Hauptmann Wagner, Ortskommandant in welchem Kamenka?

  • Guten Tag,


    unter all den Orten mit dem Namen Kamenka in der Ukraine suche ich das Kamenka, in dem zumindest im Dezember 1943 ein Hauptmann Wagner Ortskommandant war.
    Im Zivilberuf war er höherer Bahnbeamter, saß im Aufsichtsrat der Reichsbahn und hielt Vorlesungen an der Wiener Hochschule.


    Ich vermute, dass sich dieser Ort Kamenka gegenüber von Nikopol am Dnjepr befindet, bin mir aber nicht sicher.

    Kann von Euch jemand das bestätigen oder widerlegen?

    Liebe Grüße Christa

  • Hallo Christina,


    aus welcher Quelle stammt die Information, dass ein Hauptmann Wagner in einem Kamenka Ortskommandant war? Hast Du evtl. seinen Vornamen? Vielleicht lässt sich die Suche dadurch eingrenzen.


    Viele Grüße

    Bernhard

  • Moien,

    im Kamenka war ein großes RB-Betriebswerk, Farbbilder von der riesigen Anlage wurden 1943 von dem Bildberichter RI Hollnagel, später Chef der Bundesbahn-Bildstelle Hamburg gefertigt.

    h.

  • Hallo Bernhard, hallo Avia,


    die Angaben zu Hauptmann Wagner stammen aus den Feldpostbriefen meinen Onkels, der mit seinem Wetterpeilzug 514 ab September 1943 im Raum Dnjepropetrowsk, Solonoje, Kamenka eingesetzt war.

    Weitere Angaben zur Person des Hauptmanns habe ich nicht.


    Ich glaube auch inzwischen das "richtige" Kamenka (grün) gefunden zu haben. Nach der Kurzchronik "Hans Joachim Froben" (Danke an Uwe) lag die leichte Beobachtungsabteilung 27

    Weihnachten 1943 ca 50 km ostwärts Kriwoi Rog beiderseits der Bahnlinie von Apostolowo nach Dnjepropetrowsk. Somit nicht gegenüber von Nikopol (rot).

    Ich hoffe, dass jemand entweder den Mann oder die Ortkommandatur zu einem Kamenka zuordnen kann.

    Genauere Angaben zu Hauptmann Wagner würden mich zusätzlich interessieren.


    Avia, das RB-Betriebswerk würde erklären, warum ein Mann mit diesen Qualifikationen Ortskommandant in Kamenka war.
    Aber welches Kamenka hatte nun das Reichsbahn-Betriebswerk?


    Liebe Grüße Christa

    Files

    • 030943 a.jpg

      (267.77 kB, downloaded 24 times, last: )
  • Hallo Christa,


    Quote


    Aber welches Kamenka hatte nun das Reichsbahn-Betriebswerk?


    die beiden Kamenkas auf Deiner Karte haben leider nicht mal einen Bahnhof.


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo Christa,


    hier könnte es sich vermutlich um :

    Reichsbahnrat Johann Wagner vom Ausbesserungswerk Knittelfeld, Reichsbahndirekion Wien geb. 01.03.1906, handeln.

    Grüße Matthias

  • Hallo Miteinander,

    Avia, das RB-Betriebswerk würde erklären, warum ein Mann mit diesen Qualifikationen Ortskommandant in Kamenka war.
    Aber welches Kamenka hatte nun das Reichsbahn-Betriebswerk?

    Kamenka mit einem Reichsbahn-Betriebswerk gab es nicht!


    Das von Bildberichter RI Hollnagel fotografierte Reichsbahn-Betriebswerk war Snamenka!

    Snamenka liegt ca. 130 km nördlich von Kriwoi Rog.

    Grüße Matthias

  • Hallo Christa,


    eine kleine Rückfrage:


    Kann es sein das es statt Kemenka, Snamenka heißt?


    Hallo AviaB,


    ist nicht schlimm, hört sich auf die schnelle auch verdammt ähnlich an.

    Ich bin auch erst darauf gekommen als ich mir das Buch von Hohlnagel zur Hand nahm.

    Alles gut.=)

    Grüße Matthias

  • Guten Tag,


    ganz vielen Dank für die interessanten Informationen.

    Ich hätte kaum damit gerechnet, dass man den Hauptmann Wagner identifizierten kann!

    Vielleicht findet jemand sogar noch das Todesort und Todesdatum.

    Ich bin leider außerhalb, habe zurzeit die Originalbriefe nicht zur Hand.

    Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass mein Onkel "Ortskommandant von Kamenka" geschrieben hat.

    Möglicherweise war es ein Hörfehler von ihm.

    Auf jeden Fall lag sein Wetterpeilzug zum Zeitpunkt des Besuchs des Hauptmanns in einem Kamenka (2× in den Briefen genannt).


    Thilo, der fehlende Bahnhof ist schon ein schlagendes Argument!


    Liebe Grüße

    Christa

  • Hallo,


    Snamenka liegt hier:


    48°43'12.0"N 32°39'43.0"E


    Der Ort ist auch heute noch eng mit der Eisenbahn verbunden.


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941