Tagesberichte der US Army Divisionen 1945

  • Guten Tag


    Gibt es in amerikanischen Archiven Tagesberichte der Einheiten?


    Konkret geht es um die 101st Cavalry der U.S. Army und den 29. April 1945 (Bayern).


    Mit bestem Dank und freundlichen


    Karin

  • Guten Abend Eumex


    Vielen Dank.

    Sehr spannend und ausführlich. Ich suche die Befreiung des Lagers in Murnau. Angeblich die 101th. Aber vielleicht stimmt das in dem Fall gar nicht? Ich gehe dem mal nach.



    Viele Grüsse


    Karin

  • N'Abend Karin,


    zunächst mal zur Klarstellung: es handelt sich hierbei nicht um eine Division, sondern um ein Regiment, nämlich das 101st Cavalry Regiment.


    Dieses Regiment bestand aus der 101st Cavalry Reconnaissance Squadron (Mechanized), der 116th Cavalry Reconnaissance Squadron (Mechanized) und der 101st Cavalry Group (Mechanized).

    Vom 08.04. bis zum 04.05.1945 war das Regiment der 12th Armored Division (zum XXI Corps gehörend) unterstellt.


    Für die 101st Cavalry Group (Mechanized) gibt es ein PDF der History "Wingfoot" in zwei Teilen online zum Lesen bzw. als Download:


    -> Teil 1

    -> Teil 2


    Im Teil 2 werden Murnau und das Lager auf Seite 76 erwähnt!


    Für detaillierte Informationen zu den Ereignissen solltest Du einen Blick in die After-Action-Reports der genannten Verbände werfen. Ich hab' jetzt nicht danach gesucht, aber im -> US-Nationalarchiv NARA sollten die Unterlagen vorliegen.


    Viel Erfolg.


    Gruß, Stefan

    "Es gibt nichts, was ein deutscher Offizier nicht kann!" (Oberst Manfred v. Holstein)

  • Guten Abend Stefan


    Herzlichen Dank! Das ist sehr spannend. Es scheint doch noch mehr Widerstand gegeben zu haben, als man vermuten möchte.


    Aus dem Text geht trotz der grossen Ausführlichkeit aber leider nicht hervor, dass sie ins Lager selbst sind. Die Bilder, die vorliegen, beweisen dass, aber es gibt in der Publikation keine näheren Informationen dazu. Ich werde mal das Nationalarchiv kontaktieren. Im Moment aber "Government Shutdown". Der reicht also tatsächlich bis zu mir :-)


    Nochmals vielen Dank für das tolle Dokument. Es gibt einen sehr guten Eindruck der damaligen Verhältnisse.


    War es überhaupt üblich, dass die US Army in ihren Reports über die vor Ort vorgefundenen Zustände berichtete?


    Viele Grüsse


    Karin

  • Hallo Karin,


    die After-Action-Reports sind Aufzeichnungen der Einheiten über die Ereignisse des Tages, also quasi Kriegstagebücher.


    Erfahrungsgemäß sind diese Reports mehr oder weniger umfangreich - siehst Du leider erst, wenn sie Dir vorliegen :(


    Mir liegen für meinen Interessensbereich sowohl sehr knapp gehaltene A/A Rpts vor als auch recht ausführliche ...


    Hast Du schon mal im Netz konkret nach A/A Rpts vom 101st Cavalry Rgt bzw. der 101st Cavalry Group gesucht? Vielleicht sind die online verfügbar.


    Gruß, Stefan

    "Es gibt nichts, was ein deutscher Offizier nicht kann!" (Oberst Manfred v. Holstein)