In eigener Sache, Huba und seine SS

  • Hallo Wolfgang,

    ich finde es gut von dir, das du zu besagten Thema Stellung beziehst und die Dinge versuchst in ein gerades Licht zu rücken.

    Wie gut das wir alle nur Menschen sind und jeder von uns Fehler macht, die man, wie in deinem Fall, hinterher bereut.

    In diesem Sinne: Danke für deine ehrlichen Worte


    Lg Andre

  • Hallo Wolfgang,

    hallo zusammen,

    Leider musste ich feststellen, dass ich hier gleich von allen, außer von dem User Karl Grohmann verbal angegriffen wurde,

    Das erklärt sich ganz einfach:

    Ich lege die Meßlatte einer Schuldzuweisung sehr hoch an, d. h. die Beweislage muss klar, überwältigend bis erdrückend sein um meine Meinungsbildung zu beeinflussen.


    Grüße von Karl

  • Hallo Andre und Karl,


    danke für eure netten Worte, eure Sichtweise in der ganze Angelegenheit zeugt von Charakterstärke,

    so habe ich auch immer die von euch geschriebenen Beiträge gesehen.


    @ Hallo zusammen.


    Ich habe mit diesem Beitrag noch gewartet, weil ich dachte, dass sich gerade die noch mal zu Wort melden,

    die mich beleidigt und beschimpft haben, ohne den genauen Hintergrund zu kennen , aber mit in die Kerbe reinhauen.


    Frei nach dem Motto ,, Wenn zwei das Gleiche tun ,ist es noch nicht dasselbe '' (Terenz).

    Eigentlich heißt es doch - Gleiches Recht für Alle.-

    Ich habe mein Bedauern für die Unstimmigkeiten in dieser Angelegenheit im letzten Beitrag dargelegt.


    Mir wurde eine Verwarnung erteilt mit der Begründung - Wiederholt legte er gegenüber anderen Mitgliedern des Forums Umgangsformen an den Tag,

    die absolut inakzeptabel sind.- Wenn Diana mir das vorwirft , wie ist denn der verbale Rundumschlag gegen mich zu werten ,ich habe keinen direkt angesprochen

    und wusste auch nicht, dass es Thomas (Huba) ,,seine SS ist ''und wer dort alles mitmacht, habe ich erst in diesem Thread erfahren.


    Schade für dieses informative Forum , dass oftmals andere Meinungen nicht akzeptiert werden oder so hin gedreht werden,

    dass einige denken sie haben die Wahrheit gepachtet.

    Noch haben wir in diesem, unserem Vaterland, eine Meinungs - u. Pressefreiheit , verschiedene Meinungen gehören zu einer Demokratie dazu,

    die es auch zu respektieren gilt.

    Gerade wir hier in der ehemaligen SBZ haben lange genug unter der Willkür der Diktatur gestanden , was mir immer öfter auffällt , ist,

    dass einige Leute aus den alten Bundesländern es nicht mehr richtig wertschätzen können, der Grund dafür mag sein ,

    dass sie keine Diktatur mehr kennen gelernt haben.


    Und ich bezweifele auch, dass die Meisten, die mich hier verbal angegriffen haben, nicht regelmäßig um ein Grab eines Gefallenen rumharken , Gras mähen,

    Efeu schneiden ,Laub beseitigen , Gestecke hinlegen oder Blumen hinstellen usw., aber ich sehe es als meinen Beitrag zur Erhaltung des Friedens an.

    Ich maße mir nicht an , die Soldatengräber die ich pflege als - meine - zu bezeichnen ,denn deutsche Gefallenengräber egal in welchem Land sie sich befinden ,

    sind Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland , aber das wisst ihr ja sicher alle.


    Ich kann euch gerne, noch weitere Infos über meine ehrenamtliche Arbeit bezüglich des Auffindens von Soldatengräber und das Ermitteln des dazu gehörenden Namens geben.

    PS : Keine Sorge, ich sondele nicht.


    Allen noch einen schönen Restsonntag.


    Gruß Wolfgang

  • Guten Tag, Wolfgang,


    Du möchtest Entscheidungen des Moderatoren-Teams diskutieren? Dann tu das per PN, aber nicht öffentlich. Besser ist das.


    Gruß


    edit:


    Quote

    denn deutsche Gefallenengräber egal in welchem Land sie sich befinden ,

    sind Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland , aber das wisst ihr ja sicher alle

    Also ich nicht. Das ist doch Nonsens. Die Kriegsgräberabkommen sagen da aber etwas ganz anderes; von der Definition Hoheitsgebiet mal ganz abgesehen.

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Frei nach dem Motto ,, Wenn zwei das Gleiche tun ,ist es noch nicht dasselbe ''

    Hallo Wolfgang,


    oder wie auch immer du in Wirklichkeit heißt, wenn du in deinem diese Diskussion ausgelösten Beitrag ungeschminkt die Fahne aufgehoben und mit den Worten, leicht übertrieben, "Wir werden weiter marschieren!" dich in eine Reihe mit Huba stellst, dann nutzt dir auch deine Salto Rückwärts zum Heger und Pfleger der Kriegsgräber gar nichts. Es sind halt grundverschiedene Dinge, die Geschichte bis ins Detail aufzuarbeiten und die alten Parolen aus der Mottenkiste heraus zu holen in der Hoffnung Gleichgesinnte zu finden.

    verschiedene Meinungen gehören zu einer Demokratie dazu, die es auch zu respektieren gilt.

    Es wäre schön, wenn es immer so wäre! Aber wenn ich sowas höre, dann kenne ich schon die Fortsetzung, "das gilt natürlich nur, bis wir an der Macht sind!"

    deutsche Gefallenengräber egal in welchem Land sie sich befinden , sind Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland

    Glaubst du im Ernst, dass irgendwo in Kaliningrader Gebiet, Rossoschka oder Charkow noch ein Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland gibt?

    Gruß Viktor

  • Hallo zusammen,


    Eigentlich wollte ich mich von diesem 'thread' kopfschüttelnd abwenden, aber mein Sinn für Gerechtigkeit verbietet es mir. Einerseits kann ich zwar Wolfgangs Kritik an der Arge SS nicht teilen, wenngleich ich deren Existenzberechtigung seinerzeit einmal angezweifelt habe ;). Andererseits finde ich es höchst befremdlich, wenn Thomas (dessen freundliche und sachliche Art, auch bei Nicht-Konkordanz zu kommunizieren ich sehr schätze) einen Rechtfertigungs-'thread' eröffnet, um sich gegen die Kritik Wolfgangs zu wehren - was hier üblicherweise per PN zu geschehen hat - und in demselben öffentlichen 'thread' der für seine Kritik Kritisierte auf diesen nicht-öffentlichen Weg verwiesen wird.


    Das ist nicht mein Begriff von Fairplay.


    Gruß, Thomas

    "Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!"

  • Hallo Wolfgang,


    da Du noch eine Rückmeldung haben wolltest auf Deinen klarstellenden Beitrag vom 08.02., tu ich das mal als derjenige User, der Deinen Worten zufolge „gleich mit dem Gedenken an A.H. Geburtstag kam, wenn man an den Kaisergeburtstag erinnert“. Diese Aussage ist so schlichtweg falsch!


    Für diejenigen, die im fraglichen Thread nicht von Anfang an mitgelesen haben und die somit die zwischenzeitlich entfernten, weil überflüssigen Beiträge nicht mehr nachlesen können, stelle ich das mal in Kurzform klar: Nachdem mir Deine Erinnerung an den Geburtstag des alles andere als unumstrittenen letzten deutschen Kaisers, Wilhelm II., im Zusammenhang mit dem Holocaust-Gedenktag negativ aufgefallen war, hast Du zur Rechtfertigung angeführt, dass er ja schließlich auch zur deutschen Geschichte dazu gehört habe! Daraufhin kam dann meine Frage, ob mit dieser Begründung demnächst auch wieder an den Geburtstag von A. H. erinnert würde, weil der ja auch dazu gehört hat? Schließlich kam dann noch ein patriotisches (nationalistisches) Zitat von jemandem, den ich nicht kenne und dessen Worte mir auch nicht erinnerungswürdig sind. Nur so viel: in diesem Zitat ging es um Rückkehr zum Stolz auf unser deutsches Vaterland und seine Errungenschaften etc. blabla ...


    Sei mir nicht böse, aber da fällt es wirklich schwer, Dich politisch irgendwo in der Mitte zu verorten! Der Hinweis auf Dein Engagement in Sachen Kriegsgräberpflege und Kranzniederlegung am Volkstrauertag ist auch nicht unbedingt dienlich bei dem Versuch, Dich aus der rechten Ecke raus zu holen. Ich kenne Dich nicht und ich möchte Dir hier auch nichts unterstellen, aber wenn man nach dem Volkstrauertag sieht, wer so alles Kränze an Ehrenmalen und -gräbern ablegt … da findet man Kränze vom VDK und daneben solche von der NPD! Spätestens hier wird einem klar, dass der Grat zwischen Totengedenken und Heldenverehrung ein verdammt schmaler ist!


    Und was soll eigentlich der Hinweis, dass deutsche Soldatengräber im Ausland deutsches Hoheitsgebiet sein sollen? Welche Relevanz hat das?


    Wie ich schon sagte, ich kenne Dich nicht. Die Wenigsten hier im Forum dürften sich persönlich kennen, insofern lässt sich sein Gegenüber in den Threads nur nach dem einschätzen, was er hier schreibt.


    Gruß, Stefan

    "Es gibt nichts, was ein deutscher Offizier nicht kann!" (Oberst Manfred v. Holstein)

  • Huba

    Closed the thread.
  • Guten Abend zusammen,


    Thomas,

    nachdem dem Forum, der ArgeSS, also mir, Doppelmoral, somit Symphatie mit der SS, vorgeworfen wurde,

    sah ich mich in der Pflicht, diesen unerträglichen Anwurf zurückzuweisen,

    ich bin kein Freiwild für Beschuldigungen solcher Art.

    Gerade ich bemühe mich hier, das Forum sachlich, mit vernünftigen Umgangston, hinzubekommen.

    Das war eine Stellungnahme für das ganze Forum, in eigener Sache.


    Wolf29,


    du beschwerst dich jetzt über die ausbleibende Absolution für dein unsägliches Geschreibsel?

    Für diese unerträgliche Polemik?


    Quote

    Einige würden sicherlich Patriotismus in Deutschland unter Strafe stellen, wenn sie denn könnten.

    Quote

    Jedes Land darf/ist Stolz auf sich, nur wir dürfen es nicht, oder was ?

    Quote

    Wir Deutschen müssen uns wieder auf unsere Herkunft besinnen und mit Ehre und Stolz zu unserer Heimat und unserem Land stehen.

    Quote

    Mit patriotischen Grüßen

    Etwas Revisionismus darf es dann auch sein:

    Quote

    Anscheinend ist es für einige besser, das Deutschland einen Angriffskrieg gegen Russland geführt hat,sonst müsste ja die Geschichte umgeschrieben werden.

    Dazu wird der Buchtipp von Schwipper, nicht Schwepper, gegeben:

    Quote
    Bernd Schwepper - Deutschland im Visier Stalins - Verlag Druffel&Vorwinckel,General der DDR,

    Vertreter der Präventivkriegsthese, wie fein.


    Ich höre jetzt lieber auf, es würde sehr spät werden.


    Also,

    was halte ich von einem Mitglied des Forums, der solch einen Müll verzapft?

    Nicht viel, deshalb auch keine Absolution.


    Die Gragpflege, das Blumengesteck zu Gedenktagen, du meine Güte,

    viele andere machen / leisten viel mehr diesbezüglich und verlieren n i c h t ein Wort darüber.


    Das war´s mit diesem Thread, zugesperrt.


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!