fotos zurückgelassene Fahrzeugen abbilden. Weiß jemand, welche britische Panzereinheit dies war?


    Lieben Dank im Voraus!

    VG Keiler

  • Servus Keiler,


    der Panzerwagen ist ein Panhard 178 der französischen Armee.


    Die Markierung ist hier nur taktischer Natur und zeigt ein Kreuz (wie auf den Spielkarten. Club im englischen). Dieser Panhard hier gehörte, soweit ich das Spielkarten-System der Franzosen entziffere, zum 4.Zug einer 2. Kompanie, da das Kreuz weiß ist.

    Anscheinend gehörte der Panhard zum 2ème régiment d'automitrailleuses (R.A.M.) und hatte die Nummer M7619. Auf dem Bild im LINK ist derselbe Panhard abgebildet.

    Gruss, Holger

    Edited 2 times, last by Sunninger ().

  • Vielen Dank Sunninger für die Info,


    interessant ist das Bild zu dem Dein Link führt. Ich habe hier entweder das Originalfoto vorliegen (ich wollte es aus Respekt vor den Toten im Panzer nicht einstellen), was eigentlich nicht sein kann, weil es noch nie veröffentlicht wurde..., oder der Panzer wurde von anderen Soldaten ebenfalls fotografiert (was ich dann wohl annehme). Die mir vorliegenden Fotos (ca. 15 Fotos) wurden von Hptm. Karl Schmidt, 630. Pionier Btl. aufgenommen und stammen aus seinem Nachlass. Ich vermute, die Bilder sind von Dünkirchen, weil auf den mir vorliegenden Fotos Massen an zurückgelassenen Fahrzeugen und Kanonen abgebildet sind?


    Gruß Keiler

  • Hallo Keiler,

    mit der Nennung des Wortes Pionierbrücke in der Überschrift hattest Du mein Interesse an diesem Beitrag geweckt. Daher möchte ich Dich fragen, ob in dem Nachlaß neben dem Bild des Brückenschildes auch welche von der Brüc´ke selbst vorhanden sind? Es wäre schön, wenn Du dieses dann hier einstellen könntest. Herzlichen Dank dafür bereits im Voraus von einem, den der Brückenbau schon von Schulzeiten an fasziniert hat und den dieses auch im Berufsleben seitdem schon mehrfach begleitet hat. ( Unter anderem mit der Auflösung einer Brückenmeisterei der früheren Deutschen Bundesbahn, wo noch einige Teile und Unterlagen von Kriegsbrücken-Konstruktionen vorhanden waren... ;-)


    Und wenn wir gerade beim Stichwort Bilder einstellen sind.. ..sicherlich würden sich auch andere an einer Auswahl der weiteren Bilder aus dem Nachlaß des Kdr. sehr freuen. ( und Bilder mit verkohlten Leichnamen müssen in der Tat nicht dabei sein.. )


    Mit freundlichen Grüßen

    MunaLisa

    An Informationen zur Heeres-Neben-Muna Kupfer, Muna Siegelsbach, Muna Urlau, Muna Ulm und zur Aggregat 4 - speziell Logistik für den Verschuß und den Eisenbahntransport- interessiert.

  • Vielen Dank Sunninger für die Info,


    interessant ist das Bild zu dem Dein Link führt. Ich habe hier entweder das Originalfoto vorliegen (ich wollte es aus Respekt vor den Toten im Panzer nicht einstellen), was eigentlich nicht sein kann, weil es noch nie veröffentlicht wurde..., oder der Panzer wurde von anderen Soldaten ebenfalls fotografiert (was ich dann wohl annehme). Die mir vorliegenden Fotos (ca. 15 Fotos) wurden von Hptm. Karl Schmidt, 630. Pionier Btl. aufgenommen und stammen aus seinem Nachlass. Ich vermute, die Bilder sind von Dünkirchen, weil auf den mir vorliegenden Fotos Massen an zurückgelassenen Fahrzeugen und Kanonen abgebildet sind?


    Gruß Keiler

    Servus Keiler,


    das Foto dürfte nicht bei Dünkirchen entstanden sein, weil hier gibt es ein weiteres Bild des Panhard.

    Wenn du noch weitere Fotos hast, kann man den Weg des Pi.Btl.630 vieleicht besser nachverfolgen, sofern man die Orte identifizieren kann.


    Laut Wiki:

    Während des Westfeldzugs wurden die Panhard 178 als Aufklärungseinheiten den mechanisierten und motorisierten Kräften zugewiesen. Die drei gepanzerten Abteilungen der Kavallerie, die Divisions Légères Mécaniques, hatten eine nominelle Stärke von 40 Panzerwagen sowie jeweils vier zusätzlichen Funk- und Reservefahrzeugen. Die leichten (motorisierten) Abteilungen der Kavallerie, die Divisions Légères de Cavalerie, hatten zwölf Panhards sowie ein Funkfahrzeug und zwei Reservefahrzeuge in ihrem Régiment de Automitrailleuses (RAM).

    Gruss, Holger

  • Hallo Sunninger,


    ja, ich habe hier noch diverse Fotos des Pi.Btl. 630.

    Ich hänge sie mal an.


    Gruß

    Keiler

    Files

    • 005.jpg

      (161.64 kB, downloaded 104 times, last: )
    • 004.jpg

      (119.67 kB, downloaded 106 times, last: )
    • 003.jpg

      (172.4 kB, downloaded 101 times, last: )
    • 002.jpg

      (170.57 kB, downloaded 103 times, last: )
    • 001.jpg

      (176.05 kB, downloaded 102 times, last: )
  • Hallo Sunninger,


    ...und noch ein paar Bilder. Ich habe hier rund 150 Fotos liegen. Leider alle unbeschriftet, weil der Fotograf im Kessel von Bobruisk (nach Weggang vom Pi.Btl. 630 zum Inf. Btl. 383) gefallen ist bzw. dort bis heute vermisst wird und deshalb nicht mehr dazu kam.

    Ich habe die Fotos nach Beschaffenheit sortiert (z.B. hochglanz oder nicht, Format, Papierdicke) und so ein wenig Ordnung hineingebracht. Viele Fotos handeln aber lediglich vom Brückenbau oder zeigen Pioniere bei der Arbeit, beim Essen oder bei der Pause - Ortsangaben lassen sich daraus nicht ableiten, es sei denn, markante Gebäude sind zu sehen.


    Gruß

    Keiler

    Files

    • 011.jpg

      (139.98 kB, downloaded 103 times, last: )
    • 010.jpg

      (137.39 kB, downloaded 103 times, last: )
    • 008.jpg

      (84.56 kB, downloaded 104 times, last: )
    • 007.jpg

      (152.03 kB, downloaded 105 times, last: )
    • 006.jpg

      (123.7 kB, downloaded 109 times, last: )
  • Hallo MunaLisa,


    gern stelle ich für Dich - in 2 Schritten - noch einige Bilder dieser Brücke ein.


    VG

    Keiler

    Files

    • 032.jpg

      (223.01 kB, downloaded 98 times, last: )
    • 033.jpg

      (196.19 kB, downloaded 100 times, last: )
    • 031.jpg

      (224.19 kB, downloaded 105 times, last: )
    • 030.jpg

      (201.54 kB, downloaded 104 times, last: )
    • 029.jpg

      (196.37 kB, downloaded 108 times, last: )
  • Hallo MunaLisa,


    und noch 3 Fotos.


    Gruß

    Keiler

    Files

    • 036.jpg

      (319.09 kB, downloaded 95 times, last: )
    • 035.jpg

      (314.73 kB, downloaded 96 times, last: )
    • 034.jpg

      (231.71 kB, downloaded 99 times, last: )
  • Hallo Keiler,


    für das Zeigen der sehr interessanten Bilder sei Dir herzlich gedankt! Beeindruckend auch das Bild vom Einsatz der Pfahl-Ramme, das sieht man auch nicht allzu häufig.

    Die Bilder muß ich mir heute abend noch mal in Ruhe auf dem großen Bildschirm anschauen..


    Schade, daß der Fotograf den Krieg nicht überlebt hat.


    Mit freundlichen Grüßen

    MunaLisa

    An Informationen zur Heeres-Neben-Muna Kupfer, Muna Siegelsbach, Muna Urlau, Muna Ulm und zur Aggregat 4 - speziell Logistik für den Verschuß und den Eisenbahntransport- interessiert.

  • Hallo zus.

    Bild 006 zeigt einen französischen FT Kampfpanzer ohne Turm (auch oft FT17 genannt) aus dem I.Weltkrieg

    Bild 008 zeigt einen Panzer 38 (T) vermutlich der 7.PD

    Bild 007 zeigt eine britische Artillerie-Zugmaschine

    Bild 011 zeigt den bereits oben genannten Panhard Spähwagen abgeschossen

    Bild 004 ist ein britischer Kreuzer-Kampfwagen

    fir vielen Waracks sind vermutl. in Dünkirchen gewesen


    Grüße, ZAG

    Mainfränkische Einheiten, 454.Sich.Div.

  • MunaLisa = gern geschehen!

    ZAG = danke für die Infos. Auch ich ging von Dünkirchen aus. Der abgeschossene Panhart ist aus der gleichen Foto-Serie, insofern gehe ich davon aus, dass auch dieser (evtl. in einigem Abstand zur Küste von Dünkirchen) dort bei Rückzugsgefechten der franz. Armee abgeschossen wurde.


    VG Keiler

  • Servus Keiler,


    Bild 004 zeigt einen britischen Cruiser Mk.IV (A13 Mk.II) Tank der 1st (United Kingdom) Armoured Division, 9th Queen's Royal Lancers

    Bild 007 ( ZAG) ist ein Morris-Commercial C8/FAT (Field Artillery Tractor) Mk III


    So nach etwas Suchen habe ich die Stelle der "Hanseatenbrücke" gefunden. Sie stand im Örtchen Givet und überspannte die Maas.

    Hier zwei Links zur Lokalität. Link1 Link2

    Gruss, Holger

    Edited 2 times, last by Sunninger ().

  • Hallo Holger und alle anderen,

    das war ja eine richtige Detektivarbeit mit der Brücke. Wie bist Du denn darauf gekommen ?


    Zu dem Panzer von Bild 004 habe ich mir auch noch Gedanken gemacht. Hier nochmal zu den Markierungen: von links erkennt man zunächst die Gewichtsklasse des Panzers an der (schwarzen) 14 auf dem (gelbem) Kreis. Dann zeigt das Nashorn die Zugehörigkeit zur 1. Armoured Division an, und an der „5“ erkennt man, dass es sich um ein Fahrzeug der 9th Lancers handelt. Am Turm lässt sich noch die Kontur eines Dreiecks erahnen, was darauf hinweist, zu welchem Zug (hier „A-Squadron“) das Fahrzeug gehört hat.


    Die 9th Lancers sind mit der 1. Armoured Division erst am 21. Mai 1940 im Hafen von Cherbourg gelandet und waren nur knapp 4 Wochen in Frankreich im Einsatz. Hier hauptsächlich im Raum Rouen – Amiens. Der Rückzug mit den verbliebenen Fahrzeugen führte in die Nähe von Le Mans, von wo die restlichen Panzer per Bahnverladung nach Cherbourg geschickt wurden. Die meisten Soldaten sind dann über Brest, bzw. St. Nazaire zurück nach England verschifft worden. Der Standort des abgebildeten Panzers ist also irgendwo im Raum Rouen – Amiens – Le Mans zu vermuten.


    Grüße,


    Ralf



    Karte aus der Regimentsgeschichte 9th Queen´s Royal Lancers

    Suche Informationen zur 1. Infanteriedivision (IR 1, IR 22, IR 43)

    Edited once, last by Baldrick ().

  • Servus,


    was ich bei dem Cruiser interessant finde ist, dass das Divisionswappen (Rhino) in der Mitte der Wanne angebracht ist. Bisher kenne ich es nur von der linken Frontseite.

    Selbst bei Fahrzeugen der 9th ist das so.


    Baldrick Ich habe mir einfach ml den Vormarsch angesehen, wo den die Deutschen so Mitte Mai waren und habe es dann nach und nach eingegrenzt.

    Dann mal auf französisch Eisenbahnbrücke probiert und so weiter. Dann kam der Treffer auf picclick und schon hatte ich es.

    Gruss, Holger

  • Einen herzlichen Dank, insbesondere an Sunninger und Baldrick für Eure Mühen.

    Eure Hinweise haben sehr weitergeholfen, die Fotos mit Ort zu beschriften. Auch die Geschichte des brit. Panzers ist sehr interessant!


    Als Dank stelle ich einige Bilder von Rouen aus dem Jahre 1940 ein, die wir bereits zuordnen konnten.

    Schade, dass diese schöne Stadt so leiden musste.


    VG Keiler

    Files

    • 004 (2).jpg

      (356.31 kB, downloaded 47 times, last: )
    • 007 (2).jpg

      (254.34 kB, downloaded 46 times, last: )
    • 005 (2).jpg

      (308.32 kB, downloaded 44 times, last: )
    • 003 (2).jpg

      (267.75 kB, downloaded 46 times, last: )
    • 001 (2).jpg

      (241.45 kB, downloaded 45 times, last: )

    Edited once, last by Keiler ().

  • ...und noch 4 historische, touristisch anmutende Bilder aus Rouen evtl. für Ortskenner.

    Das Bild aus der Kirche scheint ein Lazarett zu sein.


    Gruß

    Keiler

    Files

    • 004 (3).jpg

      (288.73 kB, downloaded 43 times, last: )
    • 003 (3).jpg

      (254.99 kB, downloaded 43 times, last: )
    • 002 (3).jpg

      (226.93 kB, downloaded 42 times, last: )
    • 001 (3).jpg

      (257.25 kB, downloaded 49 times, last: )