Wer kann bei der Identifizierung einer Stadt- oder Messehalle = (Ehrenhof in Düsseldorf) und einer Zugmaschine behilflich sein = (Büssing ES)

  • Heute mal ein närrisches Hallo in die Runde !


    Zur Zeit sichte ich die leider unbeschrifteten Fotoalbem aus dem Nachlaß eines Onkels, zu dessen früheren Zeiten leider nur wenig überliefert ist. Selbst aus seiner Zeit als Pimpf gibt es offenbar kein einziges Bild etc.. Genau so wenig zu seinem beruflichen Werdegang nach dem Kriege. Mir ist nur bekannt, daß er lange Zeit als Maschinenschlosser gearbeitet und diesen Beruf wohl auch erlernt hat. Nach der Lehre war er des besseren Gehalts wegen aber auch eine Zeit lang als Fahrer bei einem Getränkehersteller beschäftigt, der die süße, gekühlt wohlschmeckende braune Brause für den Weihnachtsmann und andere in Lizenz hergestellt hat.



    Einen Hinweis könnte mir eine Bilderserie geben, die während einer offenbar gut besuchten Messe entstanden ist. Auf diesen Bildern sind auffallend oft Maschinen für das Druckereigewerbe zu sehen, die Werbeaufschriften auf den Messeständen weisen auf Anbieter in Westfalen und Holland hin.

    Das könnte passen, da er als Kölsche Jung zu Kriegsende mit der Familie in den Raum Bünde / Lübbecke aufs Land evakuiert wurde.


    Zielführend könnte dieses Übersichtsbild sein, daß den EIngangsbereich der Halle zeigt. Wer kann diese offenbar aus der Vorkriegszeit stammende Halle verorten ?


    Album Inge + Toni Schnichels Seite 10 Slg U Jö 0001.jpg



    Die Fa. Kolbus aus Rahden hatte auch einen Stand. Neben einem Gießerei-Betrieb hatte sie bis letztes Jahr auch eine große Sparte mit Buchbindemaschinen und war offenbar seit langem darin der Weltmarktführer. Ein Hinweis auf die Region ?

    ( Für die Freunde alter Werbeschriften stelle ich ein vorhandenes Bild mit ein )


    Album Inge + Toni Schnichels Seite 10 Slg U Jö 0002 Kolbus Buchbindemaschinen und Gießerei.jpg



    An einem anderen Ort, aber vmtl. ebenfalls in den frühen Fünfziger Jahren, entstand die Aufnahme des Lehrbuben oder ganz jungen Gesellen mit zwei alten Recken vor einer interessanten Zugmaschine. Leider verdecken die Protagonisten die Werbeaufschrift auf der Fahrertür, nur den ersten Buchstaben lassen sie sichtbar bleiben, um uns heute etwas länger über den Firmennamen rätseln zu lassen... - und das Fabrikat der Zugmaschine.

    Wer möchte beim Firmennamen und dem Typ der Zugmaschine mitraten ?


    Album Inge + Toni Schnichels Seite 9 Slg U Jö 0006.jpg   



    Danke für Euer Interesse und Hinweise.



    Wenn es von der Forumsleitung gewünscht wird darf der Beitrag anschließend gerne wieder gelöscht werden.


    Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen

    aus einer Faschingshochburg


    Eure MunaLisa

    An Informationen zur Heeres-Neben-Muna Kupfer, Muna Siegelsbach, Muna Urlau, Muna Ulm und zur Aggregat 4 - speziell Logistik für den Verschuß und den Eisenbahntransport- interessiert.

  • Hallo Uwe,


    obwohl praktisch alle zur Identifizierung nützlichen Details entweder verdeckt oder nicht auf dem Bild sind, würde ich sagen, daß die Zugmaschine eine Kaeble ist.


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo zusammen,


    so richtig kann man die Zugmaschine nicht Identifizieren. Aber ich würde sagen das es ein Hanomag SS 55 ist.


    Gruß

    Lothar

  • Hallo Thilo,


    das ging schnell. Danke für den Hinweis.

    Wobei ich jetzt Kaelble aufgrund der Proportionen und der Form der Kanten des Fahrerhauses eher ausgeschlossen hätte.


    Von der Proportion des Motorvorbaus kommt mir sofort Büssing in den Sinn. Vor vier Jahren hatte ich mehrere Hauben-LKW´s dieser Marke aus der Nachkriegszeit im Original bestaunen können. Daher meine Annahme.


    Wenn wir uns die gerade noch sichtbare Kante der Kühlermaske anschauen, dann bilde ich mir sogar ein, noch die Endstücke der beiden oberen Zierprofile der "Büssing-Spinne" ( richtiger Begriff dafür ? ) erkennen zu können.


    Beim Fahrerhaus verleiten mich die Proportionen im oberen Bereich ( "sieht kurz, aber hoch aus" ), die als Rundungen ausgeführten Kanten sowie die markante Sicke unter dem Seitenfenster dazu, wiederum an ein Produkt aus dem Hause Büssing zu denken.


    Das sind aber nur meine Annahmen. Sicher bin ich mir dabei nicht, da ich mich lange Zeit nur mit den Haubern aus Ulmer Produktion näher beschäftigt habe.


    Mit freundlichen Grüßen

    Uwe

    An Informationen zur Heeres-Neben-Muna Kupfer, Muna Siegelsbach, Muna Urlau, Muna Ulm und zur Aggregat 4 - speziell Logistik für den Verschuß und den Eisenbahntransport- interessiert.

  • Hallo JR und Lothar,


    freut mich, daß Ihr wieder mal mit dabei seid. Sehr nett!


    Wilh.. "hört" sich ganz interessant an, ich glaube, damit sind wir schon mal auf dem richtigen Weg.


    Der Hinweis auf den ES dürfte wohl einen Treffer bedeuten. Nicht nur die Anmutung der Aufbauten und die Proportionen sind vergleichbar sondern zum Beispiel auch das Detail mit dem hinten, seitlich verbauten Luftbehälters etc..


    Ich danke Euch.


    Gruß Uwe

    An Informationen zur Heeres-Neben-Muna Kupfer, Muna Siegelsbach, Muna Urlau, Muna Ulm und zur Aggregat 4 - speziell Logistik für den Verschuß und den Eisenbahntransport- interessiert.

  • Hallo Uwe,

    gerne. Warum schickst Du nicht mal die beiden Kolbus-Fotos (Außen- und Innenansicht) an das Werksarchiv der Firma. Die werden vielleicht ihre Messeauftritte dokumentiert haben und können per Vergleich den Ort und das Jahr bestimmen?

    Gruß,

    JR

  • Thilo

    Changed the title of the thread from “Wer kann bei der Identifizierung einer Stadt- oder Messehalle in Westfalen ( vmtl. ) und einer Zugmaschine behilflich sein ? ( Frühe Fünfziger Jahre )” to “Wer kann bei der Identifizierung einer Stadt- oder Messehalle (=Ehrenhof in Düsseldorf) und einer Zugmaschine behilflich sein (=Büssing ES)”.
  • Hallo JR, Ralf und Thilo,


    so, jetzt ist der Dienst für heute heendet und ich kann mal wieder hier hineinschauen und sehe, es waren wieder fleißige Helfer tätig. Vielen Dank für Eure Hilfe.


    @ JR: Du wirst lachen, ich habe extra auch die anderen Bilder von Druckerei-Maschinen gescannt und nachbearbeitet, um sie der Firma zuzusenden. Im Lauf der nächsten Woche muß ich aber erst einmal einen geeigneten Ansprechpartner finden, da dieser Firmenbereich nach 118 Jahren Firmenbestandteil laut Zeitungsbericht von letztem Jahr ausgegliedert und nun auch an eine ausländische Firma verkauft wurde. Nach meiner bisherigen Erfahrung ist dann meistens der Bereich Werksarchiv nicht dabei. Mal sehen, ob sich in der alten oder der neuen Firma jemand interessiertes finden läßt.


    @ Ralf: Gut gemacht, damit ist dieses Rätsel auch gelöst. Und die "Gegenprobe" mit der Branchenmesse ist Spitze!


    @ Thilo: Gut gmacht, ich danke für diese Aufmerksamkeit.


    Es freut mich sehr, daß es mit der Hilfe von Euch gelungen ist, meine Fragen so gut zu beantworten. Und dann auch noch in dieser kurzen Zeit. Recht herzlichen Dank dafür.


    Einen erholsamen Sonntag wünscht Euch

    Uwe

    An Informationen zur Heeres-Neben-Muna Kupfer, Muna Siegelsbach, Muna Urlau, Muna Ulm und zur Aggregat 4 - speziell Logistik für den Verschuß und den Eisenbahntransport- interessiert.

  • Hallo,


    Quote


    Es freut mich sehr, daß es mit der Hilfe von Euch gelungen ist, meine Fragen so gut zu beantworten.

    mein Opa hatte als Spediteur in den 1950ern hauptsächlich mit der Papier- und Druckindustrie zu tun, von daher ist diese DRUPA auch für mich interessant.


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo Thilo,


    da kann ich noch einen kleinen Nachschlag anbieten:


    Album Inge + Toni Schnichels Seite 10 Slg U Jö 0004.jpg


    Vermutlich handelt es sich um eine Buchbindemaschine. Zu dieser Annahme verleitet mich die Andrück-Presse in der Mitte und darüber die Rollen mit den verschieden breiten Bändern.

    Aber mal sehen, was die nächsten Tage von der Fa. Kolbus dazu mitgeteilt wird. Ich stelle es dann gerne hier dazu.


    Mit freundlichen Grüßen

    Uwe

    An Informationen zur Heeres-Neben-Muna Kupfer, Muna Siegelsbach, Muna Urlau, Muna Ulm und zur Aggregat 4 - speziell Logistik für den Verschuß und den Eisenbahntransport- interessiert.

  • Augustdieter

    Changed the title of the thread from “Wer kann bei der Identifizierung einer Stadt- oder Messehalle (=Ehrenhof in Düsseldorf) und einer Zugmaschine behilflich sein (=Büssing ES)” to “Wer kann bei der Identifizierung einer Stadt- oder Messehalle = (Ehrenhof in Düsseldorf) und einer Zugmaschine behilflich sein = (Büssing ES)”.