Nachrichten Kompanie z.b.V Polizei Hamburg

  • Guten Abend in die Runde!

    Ich bin neu hier im Forum und recherchiere zur Familiengeschichte. Über den Bruder meiner Großmutter sind ein paar Eckdaten bekannt, die ich hier auflisten werde. Ich würde mich sehr freuen, wenn hier ein wenig Licht ins Dunkel gebracht werden könnte:

    16.4.1937 eingestellt als Polizei Wachtmeister, Viktoria Straße in Altona (Polizei Kaserne),

    19.6.1940-27.4.1941 Nachr. Ber. Hbg. B.d.O. West,

    20.4.1941 Polizei Oberwachtmeister, 28.4.1941-5.4.1942 Nachr. Komp. z.b.V. in Waldenburg/Polizei Kaserne, 20.4.1942 Rev. Oberwachtmeister der Schutzpolizei,

    20.11.1942-23.12.1942 Kommando der Schutzpolizei Cuxhaven.

    Dann ist erst wieder am 15.12.1945 eine Umbenennung in Hauptpolizist(?) nachweisbar. Er war dann noch bis 1974 bei der Polizei Hamburg als Technischer Sachbearbeiter für Fernsprechanlagen, Geräte und Sondereinrichtungen beschäftigt. Weitere Hinweise sind folgende: Er war in Polen, evtl. auf dem Balkan, Cuxhaven gehörte zu der Zeit zu Hamburg. An Auszeichnungen ist das SA Sportabzeichen und das KVK II bekannt.

    Bundesarchiv und WASt konnten keine weiteren Angaben machen. Meine Informationen stammen aus dem Staatsarchiv Hamburg.

    Ich frage mich nun was er im Krieg gemacht hat. Ich hoffe, dass meine Angaben reichen, um ein paar Informationen zu erhalten.

    Vielen Dank im voraus und erstmal einen schönen Abend und ein schönes Wochenende.


    MfG

    indieferneseher

  • Hallo Indie,


    ein herzliches Willkommen hier um Forum!


    Zur Geschichte der Einheit kann ich leider nicht viel beitragen, das Einzige, was ich dazu habe, ist der Hinweis von einer Postkarte des Polizei-Oberwachtmeisters Karl Seiler an seine Eltern in Höchstädt, Donau, vom 3.5.1941 (Poststempel Waldenburg Schlesien) (Fundstelle Ebay vor Jahren...)

    “… Liebe Eltern! Gestern Abend sind wir nach unendlicher, langer Fahrt in Waldenburg angelangt. Euren Brief konnte ich gleich hier in Empfang nehmen. Unglaublich, es schneit hier! … Viele Grüße Euer Karl“


    Der Dienststempel lautete „Mot. Nachrichtenbereitschaft z.b.V.“


    Herkunft, Einsatz und weiteres Verwendung dieser Einheit sind leider bisher unbekannt.


    Herzliche Grüße Roland

    Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel - man weiss nie, was man bekommt. Forrest Gump

  • Hallo Roland,

    vielen Dank für Deine Nachricht! Danke für Deinen Hinweis. Vielleicht fällt hier ja noch dem einen oder anderen etwas dazu ein.

    Viele Grüße

    indie

  • Guten Abend ans Forum und den Anfragenden,


    der polizeiliche Werdegang des Großonkels ist insofern lückenhaft, da vor allem die Kriegszeit zwischen 1943 bis 1945 fehlt.

    Nach den von Ihnen gemachten Angaben war Ihr Verwandter Berufspolizist und wurde wohl durchgehend als Nachrichtentechniker o.ä. verwendet.

    Während seiner Zugehörigkeit zur Polizeiverwaltung Hamburg wurde er dort 1940-1941 im behördlichen Nachrichtenwesen verwendet.

    Vor allem bei den Polizeipräsidien wie in Hamburg, gehörte zum Kommando der Schutzpolizei eine Nachrichten-Staffel oder wie in Hamburg eine Nachrichten-Bereitschaft.

    Aus Ihren Angaben ist außerdem ersichtlich, dass Ihr Großonkel offensichtlich im auswärtigen Polizeieinsatz war. Es ist nicht ersichtlich, ob seine auswärtige Einheit nur die

    Polizei-Nachrichten-Kompanie z.b.V. war oder noch andere Nachrichteneinheiten bei einem Polizei-Bataillon oder einem Polizei-Regiment oder bei einer auswärtigen stationären

    Polizei-Einrichtung, wie einem Inspekteur der Ordnungspolizei, einem Befehlshaber der Ordnungspolizei usw.

    Es ergeben sich viele Möglichkeiten.


    Beim Hauptpolizisten, diesen Dienstgrad gab es nur im Hamburg der Britischen Besatzungszone in der Nachkriegszeit, befinden wir uns dann bereits außerhalb des Dritten Reichs.


    Viele von den Polizeispezialisten im FdW verfügen über umfangreiches Archivmaterial aus der Zeit des Dritten Reichs, inklusive Personalien.


    Wenn Sie Ihre Chancen auf konkrete Auskünfte über Ihren Großonkel merklich steigern wollen, wären seine Personalien für die Polizeispezialisten sehr hilfreich.


    Mit freundlichen Grüßen aus der Normandie


    Peter

    (PH)

  • Guten Morgen Peter und allen Mitlesenden,

    auch Dir, Peter, vielen Dank für Deine Ausführungen und Grüße in die schöne Normandie! Die Lücke zwischen 1943 und 1945 verwundert mich auch. Ich hoffe, dass mit dem Veröffentlichen der Personalien weiter Licht in die Angelegenheit kommt:

    Friedrich Lorenzen, geb. 17.12.1913 in Tingleff, Zivilberuf war Bordtechniker (ob in der Luft- oder Seefahrt ist nicht bekannt), die Erkennungsmarke war angeblich: 4332 Pol.Verw.Hbg.

    Eine weitere Ergänzung: während der "z.b.V. Zeit" war er nicht nur in Waldenburg, wie oben erwähnt, sondern auch der Nachr.Abt.4 in Freistadt OS zugehörig.

    Ich wünsche Allen weiterhin ein schönes Wochenende!

    Carsten

  • Hallo Indie,


    so, Polizei-Nachrichten-Abteilung 4. Feldpostnummer 24300...


    Feldpostnummer 24300

    (19.7.1941-14.2.1942) Höherer SS- u. Polizeifuhrer z.b.V.
    (10.2.1943-23.8.1943) SS-Polizei-Standortfuhrer Libau.

    (10.2.1943-23.8.1943) gestrichen

    (6.4.1944-9.11.1944) 24.8.1944 Befehlshaber der Ordnungspolizei Riga

    (10.11.1944-Kriegsende) 2.1.1945 gestrichen

    (10.11.1944-Kriegsende) 23.1.1945 SS- u. Polizei-Standortfuhrer Libau, am 16.3.1945 gestrichen.


    leider ist auch hier nicht so viel bekannt, aber Freistadt in Oberschlesien ist belegt. Es scheint, dass die Abteilung, für den Höheren SS- und Polizei-Führer z.b.V. (Kaukasus) vorgesehen, Oberschlesien wohl nicht verlassen hat.


    Kommando der Schutzpolizei Berlin, Tagesbefehl Nr. 267 v. 24.12.1941

    2. Abordnungen

    d) Aufhebung der Abordnung eines Rottwachtmeisters d.Sch. d.R. zur Nachr.Abt. 4 und Stellung eines Oberwachtmeisters d.Sch. als Reserve. Reisetag 29.12.1941 zur Nachr.Abt. 4, „... ist nach Freistadt bei Karwin in Marsch zu setzen...“


    Interessant ist die Gliederung der Abteilung in eine Nachr.Ber. (mot) und eine Geb.Nachr.Ber.

    Evtl. wurde die Nachrichten-Bereitschaft (mot) aus Waldenburg herangezogen? Man beachte „Nachrichten-Bereitschaft z.b.V.“... das könnte aber auch noch v o r der Bildung der Nachr.Abt. 4 gewesen sein...


    Wie gesagt, Einsatz/Verwendung bis 1942 unbekannt.


    Am 29.Mai 1942 erging der Erlass über die Auflösung der – in der Feldpostübersicht nicht genannten - Polizei-Nachrichten-Abteilungen 1 bis 4 und ihre Umwandlung in je zwei Nachrichten-Bereitschaften. (Tessin/ Kannapin, S. 571)


    Der Reichsführer-SS und Chef der Deutschen Polizei im Reichsministerium des Innern, O. Kdo. I N (1a) 152 d Nr. 18/42, Berlin, ordnete am 29.Mai 1942

    Betr.: Auflösung der Nachr.Abt. 1 – 4 und Einsatz von Nachr. Bereitschaften

    Bezug: Erlass vom 15.5.1941 – O. Kdo. g 4 (N 3) N. 362/4 (geheime Reichssache) – und vom 16.6.1941 – O. Kdo. g 4 (N 2) Nr. 443/41 (geheime Reichssache)


    1.) Die Pol.Nachr.Abt. 1 – 4 werden aufgelöst. Aus jeder Abteilung sind 2 Nachr.Ber. zu bilden. Den Höheren SS- u. Polizei-Führer bei den kommandierenden Gen. d. Sicherungstruppen und Befehlshaber in den Heeresgebieten Süd, Mitte und Nord sowie dem Höh. SS- u. Pol.Führ z.b.V. werden je 1 Nachr.Ber. unmittelbar unterstellt.

    2.) Die Nachr.Abt. Fhr treten als Nachr.Offz, zum Stabe des Höh. SS- u. Pol.Führ. beim Bef.H.Geb. Süd, Mitte oder Nord. Ihnen unterstehen die Nachr.Ber. beim Höh.SS- u. Pol.Führ. Sie geben Weisungen techn. und betriebl. Art an die Nachr.Ber. bei den Rgt. und die Batl. NZ der dem Höh. SS- u.Pol.Führ. unterstellten Btl.

    3.) Zum Nachr.Offz. beim Höh. SS- u. Pol.Führ. treten

    1 Rev.Offz. als Hilfsarbeiter

    1 Schreiber

    1 Kraftfahrer

    Als Kfz wird ihm ein Nakw. 2 (Kfz. 15) zugewiesen

    4.) Die Nachr.Ber. bei den Höh. SS- u. Pol.Führ. und bei den Pol.Rgt. sind nach beiliegender Stärke- und Ausrüstungsnachweisung zu gliedern (liegt nicht vor, der Verf.)

    5.) Bei der Nachr.Abt. 4 bleibt die Gliederung der Nachr.Ber. (mot) und der Geb.Nachr.Ber. gem. Erl. Kdo. I O (3) 1 Nr. 102/42 – bestehen. Die Geb.Nachr.Ber. wird dem Pol.Geb.Jäger-Rgt. unterstellt.

    6.) Je nach Lage können die Höh. SS- u.Pol.Führ. durch Abordnung von Funk- und Fernsprecheinheiten vorübergehend eine andere Verteilung der Nachr.Einheiten befehlen.

    7.) Die Zuteilung von Nachrichten-Einheiten der Ordnungspolizei an den Höheren SS- u. Polizei-Führern nicht unterstellte Verbände und die Verwendung von Nachrichten-Einheiten zu Aufgaben, die nicht auf dem Gebiete des Nachrichtenwesens liegen, sind unzulässig. Änderungen in der Gliederung der Nachr.Ber. bedürfen der Genehmigung des Chefs der Ordnungspolizei.

    8.) Die wirtschaftliche Versorgung (Hervorhebung im Original) der Nachrichtenbereitschaften (Hervorhebung so im Original) ist im Rahmen der PDV 33 durch die zuständige Kassenführende Stelle des Höheren SS- und Polizeiführers bzw. Regiments sicherzustellen.

    Soweit die Nachrichtenabteilungen (Hervorhebung so im Original) als Kassenführende Stellen bestimmt waren (3 und 4), wickeln sie beschleunigt nach Abschnitt XXX, PDV 33 ab. Name, Dienstgrad und Heimatbehörde der bisher den Nachrichtenabteilungen zugeteilt gewesenen Polizei-Verwaltungsbeamten sind mir durch die Dienststellen, denen die Abteilungen nunmehr angegliedert sind, umgehend anzuzeigen. Gleichzeitig ist zu berichten, ob die Beamten nach Abschluss der Abwicklung entbehrlich werden. Ich werde alsdann anderweitig über sie verfügen.

    9.) An das Nachrichten-Zeugamt der Ordnungspolizei sind abzugeben:

    von Nachr.Abt. 1 1 Fukw 2 mit Gerätesatz für gr. Pol.Fu.Tr. b (mot)

    1 Wkw

    1 Krad m.B.

    von Nachr.Abt. 2 1 WK

    1 Krad m.B.

    von Nachr.Abt. 3 1 Krad m.B.

    10.) Von der Nachr.Abt. 2 sind an die Nachr.Ber. Mähren beim Befh. d. Ordnungspolizei Ukraine in Rowno 2 Fukw 2 mit Gerätesätzen f. gr. Pol.Fu. Tr. b (mot) anzugeben.

    11.) Die Nachr. E-Komp. beim Befh. d. Ordnungspolizei Krakau stellt den Ersatz für die Nachr.Ber. bei den Höheren SS- und Pol.Führern und den Pol.Rgt.

    12.) Nach der Umgliederung überzählige Meister und Wachtmeister (SB) sind mir namentlich zu melden und zur Nachr.- E-Komp. nach Krakau in Marsch zu setzen.

    13.) Die durchgeführte Umgliederung ist mir mit einer Aufstellung über die Verteilung der Kfz (RMdI-Nr.) und Geräte zu melden. In Vertretung gez. Daluege


    An

    a) die Höheren SS- und Polizeiführer Russland-Nord, - Mitte, - Süd und – z.b.V. – m. Abdr. f. d. Pol.Rgt. Russland-Nord, - Mitte, - Süd

    b) das Pol.Geb.Jäger-Rgt., z. Hd. Oberst Franz, im Hause

    c) alle Insp. (Befh.) der Ordnungspolizei

    d) das Nachrichten-Zeugamt der Ordnungspolizei in Berlin- Adlershof.

    Nachrichtlich

    der Technischen Nachrichten-Schule in Berlin,

    der Schutzpolizei-Nachrichten-Schule in Eilenburg,

    dem Polizei-Rechnungsamt für auswärtige Einsätze der Polizei in Berlin- Schöneberg – mit 5 Abdrucken -,

    dem Rechnungshof des Deutschen Reiches in Potsdam – mit 10 Abdrucken -,

    dem Chef des Fernmeldewesens beim Reichsführer-SS, Berlin, Wilhelmstraße 100

    (BA B R 19 103/61)


    Kommando-Tagesbefehl Kommando der Schutzpolizei München vom 27.05.1942: Anschriftenänderung, die Nachr.Abt. 4 (früher FP Nr. 24 300) von Freistadt / O.S., ist nach Grainau verlegt worden und zum Pol.Geb.Regt. 18 getreten, die neue Anschrift lautet: Nachrichten-Abteilung beim Polizei-Gebirgsjäger-Regiment, Grainau (Zugspitzdorf)


    Auf dem Erlass vom 29.5.1942 war ein handschriftlicher Vermerk „Berlin, 3.8.1942“ verzeichnet, wo es schwer lesbar heißt: „ 1.) Das Pol.Geb.Jäg.Rgt hat durch FS v. 22.7.1942 beantragt (?), dass PI Ziegler (Zwingler?) von PV Berlin die Abwicklung der Nachrichtenabteilung 4 vornimmt und dann zum Höh. SS- u. Pol. Führer z.b.V. übertritt … (? Rest unleserlich)


    Ob nun die frühere Pol.Nachr.Abt. 4 in die Nachr.Kp. des Pol.Geb.Jg.Rgt. „umgegliedert“ wurde oder lediglich die „Geb. Nachrichten-Bereitschaft“, ist bisher leider nicht bekannt.


    Herzliche Grüße Roland

    Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel - man weiss nie, was man bekommt. Forrest Gump

  • Hallo Indie, Roland und Rest des Forums,


    mir liegt eine Personalanforderung der Nachrichten-Kompanie z.b.V., Waldenburg/Schl., Pol.-Kaserne, Blücherstr. 10,

    vom 15 Mai 1941 vor. Gezeichnet vom Komp.Chef, einem Oberleutnant d.Sch., dessen Namen ich nicht entziffern kann.

    Wie heißt dieser Mann?

    KpChef NA zbV 0541.jpg


    Wie gesagt, Einsatz/Verwendung bis 1942 unbekannt.


    Am 29.Mai 1942 erging der Erlass über die Auflösung der – in der Feldpostübersicht nicht genannten - Polizei-Nachrichten-Abteilungen 1 bis 4 und ihre Umwandlung in je zwei Nachrichten-Bereitschaften. (Tessin/ Kannapin, S. 571)

    Das schreibt Tessin in Neufeldt/Huck/Tessin "Zur Gesichte der Ordnungspolizei" im Teil II auf S. 44/45 auch.

    Auf Seite 29 in der selben Ausarbeitung löst er das Rätsel aber schon selbst und nennt die Feldpostnummern:

    "Zur Verfügung der drei HSSPF. im rückwärtigen Heeresgebiet der gegen Rußland eingesetzten Heeresgruppen werden 1941

    drei mot. Regimentsstäbe mit je einer Nachrichten Kompanie und je einer Techn.-Nothilfe-Kompanie aufgestellt:

    Pol.Rgt.Nord - Fp.Stab 38968, Nachr.Kp. 39298

    Pol.Rgt.Mitte - Fp.Stab 42307, Nachr.Kp. 42982

    Pol.Rgt.Süd - Fp.Stab 36524, Nachr.Kp. 36745 " (= Nachr.Abt. 2, siehe unter Pol.Nachr.Abt. " in diesem Forum, Ausarbeitung Daniel)


    Die Nachrichten-Abteilungen 1 - 3 erscheinen in der Feldpostübersicht als Nachr.Kp., warum auch immer?!?


    1.) Die Pol.Nachr.Abt. 1 – 4 werden aufgelöst. Aus jeder Abteilung sind 2 Nachr.Ber. zu bilden.

    Diese aus den Nachr.Abt. gebildeten Nachr.Bereitschaften werden dann aber später auch wieder als Nachr.Kompanien bezeichnet.

    z.B. die Geb.Nachr.Ber. als Geb.Nachr.Kp. 101


    Da scheint es bei der Polizei mit den Bezeichnungen Abteilung, Kompanie und Bereitschaft etwas durcheinander gegangen zu sein?


    Mit besten Grüßen

    Werner

    Edited once, last by Steyr26 ().

  • Hallo zusammen,


    Quote

    Wie heißt dieser Mann?

    Werner, das ist wirklich eine schwierige Unterschrift. Es könnte so in Richtung Schweitzer gehen.


    Quote

    Auf dem Erlass vom 29.5.1942 war ein handschriftlicher Vermerk „Berlin, 3.8.1942“ verzeichnet, wo es schwer lesbar heißt: „ 1.) Das Pol.Geb.Jäg.Rgt hat durch FS v. 22.7.1942 beantragt (?), dass PI Ziegler (Zwingler?) von PV Berlin die Abwicklung der Nachrichtenabteilung 4 vornimmt und dann zum Höh. SS- u. Pol. Führer z.b.V. übertritt … (? Rest unleserlich)

    Rolandus, wenn Du magst, schick mir das doch mal, vielleicht geht da noch was ;)


    Beste Grüße

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Hallo Diana,


    Du bist natürlich meine stille Hoffnung!!!

    Einen Schweitzer hab ich leider nicht bei den Offz. der Orpo, aber einen Schweizer ohne t, passt vielleicht sogar besser?

    Der war auch im Mai 1941 Oberleutnant!

    Wenn Du bei Schweizer mitgehst, stell ich mal seine Daten ein.

    Beste Grüße

    Werner

  • Hallo, Werner,


    Schweizer ohne t ist absolut auch möglich. Würde mich freuen, wenn's direkt ein Volltreffer wäre ;)


    Beste Grüße

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Hallo,

    dann schauen wir mal ob es sich hier um den Komp.Chef der Nachrichten-Kompanie z.b.V. handelt:

    Hans-Wilhelm Schweizer, geb. 02.03.1913,

    NSDAP ab 01.04.1933 - Nr. 1829428,

    SS-Hstuf. - SS-Nr. 180167,

    Lt.d.Sch. m.W.v. 01.04.1938,

    Obltn.d.Sch. m.W.v. 01.08.1939,

    Hptm.d.Sch. m.W.v. 01.01.1942.


    Vielleicht hat jemand was zu ihm.

    Beste Grüße

    Werner

  • Hallo,


    Schweizer war 1942 der Polizeiverwaltung Linz zugehörig.


    Liebe Grüße

    Daniel

    "Weil die Menschen schwach sind. Weil Neid und Feigheit ihr Fluch sind. Weil sie von der Wahrheit träumen, um dann doch wieder zu lügen. So leben sie im ewigen Zwiespalt. Warum müssen die Menschen immer wieder zweifeln?" Judas Ischariot auf die Frage, warum Jesus von Nazareth von ihm verraten wurde.

  • Hallo zusammen,


    offensichtlich auch schon 1940, wie das Adreßbuch von Linz zeigt.


    Der kann's also vermutlich nicht sein.


    Grüße

    Files

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Hallo Diana,

    nicht gleich die Schweizer-Flagge einholen.

    Mit Heimatstandort PV Linz kann Schweizer durchaus Kp.Chef der Nachrichten-Komp. z.b.V. gewesen sein. Ich versuche mal herauszufinden, ob Schweizer in der Sonderlaufbahn Nachrichtenwesen verwendet wurde. Kann aber dauern oder scheitern.

    Beste Grüsse

    Werner

  • Hallo an Alle hier Schreibenden,


    vielen Dank schon mal für die viele Arbeit! Ob konkret für mich noch was dabei ist werden wir sehen.

    Vielleicht kommt ja noch was nach.


    Schönen Sonntag Abend!


    Carsten