Lohnt sich ein zweiter Antrag bei der Wast???

  • Moin Moin,


    Ich habe bei der WAST 2004/2005 Auskunft zu meinen Grossvätern bekommen. Lange Zeit habe ich mich damit abgefunden das es wohl keine weiteren Infos mehr gibt. Krankenbuchlager, MA, Entnazifizierung, Stadtarchiv, soziale Ämter(wegen Kriegsrente) habe ich auch versucht...


    Jetzt lese ich seid einiger Zeit hier im Forum mit, und Frage mich ob ein zweiter Antrag bei der WAST Sinn macht. Man liest ja das es 2005 eine Zusammenlegung mit der zentralen Nachweisstelle gab ZNS gab und sich auch mit Anfang 2019 einiges geändert hat... Was meint ihr???


    Gruss


    Carsten

  • Guten Tag,


    das Problem ist nur, dass es die WASt in altbekannter Form nicht mehr gibt.


    Jetzt dem Bundesarchiv eingegliedert, deshalb dürften sich auch Bestimmungen geändert haben.


    Man liest, man hört, aber wie es jetzt dort weitergeht?


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Hallo


    es geht hier um den Lesesaal, nicht um Auskünfte zu Familienangehörigen


    uwe

    Moin,

    wo steht das? So wie das auf der Website imho dargestellt ist, nimmt die Abteilung da erst ihren Dienst auf.....auch die Formulare wurden auf den erstenBblick undurchsichtiger.


    Ralf

  • Hallo zusammen,


    Da es die WASt im ursprünglichen Sinne nicht mehr gibt und diese jetzt beim Bundesarchiv eingegliedert ist,

    weiß vielleicht jemand ob alte Anträge noch abgearbeitet werden ? Ich hatte vor 22 Monaten einen Antrag gestellt.


    Gruß

    Rainer

    Suche immer Infos zur Korps-Nachrichten-Abteilung 448

  • Hallo Rainer,


    die alten Anträge werden in jedem Fall bearbeitet. Manch einer wurde schon per Email angeschrieben und hat auch die Bundesarchiv Formulare erhalten. Ggf. einmal nachhaken zum aktuellen Stand.


    Nach meinen Informationen läuft der Dienstbetrieb ohne Unterbrechung weiter. Nur der Besucherverkehr bzw. die Einsichtnahme ist bis 1.3. eingeschränkt.


    Carsten

    Da du ja schon früh alle relevanten Stellen abgeklappert hast, sehe ich kaum Erfolgsaussichten für neue Treffer. Einzigst die Unterlagen der ehem. ZNS könnten noch etwas enthalten, wenn du dort damals nicht angefragt hattest und deine WASt Auskunft aus der Zeit vor der Ubernahme stammt.

    Wie und ob man dies extra abprüfen kann weiß ich nicht.


    Gruß Alex

  • Hallo zusammen,


    eventuell hilft was die bestehenden Anträge betrifft ja auch ein Blick auf die Startseite der WASt.


    https://www.dd-wast.de/de/startseite.html


    So wie ich es lese, werden die "alten" Anträge auf jeden Fall abgearbeitet.


    Gruß

    Anton

    Suche Informationen zum PzGrenRgt 33 und FjRgt 9

  • Hallo zusammen,


    recht herzlichen Dank an Alex und Anton, euere Antwort hat mir sehr geholfen.


    Gruß Rainer

    Suche immer Infos zur Korps-Nachrichten-Abteilung 448

  • Alle vor 2019 gestellten Anträge werden bearbeitet. Die persönliche Einsichtnahme kann nur nach vorherigem Benutzungsantrag und Auftrag zu einer personenbezogenen Recherche (beide Formulare sind auf der Bundesarchivseite abrufbar) und nach Püfung mit Terminvereinbarung durchgeführt werden. Der Benutzungsraum wird eingerichtet, braucht aber noch ein wenig Zeit. Die Benutzung erfolgt nach dem Bundesarchivgesetz.


    Gruß Wattwurm